Familienleben

Umfrage: Deutsche wollen Kinder – aber erst die Karriere

Umfrage: Deutsche wollen Kinder – aber erst die Karriere

persons-731514_1280Jede Generation geht ihren eigenen Weg – auch ganz privat. Die Zeitschrift Eltern wollte wissen, wie junge Menschen über Kinder und Familie denken.

Wie stellen sich junge Menschen die Zukunft der Familie vor? Und wie ihr eigenes Familienleben? Wann wollen sie Kinder – und wie? Das wollte die Zeitschrift Eltern wissen und befragte 1000 Deutsche im Alter zwischen 18 und 30 Jahren.

Laut Umfrage ist die Familie auch für viele junge Menschen noch immer der Ort, mit dem sich durchweg positive Gefühle wie Geborgenheit, Vertrauen und Liebe verbinden. Entsprechend groß ist der Kinderwunsch bei den Befragten: 86 Prozent der noch kinderlosen jungen Frauen und 88 Prozent der Männer möchten später einmal eines oder mehrere Kinder haben.

Kinder ja, aber später

Aber die Youngster verlegen den Kinderwunsch in die ferne Zukunft. Ob er dann noch realisiert wird oder längst der Karriereleiter geopfert wurde? Von den 18–22-Jährigen wünschen sich 37 Prozent das erste Kind, bis sie 27 Jahre alt sind. Tatsächlich haben in dieser Altersgruppe allerdings erst 20 Prozent ihr erstes Kind. Damit verschiebt sich das Wunschalter, um Kinder zu bekommen bei der Mehrzahl der 27- bis 30-Jährigen hinter den 30. Geburtstag (73 Prozent).

Moderne Medizin soll’s möglich machen, immer später Mutter oder Vater zu werden: 37 Prozent der Befragten glauben, dass es in 20 Jahren nichts Ungewöhnliches mehr sein wird, wenn eine Frau im Alter von 50 Jahren Mutter wird – mithin eine Frau im Fast-Großeltern-Alter noch Nachwuchs bekommt. Keine schöne Vision. In diesem Zusammenhang sind 64 Prozent dem umstrittenen Social Freezing, also dem Einfrieren von Eizellen, gegenüber aufgeschlossen, 31 Prozent können sich diese Möglichkeit auch für sich selbst vorstellen.

Ansonsten sind die jungen Leute eher behaglich-konservativ: Eine feste und stabile Partnerschaft ist für die meisten (74 Prozent) eine sehr wichtige Voraussetzung, um ein halbwegs entspanntes Familienleben führen zu können. Ausreichend Zeit für das Familienleben zu haben, ist für 44 Prozent der Befragten sehr wichtig.

Wünsche an die Familienpolitik

iBesonders auffällig ist die Diskrepanz zwischen den Lebensvorstellungen, die die Befragten von ihrem künftigen Familienleben haben und dem, was sie tatsächlich erwarten. Bei der Erziehung der Kinder wollen beispielsweise 60 Prozent am liebsten, dass beide Elternteile berufstätig sind und sich die Betreuung der Kinder teilen. Tatsächlich rechnen sie aber mit dem Gegenteil: 46 Prozent gehen davon aus, dass beide Partner voll berufstätig sind und die Erziehung der Kinder weitgehend den Kitas und Schulen überlassen. Wünschen tun sich dies aber nur acht Prozent.

Der Staat soll also die Familienaufgaben nicht komplett übernehmen. Stattdessen wünschen sich viele der zukünftigen Eltern von der Familienpolitik großzügige Elternzeitregelungen (43 Prozent Frauen / 33 Prozent Männer) und ausreichend Betreuungs- und Bildungseinrichtungen (31 Prozent Frauen / 40 Prozent Männer).

Foto: Pixabay.com

Kommentare anzeigen (2)

2 Comments

  1. ilse

    24. Januar 2016 in 10:10

    Ich kann Frauen gut verstehen,die erst im Beruf top sein wollen,bevor sie Kinder haben.Zu meiner Zeit gab es keine guten Einrichtungen um kleine Kinder betreuen zu können.Ich gab meinen Beruf auf und was habe ich davon?Sollte mein Mann zuerst sterben,falle ich automatisch in die Altersarmut,weil der Staat mir 40% von der Rente meines Mannes „klaut“So werde ich doppelt bestraft – Das ist ein gutes Wahlkampfthema.Leider taucht es nirgendwo auf.Wir Frauen sollten uns wehren-aber wie?

  2. Pingback: Gut gewappnet für das Abenteuer Familie | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017