Familienpolitik

KitaPlus: Regierung investiert 100 Mio. in Betreuungsausbau

KitaPlus: Regierung investiert 100 Mio. in Betreuungsausbau

kindergarten-504672_1280Die Bundesregierung will die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern – und steckt 100 Millionen Euro in den Ausbau von Kita-Plätzen.

Die Bundesregierung – in diesem Fall eine Initiative aus Familien- und Arbeitsministerium – verstärkt ihre familienpolitischen Bemühungen: Das  neue Bundesprogramm „KitaPlus“ soll die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern – in erster Linie durch längere Öffnungszeiten der Betreuungseinrichtungen.

Ab sofort sollen Kindertageseinrichtungen und Tagespflegepersonen, die ihre Betreuungszeiten flexibler gestalten und an die Bedürfnisse der Eltern anpassen, finanziell gefördert werden. Das Programm unterstützt Randzeiten außerhalb der Regelbetreuung zwischen 8.00 und 16.00 Uhr, etwa die Verlängerung der Kita-Öffnungszeiten auf 18 Uhr. Auch Betreuungsmöglichkeiten am Wochenende und an Feiertagen sowie Betreuungsangebote, die Schichtarbeit abdecken, sollen gezielt gefördert werden.

100 Millionen Euro bis 2018

Bis 2018 will die Bundesregierung bis zu 100 Millionen Euro für ihr KitaPlus-Programm in die Hand nehmen. Kindertageseinrichtungen können Fördermittel in Höhe von bis zu 200.000 Euro jährlich erhalten. Für Tagespflegepersonen sind es jährlich bis zu 15.000 Euro.

Damit können passende Betreuungsangebote am frühen Morgen, späten Abend, nachts, an Wochenenden und in der Ferienzeit entwickelt werden. Fördern will die Bundesregierung aber auch Investitionen wie etwa die Ausstattung von Schlafräumen, Sachkosten und Ausgaben für Qualifizierungen.

Zurzeit liegen laut Bundesregierung bereits 561 Bewerbungen für die neuen Fördermittel vor, vor allem aus den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Projektberaterinnen und Projektberater unterstützen Kitas und Tagespflegestellen bei der Entwicklung eines pädagogischen Konzepts für die optimale Umsetzung des erweiterten Angebotes. Um auch die Nachhaltigkeit eines solchen Betreuungsangebots sicherzustellen, geben die Projektberaterinnen und Projektberater zudem unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtige Hilfestellungen. Weiterer wichtiger Bestandteil des Programms soll die Zusammenarbeit mit den Eltern sein.

Foto: Pixabay.com

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienpolitik

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienpolitik

preschool-548170_1280

Kinderbetreuung: Stark im Osten, schwach im Westen

Thomas Meins2. Februar 2016
persons-731514_1280

Umfrage: Deutsche wollen Kinder – aber erst die Karriere

Thomas Meins11. Januar 2016
family-457235_1280

Elterngeld: Besonders beliebt bei bayrischen Vätern

Thomas Meins24. September 2015
screenshot_elterngeld

ElterngeldPlus & Elternzeit: So viel gibt’s vom Staat

Thomas Meins16. April 2015
Eltern heute

Elternsein heute

Barbara Leuschner27. Januar 2015
manuela-schwesig-gr,property=bild,bereich=bmfsfj,sprache=de

Nur wenige Eltern nutzen das Betreuungsgeld

Thomas Meins19. November 2014
pixabay_background-2322_640

Elterngeld: Am meisten kassieren bayerische Väter

Thomas Meins17. Oktober 2014
summer

Urlaubsreport: Deutsche haben sich in den Sommerferien gut erholt

Thomas Meins26. August 2014
familie pixabay

10 wichtige Fakten über Mütter, Väter und Familien

Thomas Meins23. April 2014
BS_Rente_infografiken_AB_RGB22

Rentenversicherung: Familien zahlen drauf

Thomas Meins19. Januar 2014