Absolut-Reisen

Familienurlaub: Zu den Schnucken im „Moosaikreich“

Familienurlaub: Zu den Schnucken im „Moosaikreich“

Die berühmten Heidschnucken grasen nicht nur in der Lüneburger Heide – ihre Verwandten bevölkern als Moorschnucken das „Moosaikreich“ im bayerischen Oberallgäu. Ein Paradies für den Familienurlaub.

Moorschnucken, Berglaufsänger und Rauschbeeren – Moore galten schon immer als zauberhaft. Bis heute ranken sich mystische Sagen um diese ruhigen Riedlandschaften. In der Allgäuer Moorlandschaft lädt das neue „Moosaikreich“ in Oy-Mittelberg Naturliebhaber, Familien und Kinder ein, diese spannende Landschaft für sich zu erkunden. Neue Wander- und Radwege führen tief ins Moor.

Mit der neuen Moorwelt Moosaikreich lockt ein attraktives Naturerlebnis, das Lust aufs Entdecken macht. Am Schwarzenberger Weiher können am hier aufgestellten Landschaftsmodell des Künstlers Robert Liebenstein nichtsehende Menschen die Landschaft erleben. Eine große Glocke berichtet über den „Schatz im Kesselsee“. Einer Sage zufolge soll hier der Kirchenschatz des ehemaligen Klosters Kempten verborgen sein.

Ausgewiesene Radwege verlaufen rund um den Grünten- und den Rottachsee, und neue Wanderwege führen ins Seemoos bis zum Schwarzenberger Weiher und bringen den Besuchern Besonderheiten vors Auge: seien sie klein und unscheinbar wie der Sonnentau, der Klappertopf in den Feuchtwiesen und die seltene Smaragdlibelle, oder durchaus etwas größer im hohen Wollgras der Piepmatz Berglaufsänger und die Moorschnucken am Sticher Weiher.

Die Moorschnucken halten als Bio-Rasenmäher die Flächen offen und ernähren sich dabei von Moor, Schilf, Pfeifengras und Pilzen. Ihre Vorfahren stammen aus Niedersachen, dort heißen sie Heidschnucken und ziehen durch die Lüneburger Heide.

Das Moosaikreich ist auch ein Beispiel für gelungene Renaturierung: Denn fast wäre das Moor im Seemoos dem industriellen Torfabbau der Nachkriegszeit zum Opfer gefallen. Brennmaterial war Mangelware und so wurden Moorflächen trockengelegt und Wasen zum Heizen gestochen. Heute ist sich Oy-Mittelberg der Bedeutung seiner seltenen Moorflächen bestens bewusst – und setzt jetzt auf nachhaltigen Tourismus statt auf ruinöse Moor-Wirtschaft.

Die Entwässerung wurde gestoppt und die Torfmoose können wieder wachsen. Mit viel Liebe zum Detail führt die Gemeinde im Moosaikreich Gäste und Einheimische an die Geheimnisse der Moore heran. Wanderführer begleiten die Gäste und erzählen von Sagen und kleinen Naturwundern.

Das kleine Oy-Mittelberg hat als Reiseziel allerdings noch mehr zu bieten als seine einzigartige Moorlandschaft. Der 4500-Einwohner-Ort liegt auf rund 1000 Meter Höhe im Oberallgäu, gut erreichbar über die Autobahn A7 von Ulm nach Füssen. Oy ist als prädikatisierter Kneipp- und Luft-Kurort das Zentrum – Brauchtum und Moderne gehen hier Hand in Hand. Die Ganzjahresdestination bietet vom 4-Sterne-Superior-Hotel bis zu Pensionen, Bauernhöfen und Ferienwohnungen ein großes Übernachtungsangebot.

Die Lage ist malerisch: Im Süden grüßen der Säuling, die Alpspitz und der Grünten. Der Grüntensee und der Rottachsee sowie viele kleine Moorweiler liegen verstreut zwischen den schmucken Ansiedlungen. Zahlreiche Wanderungen und Badeplätze laden zum sommerlichen Outdoorspaß ebenso ein wie der neue Skaterpark oder der Kletterwald. Sehenswert ist die älteste Wallfahrtskirche des Allgäus in Maria Rain.

Weitere Infos: Kur-und Tourismusbüro Oy-Mittelberg, Telefon 08366 / 207, tourist@oy-mittelberg.de, www.oy-mittelberg.de.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

summit-2943854_1280

Wanderurlaub mit Kindern

Hans Wankl8. Februar 2018

Den Urlaub mit Kind auf Rügen planen

Hans Wankl1. Februar 2018

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016