Familienleben

Kinderfreundliche Krankenhäuser – wo sind Ihre Kleinen gut aufgehoben?

Kinderfreundliche Krankenhäuser – wo sind Ihre Kleinen gut aufgehoben?

Krankenhaus ist nicht gleich Krankenhaus – das gilt auch für Kinderstationen. Ein Gütesiegel zeichnet besonders geeignete Kinderkliniken aus.

Werdende Eltern sind in aller Regel perfekt auf den „großen Tag“ vorbereitet: Kliniktasche gepackt, Strampler gekauft – oft ist sogar schon das Kinderzimmer voll eingerichtet, obwohl der Nachwuchs noch gar nicht da ist. Worüber sich Eltern häufig nicht richtig informieren, ist das Krankenhaus, in dem sie ihr Kind zur Welt bringen wollen. Häufig wird einfach nur die nächstbeste Klinik in der Region angefahren – denn gemeinhin gilt die Annahme, dass Krankenhäuser in Deutschland alle irgendwie den gleichen Standard haben müssen.

Das ist allerdings nicht der Fall: Es gibt Krankenhäuser, die speziell für eine kinderfreundliche Umgebung ausgerichtet und offiziell zertifiziert sind. Ein Beispiel dafür ist das Gütesiegel „Ausgezeichnet für Kinder – eine Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen“, das von der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. vergeben wird. Um die Auszeichnung zu erhalten, muss das Krankenhaus entsprechende personelle, fachliche, personelle, organisatorische, räumliche und ausstattungstechnische Anforderungen erfüllen – und außerdem die Teilnahme an Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung der Qualität nachweisen.

Das Krankenhaus in Herdecke www.gemeinschaftskrankenhaus.de hat das Siegel bereits zum vierten Mal in Folge erhalten. Prof. Dr. med. Alfred Längler, Ärztlicher Direktor des GKH und Leitender Arzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin, erklärt die Auszeichnung folgendermaßen: „Das Gütesiegel zeigt, dass bei uns eine kindgerechte und familiengerechte stationäre Versorgung angeboten wird. Wir erfüllen alle Strukturvorgaben wie z.B. eine kontinuierliche kinderärztliche Besetzung, speziell geschulte Kinderkrankenpfleger und Pädagogen und umfassende Netzwerkarbeit bei der Versorgung von seltenen und schwerwiegenden Krankheitsbildern.“

Ob auch Sie ein Krankenhaus mit dem Gütesiegel „Ausgezeichnet für Kinder“ in Ihrer Nähe haben, können Sie der Webseite der Vereinigung entnehmen: www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de

Foto: Stephan Brendgen

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. inspirat

    23. März 2017 in 15:15

    Für die Geburt ist vielleicht ein babyfreundliches Krankenhaus besser als ein kinderfreundliches. Das in der Karte verzeichnete hat hier für Geburten einen so schlechten Ruf, dass die werdenden Eltern lieber etwas weiter fahren, weil die Geburtshilfe so unfreundlich ist und man häufiger mal das Kind auf dem Flur zur Welt bringen muss. Ich kann hier die „babyfreundlichen“ Krankenhäuser (WHO / unicef) empfehlen. In unserem (Dannenberg) habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, nach dem Not-Kaiserschnitt wurde sehr auf das Bonding geachtet und Stillen aktiv gefördert. Dass Baby gleich mit im Mama-Bett schläft war für das Klinikpersonal und die Hebammen selbstverständlich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Familienleben

easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017
Happy Mothers day!

Ein Danke für Mama: Tipps für schöne Geschenke

Hans Wankl22. Februar 2017
auto_familienkutsche

Familienkutsche gesucht? Was Sie beim Autokauf beachten müssen

Hans Wankl2. Februar 2017
onlinebanking

Online-Banking im Urlaub nutzen oder Auszeit vom Netz nehmen?

Hans Wankl23. Januar 2017
baby-17369_19201

Gut gewappnet für das Abenteuer Familie

Hans Wankl29. November 2016
toothbrush-571741_1280

Zahnarztangst bei Kindern vermeiden – was Eltern tun können

Hans Wankl1. November 2016