Film

Kinotipp: RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN

Kinotipp: RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN

Auch die schönste Filmtrilogie geht einmal zu Ende – Sellawie! Mit „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ gehen die beiden Berliner Jungs Rico und Oskar nun zum dritten und letzten Mal auf Gaunerjagd (Kinostart 28. April 2016). Absolut Familie verlost drei Fanpakete.

Der Kindesentführer Mister 2000 ist hinter Schloss und Riegel, die Chef-Bingotrommeltante Ellie Wandbeck und ihr missratener Sohn Boris ebenfalls, Oskar ist Ricos neuer Nachbar in der „Dieffe“, der Bühl sein neuer Papa, und Rico selbst merkt sich immer öfter auch ohne den Merk-Rekorder Sachen. Ist also alles in Butter und dergleichen? Nicht ganz…

Rico Oskar und der Diebstahlstein 2

Dass Anton Petzold und Juri Winkler in „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ wieder in den Titelrollen zu sehen sein würden, war von Beginn an klar – schon beim ersten Film „Rico, Oskar und die Tieferschatten„, der 2014 ins Kino kam und den Deutschen Filmpreis sowie den Bayerischen Filmpreis als Bester Kinderfilm gewann, waren die beiden so mit den Rollen verschmolzen, dass niemand sich eine andere Besetzung vorstellen konnte. Und auch ein Großteil des weiteren Ensembles der ersten beiden Filme kehrt im  zurück, darunter Karoline Herfurth als Ricos Mutter Tanja, Ronald Zehrfeld als der Bühl, Milan Peschel als Fitzke, Ursela Monn als Frau Dahling und David Kross als Kiesling – damit ist die Dieffenbachstraße 93 in Berlin-Kreuzberg wieder voll besetzt, und kann losgehen: Der tiefbegabte Rico und der hochbegabte Oskar sind in ihrem letzten Abenteuer Steindieben auf der Spur, welche sie sogar bis an die Ostsee führt.

Rico Oskar und der Diebstahlstein 3

In der Dieffe 93 hat sich einiges getan: Ricos Mutter Tanja (Karoline Herfurth) ist mittlerweile mit dem Bühl (Ronald Zehrfeld) zusammen und Ricos bester Freund Oskar lebt mit seinem Vater Lars (Detlev Buck) nun auch bei Rico im Haus. Also eigentlich alles gut und Ricos Laune ist prima.

Doch dann stirbt völlig überraschend der kauzige Fitzke (Milan Peschel) und vererbt Rico (Anton Petzold) seine geliebte Stein-Sammlung. Während Oskar (Juri Winkler) überzeugt ist, dass diese Sammlung absolut wertlos ist und eine echte Fitzke-Marotte war, glaubt Rico nun im Besitz eines wertvollen Schatzes zu sein, den er in Gedenken an Fitzke auch würdig bewahren möchte.

Rico Oskar und der Diebstahlstein 4

Als die beiden Jungs feststellen, dass Ricos Lieblingsstein, der Kalbstein, gestohlen wurde, ist ihr Detektiv-Spürsinn geweckt! Sie müssen die Diebe stellen und finden heraus, dass die auf dem Weg an die Ostsee sind. Da passt es prima, das Tanja mit dem Bühl in den „Knutsch-Urlaub“ geflogen ist! Und so begeben sich die beiden pfiffigen Jungs allein auf eine spannende Reise an die Ostsee – Hund Porsche natürlich immer mit dabei.

Rico Oskar und der Diebstahlstein 5

Im Zug treffen sie den gehörlosen Jungen Sven (der Rico einst den entscheidenden Tipp auf der Suche nach Mr. 2000 gegeben hatte), der mit seiner Familie an die Ostsee reist. In Prerow bringt er sie zunächst im Schuppen unter. Im Café an der Strandpromenade belauschen sie die Diebe. die Übergabe des Steins wird für den nächsten Tag vereinbart, Treffpunkt: FKK-Strand!

Und, vielleicht das Wichtigste: Rico und Oskar haben zum ersten Mal einen echten, großen Streit miteinander … Mann, Mann, Mann, wenn das mal alles gut geht…

Nach „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ heißt es nun also Abschied nehmen von zwei außergewöhnlichen Helden, die der namhafte Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel geschaffen hat. Doch mit „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ trumpfen die beiden noch einmal so richtig auf und man darf sich auf ein spannendes Detektiv-Abenteuer mit Ricos Merk-Rekorder und Oskars Weisheiten freuen.

