Schule

Schulerfolg: Auf den Lehrer kommt es an

Schulerfolg: Auf den Lehrer kommt es an

Was macht eine gute Schule aus? Kleinere Klassen, längeres gemeinsames Lernen, beste Ausstattung, pausenlose Reformen? Einige Experten sind der Ansicht, dass diese Faktoren eher zweitrangig für den Bildungserfolg unserer Kinder sind, denn  der hängt ganz entscheidend von der Qualität der Lehrer ab. Und um die ist es nicht gut bestellt in Deutschland.

In Schweden sorgte jüngst ein Bildungsexperiment für Aufsehen. Sieben herausragend qualifizierte Lehrer haben, begleitet von Kamerateams des schwedischen Fernsehens, einer der schwächsten schwedischen Schulklassen innerhalb eines knappen halben Jahres in eine der leistungsstärksten verwandelt. Das Magazin „Geo“ berichtet von diesem Experiment in seiner jüngsten Ausgabe.

Sicherlich ist das Schweden-Experiment eine singuläre und schwer mit dem Schulalltag vergleichbare Situation. Aber auch hierzulande sind mittlerweile etliche Experten der Ansicht, dass es vor allem auf die Lehrer ankommt, wenn man Bildung voranbringen will. Neben Fachwissen spielen Faktoren wie Begeisterungsfähigkeit, Motivation, Sozialkompetenz und klare Wertvorstellungen des Pädagogen eine entscheidende Rolle dafür, ob seine Schüler etwas lernen oder blöd bleiben.

In Deutschland werden nach Einschätzung von Experten diese Faktoren in der Lehrerausbildung zu wenig beachtet – von der Gestaltung der Studienordnungen bis hin zur Auswahl der Lehramtsstudenten, von denen Schätzungen zufolge bis zu 20 Prozent für den anspruchsvollen Beruf gar nicht geeignet seien. Einige Bildungsexperten beziffern die Zahl der ungeeigneten Lehrer gar auf 40 Prozent.

In  diese Kerbe schlägt auch die Autorin Inge Faltin in ihrem neuen Buch „Schule versagt“ (erscheint im Februar bei dtv). Die gelernte Politologin und Germanistin entschloss sich nach frustrierenden Schulerfahrungen ihres Sohnes zu einem aufwendigen Selbstversuch: Sie arbeitete zehn Jahre lang als Lehrerin in Berlin, um herauszufinden. was an deutschen Schulen schiefläuft.

Ihr Befund: lähmende Hierarchien, starre Pädagogikkonzepte und unmotivierte Lehrer seien in erster Linie schuld am Versagen vieler Schüler. Wer als Schüler das Pech hat, an ein unfähiges Exemplar der Gattung „Pädagoge“ zu geraten, müsse leiden und mit schlechten Noten leben.  So werde Bildung zum Glücksspiel.

Inge Faltin fordert, wie etliche andere Experten auch, statt weiterer Schulreformen eine Neuausrichtung der Lehrerausbildung, um den Lehrerfolg systematisch zu verbessern. An der Uni Passau wird bereits mit einem Eignungstest für angehende Pädagogen experimentiert, einzelne Schulen wie die Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim bilden ihr Kollegium konsequent weiter, um den Unterricht zu verbessern.

Der Ruf nach höheren Lehrergehältern sei übrigens nicht geeignet, den in den letzten Jahren etwas in Verruf geratenen Lehrerberuf für Querseinsteiger und echte Talente attraktiver zu machen: Deutschlands Lehrer, so „Geo“, gehören zu den am besten bezahlten Lehrern der Welt – nur in Südkorea, Luxemburg und in der Schweiz verdienen Pädagogen mehr als hierzulande.

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Die guten Lehrer – Reflektiere deinen Unterricht! « Widerspiegel

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schule

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Schule

kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Gap Year: In diese Lücke passt eine Sprachreise

Thomas Meins14. Mai 2016

Auslandsaufenthalt für Schüler

Barbara Leuschner11. März 2016

Gewinnspiel: Back To School und Safe „Home“

Barbara Leuschner17. August 2015

Wollhersteller Schachenmayr unterstützt 100 Grundschulen bundesweit

Barbara Leuschner24. April 2015

Software zur Sprachstandserfassung in Kindergärten und Vorschulen

Halit Tas25. Februar 2015

Zeugnisse stressen Eltern mehr als Kinder

Barbara Leuschner30. Januar 2015
casio_1

Elektronisches Wörterbuch für die Schule: Das EX-word EW-G200 von Casio im Test

Cinja Leuschner22. Oktober 2014

VTech-Umfrage: Eltern fördern ihre Kinder gern selbst

Barbara Leuschner4. Oktober 2014