Absolut-Reisen

Flusskreuzfahrt mit Kindern: Bei A-Rosa reisen Kids umsonst

Flusskreuzfahrt mit Kindern: Bei A-Rosa reisen Kids umsonst

Mit Kindern auf Flusskreuzfahrt zu gehen, klingt ungewöhnlich. Aber die Branche entdeckt jetzt auch kleine Passagiere: Bei A-Rosa reisen Kinder umsonst – und haben ihren eigenen Kids Club an Bord.

Flusskreuzfahrten mit Kindern? Geht das überhaupt – und sind an Bord der gemächlich dahingleitenden Schiffe nicht sowieso nur ältere Passagiere unterwegs? Ein schwieriges Thema, aber zumindest die Rostocker Reederei A-Rosa hat nicht nur die sogenannten Best Ager ab 59 Jahren als Zielgruppe im Visier, sondern auch Familien mit Kindern. Denen bietet der Kreuzfahrt-Veranstalter ein Animationsprogramm an Bord, wie man es von großen Ferienclubs oder All-inclusive-Hotels gewohnt ist. Und: Kinder bis 15 Jahre reisen umsonst in der Kabine der Eltern.

Kids Club auf zwei A-Rosa-Schiffen

Die elf A-Rosa Flussschiffe sind bisher auf den Fahrgebieten Donau, Rhein/Main/Mosel und Rhône/Saône unterwegs, ab 2017 kreuzt ein A-Rosa-Schiff auch auf der Seine zwischen Paris und der Normandie. Die Reederei öffnet sich zunächst aber nur zaghaft den kleinen Passagieren: Den Kids Club mit Animationsprogramm gibt es derzeit nur auf zwei Schiffen der Flotte: auf der „A-Rosa Donna“ und auf der „A-Rosa Flora“. Die „Donna“ ist 2016/17 auf dem Rhein unterwegs, die „Flora“ auf der Donau – mithin auf den klassischen Strecken europäischer Kreuzfahrt-Reedereien. Typische Stopps auf diesen Fahrten sind etwa Straßburg, Köln, Amsterdam und Rotterdam bzw. Wien und Budapest.

RN_DLX_AMSTERDAM_07_c_39L

Was erwartet die Kids an Bord der A-Rosa-Schiffe? Während der Sommerferien und rund um Ostern 2017 gibt’s dreimal am Tag ein sattes Animationsprogramm – das richtet sich an Kinder zwischen 4 bis 15 Jahren. Wer will, kann seine Kinder praktisch den ganzen Tag an Bord bespaßen lassen. Los geht’s bereits ab 8 Uhr, der Spaß endet um 21 Uhr, nur unterbrochen von den obligatorischen Pausen für Mittagsbüfett und Abendessen.

Schiffsrallys und Piraten-Action

Pro Schiff und Tour sollen jeweils zwei Fachkräfte für die Kids sorgen – im Angebot der Animateure sind etwa Schiffsrallys, Piraten-Action, Shows, Gesellschaftsspiele und ein Kreativ-Atelier. Die Eltern haben derweil Zeit, im Spa zu relaxen, auf dem Sonnendeck zu dösen oder Landausflüge zu machen. Landausflüge für Kids bietet A-Rosa übrigens nicht an  – aus versicherungstechnischen Gründen, wie es heißt.

RN_DLX_POOL_01_39L_08

Im letzten Jahr reisten immerhin schon 1000 Kinder an Bord der A-Rosa-Schiffe mit ihren Eltern (oder Großeltern). Auf einigen Schiffen sollen sich sogar bereits ältere Passagiere beschwert haben, es gäbe zu viele Kinder an Bord. Die Reederei wertet das – zu recht – als Ansporn, weitere Familien mit ihrem Nachwuchs an Bord zu holen.

Beim Thema Kinder und Flusskreuzfahrten gibt es in der Branche nämlich durchaus Nachholbedarf. Während die Groß-Reedereien auf den dicken Schiffen, die auf Mittelmeer, Ost- oder Nordsee oder in der Karibik kreuzen, längst Familien als Hauptzielgruppe ausgemacht und ganze Schiffe nur auf die Bedürfnisse reisender Eltern mit Kind ausgerichtet haben, dümpeln auf den meisten Flussschiffen nach wie vor vornehmlich Senioren. Zu wenig, um weiter für Wachstum bei den Flusskreuzfahrten zu sorgen.

Abenteuer Flusskreuzfahrt

Kinder und Flusskreuzfahrten – das passt, findet A-Rosa. Die Kids dürften sich in der Tat, möglicherweise sogar ohne Kids Club, durchaus wohlfühlen an Bord. Und die Reise vielleicht sogar als Abenteuer erleben. Die Schiffe liegen in der Regel jeden Tag in einem anderen Hafen, die vorbeiziehenden Landschaften beeindrucken auch kleine Gäste, und die Schiffe sind mit ihren bis 135 Metern Länge und knapp 100 Kabinen groß genug, um sich zu bewegen. Und das prallvolle Büfett mit seine vielen Auswahlmöglichkeiten am Mittag oder Abend schätzen auch kleine Feinschmecker.

SIL_DLX_KABINE-C-D_03

Kinder bis 15 Jahren reisen bei A-Rosa zwar umsonst, aber eine Flusskreuzfahrt ist, sofern mit Rundumverpflegung, Tagesausflügen und in der Hauptsaison gebucht, keine Schnäppchenreise. Fünf Nächte auf der „A-Rosa Donna“ kosten ab ca. 799 Euro pro erwachsener Person, vier Nächte auf der „A-Rosa Flora“ ab 649 Euro. Dazu kommen noch Kosten für An- und Abreise zum Start- und Zielhafen. Landausausflüge sind, wie üblich, ebenfalls extra.

Fotos: A-Rosa Flussschiff GmbH

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Ab ins Familien-Abenteuer: Flusskreuzfahrten für Kinder

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018
ruegen1

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018
beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016