Film

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

In der Neuauflage des Geisterjäger-Blockbusters der 80er-Jahre pusten Melissa McCarthy und Kristen Wiig schleimige Monster weg – mit durchwachsenem Erfolg (Kinostart: 4. August 2016). Absolut Familie verlost drei Fanpakete.

Es waren einmal vier Wissenschaftler und Tüftler, die mit allerlei selbst gebastelten Geräten monströsen Schleimgeistern zu Leibe rückten und New York von einer übersinnlichen Plage befreiten. Und weil sie dabei auch noch jede Menge lockere Sprüche und dummes Zeug von sich gaben, begeisterte das Quartett weltweit ein Millionenpublikum – das ist in etwa die Story des sogenannten Kultklassikers „Ghostbusters – Die Geisterjäger“ von 1984.

Fünf Jahre später durften die Geisterjäger in einer Fortsetzung noch einmal ihre Stadt retten, seitdem schwiegen Mundwerk und Waffen der verrückten Vier. Da aber die Filmindustrie immer auf der Suche nach bewährten Erfolgsrezepten ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis Hollywood auch die „Ghostbusters“ wieder reanimieren würde. Dabei machen Regisseur Paul Feig und sein Team eigentlich nichts falsch: Sie passen die alte Klamotte behutsam der Gegenwart an und verpassen den Monstern ein sehenswertes Update. Ein Knaller wie das Original ist es dennoch nicht geworden.

ghostbusters_geisterjaeger

Die Physikerin Erin Gilbert (Kristen Wiig) steht kurz vor der Festanstellung an der Columbia University, da taucht eine ihrer Jugendsünden auf: ein Buch über paranormale Phänomene, das sie mit ihrer damaligen Freundin Abby Yates (Melissa McCarthy) verfasste. Erin fürchtet um ihr Ansehen als seriöse Wissenschaftlerin und versucht Abby davon zu überzeugen, dass Buch vom Markt zu nehmen. Die willigt nur unter der Bedingung ein, dass Erin ihr hilft, einer Geistererscheinung in einem alten New Yorker Gemäuer auf den Grund zu gehen. Dabei fängt sich die Wissenschaftlerin eine volle Ladung Schleim ein – der Beginn einer fantastischen Karriere abseits der Uni.

Erin, Abby, deren Nerd-Assistentin Jillian (Kate McKinnon) sowie die geistererprobte U-Bahn-Angestellte Patty (Leslie Jones) gründen eine Geisterjäger-Agentur. Mit an Bord ist der etwas begriffsstutzige, aber süße Kevin (Chris Hemsworth) als „Vorzimmerdame“.

ghostbusters_auto

Was im Original die Männer um Bill Murray und Dan Aykroyd erledigten, übernehmen in der Neufassung nun vier unerschrockene Frauen. Das ist auch schon der originellste Einfall der Drehbuchautoren, denn ansonsten hat sich nicht viel geändert im „Ghostbusters“-Universum. Auch die Frauen reden jetzt pseudowissenschaftlichen Unfug über schleimige Geister, basteln an obskuren Gadgets und rücken mit einem Geister-Mobil zu den fantastischen Einsätzen im Big Apple aus. Die Monster, mit denen sie es zu tun haben, sehen natürlich etwas anders aus als noch vor über 30 Jahren: Sie sind nun komplett digital, noch bunter und zahlreicher.

ghostbusters_szene

Besonders eindrucksvoll ist das am Anfang des Films, als der Grusel in zunächst klassischer Horrorfilm-Manier mit einem hübschen Hausgeist beginnt. Filmischer Höhepunkt ist der „Ghostbusters“-Einsatz bei einem Rockkonzert, bei dem nicht nur die Gitarren und Verstärker glühen. In der überlangen Showdown-Sequenz dürfen die Effektspezialisten dann ausführlich demonstrieren, was sie draufhaben und was heute so alles im Kino möglich ist, um Übersinnliches sichtbar zu machen.

Dennoch: Bei allem Aufwand reißt dieser „Ghostbusters“-Aufguss nicht wirklich vom Hocker. Warum? Die Frauen machen ihre Sache gut, die Gadgets sind witzig, die meisten Gags sitzen, zudem nimmt sich der Film Zeit für einige liebevolle Details und Cameo-Auftritte der alten Helden.

ghostbusters_hemsworth

Vielleicht war es ganz einfach keine gute Idee, eine alte Story noch einmal aufzuwärmen, die Fans als unantastbarer Kult gilt. Vielleicht ist harmloser Geisterjäger-Spaß in einer Zeit, in der wir mit ganz anderen Monstern zu kämpfen haben, nicht mehr angesagt. Wirklich Spaß macht in „Ghostbusters“ nur einer: Nebendarsteller Chris Hemsworth („Thor“). Der lässt mit einem supercoolen Auftritt als tumber Assistent selbst die größten Monster verblassen.

ghostbusters_posterKinostart: 4. August; Regie: Paul Feig; FSK: ab 12; Länge: 117 Min.; Verleih: Sony Pictures Germany; Link: http://www.ghostbustersfilm.de/site/

Zum Kinostart von “Ghostbusters” verlosen wir drei Fanpakete, bestehend aus je einem im Dunklen leuchtenden T-Shirt, einer Kappe und einem Discobeutel:

Ghostbusters_Bundle

Wer zum Filmstart von “Ghostbusters” ein Fanpaket gewinnen möchte, füllt unter dem Stichwort „Geisterjäger“ einfach das Gewinnspielformular aus. Nicht vergessen, Namen und vollständige Adresse anzugeben. Die Namen der Gewinner werden auf absolutfamilie.de/wer-hat-gewonnen veröffentlicht.

Einsendeschluss ist der 15.08.2016. Mitarbeiter der beteiligten Firmen können nicht teilnehmen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten der Teilnehmer werden von Absolut Familie nur für diese Gewinnspielabwicklung verwertet, nicht gespeichert und ausschließlich zu Versandzwecken an die beteiligten Firmen weitergegeben.

GEWINNSPIELFORMULAR

* erforderliche Angaben
Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
Ice Age 5

Kinotipp: ICE AGE – KOLLISION VORAUS!

Barbara Leuschner29. Juni 2016