Richtig streiten leichtgemacht

Rico Oskar und der Diebstahlstein 1

Manchmal streiten sich auch die besten Freunde, das ist nun einmal so und auch gar nicht schlimm. Wer richtig streiten kann, kann sich auch schnell wieder vertragen. Wir haben ein paar Tipps, die euch die Versöhnung leichter machen. Richtig streiten will eben gelernt sein.

Unter vier Augen
Es wird gemotzt, geschrien, gezetert – es fliegen auf gut Deutsch die Fetzen! Das passiert schon mal und ist auch gar nicht schlimm. Aber das muss ja nicht die ganze Nachbarschaft mitbekommen. Deshalb gilt: Zoff nur unter vier Augen und nicht in der Öffentlichkeit. Ist ja sonst auch ganz schön peinlich.

Bleibe fair
„Du hast die Badesachen daheim vergessen?! Wie blöd bist du eigentlich?!“ Autsch. Niemand will beleidigt werden, selbst dann nicht, wenn man einen Fehler gemacht hat. Die Konsequenz: Man geht auf Konfrontationskurs und schon brennt der Baum. Deswegen sollte dem Ärger von Anfang an auf anderem Wege Luft gemacht werden – zum Beispiel, wenn man’s mit Humor nimmt: „Och, wie doof, keine Badesachen. Naja, dann müssen wir wohl nackig schwimmen gehen…“

Was war, ist gewesen
Mimimi! Streit ist angesagt! Und wenn’s schon mal abgeht, dann kann man ja gleich zum Rundumschlag ausholen und alles raushauen, was jemals falsch gelaufen ist. STOPP! Genau das sollte man nicht tun. Beim Zanken sollte man Vergangenes ruhen lassen und sich nur auf den aktuellen Streitpunkt konzentrieren. Dann herrscht auch schneller Frieden und man kann wieder Sachen machen, die Spaß bringen.

Ich verstehe dich
Wenn die Emotionen überkochen, machen die Ohren gerne mal zu. Man redet und redet und redet, ohne das Gegenüber mal zu Wort kommen zu lassen. Was das bringt? Natürlich nichts. Der Andere muss auch mal etwas sagen dürfen, und man selbst muss dann auch aufmerksam sein. Sonst hört man ja niemals auf, sich zu kabbeln.

Nicht hetzen
Auf die Schnelle mal streiten, das klappt nicht. Da schmeißt man sich dann nur Boshaftigkeiten an den Kopf und geht am Schluss verärgert auseinander. Wenn man sauer ist, dann sollte man das sagen und sich mit seinem Streitpartner zusammensetzen, um sich in aller Ruhe auszusprechen. So kommt man auf gemeinsame Lösungen und fühlt sich letztlich viel besser, als wenn man einfach nur mal schnell Dampf ablässt.

Rico Oskar und der Diebstahlstein_PlakatKinostart: 28. April 2016; Regie: Neele Vollmar; FSK: ohne; Länge: 94 Min.; Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH; Link: ricoundoskar-diefilme.de

Zum Kinostart von “Rico, Oskar und der Diebstahlstein” verlosen wir drei Fanpakete, bestehend aus je einem Plakat, zwei Kinotickets, einem Frisbee, einem T-Shirt und einem Turnbeutel:

Rico Oskar und der Diebstahlstein_Bundle

Wer zum Filmstart von “Rico, Oskar und der Diebstahlstein”ein Fanpaket gewinnen möchte, füllt unter dem Stichwort „Kalbstein“ einfach das Gewinnspielformular aus. Nicht vergessen, Namen und vollständige Adresse anzugeben. Die Namen der Gewinner werden auf absolutfamilie.de/wer-hat-gewonnen veröffentlicht.

Einsendeschluss ist der 7.05.2016. Mitarbeiter der beteiligten Firmen können nicht teilnehmen, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten der Teilnehmer werden von Absolut Familie nur für diese Gewinnspielabwicklung verwertet, nicht gespeichert und ausschließlich zu Versandzwecken an die beteiligten Firmen weitergegeben.

[si-contact-form form=’1′]

© 2016 Twentieth Century Fox

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016