MedienFamilie

Neu auf DVD: „Club der roten Bänder“

Neu auf DVD: „Club der roten Bänder“

 

Harte Schicksale, große Gefühle: Die Erfolgsserie „Club der roten Bänder“ gibt’s jetzt auch fürs Heimkino.

 

Diese Serie war der Überraschungserfolg des TV-Jahres 2015: Mit „Club der roten Bänder“ wagte sich Vox erstmals an eine eigenproduzierte Drama-Serie – und setzte gleich ein dickes Ausrufezeichen. Die Geschichte einer Gruppe von sechs schwer kranken Jugendlichen, die im Krankenhaus Freundschaft schließen, begeisterte Kritiker und erwärmte das TV-Publikum.

Deutscher Fernsehpreis für „Club der roten Bänder“

„Club der roten Bänder“ erreichte im Schnitt knapp 2,5 Millionen Zuschauer und ist mit einem Marktanteil von 13,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen die erfolgreichste neue TV-Serie in dieser Kern-Zielgruppe. Das freut nicht nur den Sender und die Vermarkter, sondern auch Deutschlands wichtigste TV-Jurys. „Club der roten Bänder“ bekam kürzlich den Deutschen Fernsehpreis 2016 als beste deutsche Serie. Zudem wurde die Vox-Produktion für den renommierten Grimme-Preis nominiert.

Bei so viel Erfolg hat sich der Sender entschieden, das der „Club der roten Bänder“ demnächst erneut zusammenkommt: Im Spätherbst 2016 gibt es weitere zehn Folgen der Serie.

Wer die erste Staffel der Serie verpasst hat oder die zehn Folgen noch einmal sehen möchte, kann jetzt im Heimkino zur Silberscheibe greifen. Am 29. Januar erscheint die erste Staffel von „Club der roten Bänder“ auf DVD und Blu-ray bei Universum.

Das ist „Club der roten Bänder“

Die Serie basiert auf den Erlebnissen des spanischen Autors, Schauspielers und Regisseurs Albert Espinosa. In seinem 2008 erschienenen Debütroman „El mundo amarillo“ („Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt“) beschreibt der Katalane seine Jugend, die vom Kampf gegen den Krebs geprägt war. Über zehn Jahre verbrachte Espinosa immer wieder im Krankenhaus, bis er die Krankheit mithilfe seiner Freunde und unbändiger Lebenslust besiegte.

Die Erinnerungen an die „schönste Zeit seines Lebens“ berührten, allein in Spanien und Lateinamerika wurden mehr als eine Million Exemplare des Bestsellers verkauft. Als Drehbuchautor und Co-Produzent brachte Espinosa die Krankenhaus-Geschichte um sechs Jugendliche mit der Serie „Polseres Vermelles“ im Jahr 2011 mit großem Erfolg ins spanische Fernsehen.

Für die deutsche Version engagierten die Produzenten weitgehend unbekannte Darsteller – ein Glücksgriff, denn die unverbrauchten jungen Leute agieren überzeugend und mit der nötigen Dosis Gefühl: Leo (Tim Oliver Schultz), Jonas (Damian Hardung), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels), Toni (Ivo Kortlang) und Hugo (Nick Julius Schuck) verbringen ihre Tage im Krankenhaus statt in der Schule oder Familie. Um den schnöden Klinikalltag und ihre Krankheit besser und gemeinsam zu überstehen, gründen sie den „Club der roten Bänder“.

 

Die Erlebnisse der sechs Freunde zwischen OP-Tisch, Rollstuhl-Rennen, Tod und Liebe bereichern das deutsche Fernsehen um eine neue Farbe, die den Nerv vieler (vor allem weiblicher) Zuschauer trifft: „Club der roten Bänder“ ist hochemotionale Unterhaltung – mit ernsten Themen, Drama und Tränen, aber eben auch voller Humor und Lebensfreude.

„Club der roten Bänder – Staffel 1“ erscheint am 29. Januar auf DVD und Blu-ray bei Universum mit umfangreichem Bonusmaterial auf drei DVDs bzw. zwei Blu-rays. Laufzeit: ca. 463 Minuten, freigegeben: ab 12 Jahren.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

MedienFamilie

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016