Absolut in eigener Sache

Absolut Familie 2.0

Absolut Familie 2.0

Die lieben KleinenLiebe Freunde, Leser und Kooperationspartner von Absolut Familie,
es wird wohl niemandem entgangen sein, dass hier seit einiger Zeit nichts mehr seinen gewohnten Gang geht. Hinter uns liegt eine Zeit mit vielen Veränderungen, privater wie beruflicher Natur. Doch nun werden wir erneut durchstarten – mit frischem Wind von einer jungen Elterngeneration und bald auch in neuem Gewand. Wie es einem ergeht, wenn die eigenen Kinder flügge werden und man sich räumlich verändern muss – das ist eine ganz persönliche Geschichte:

 

Mit mittlerweile 24, 21 und 19 Jahren sind unsere drei Kinder nun erwachsen geworden und haben das heimische Nest verlassen. Schön für sie – ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit – und schlimmer als erwartet für das Muttertier. Ach, wie hatte ich mich auf die Zeit gefreut, wenn ich mich nur noch um die Belange von meinem Mann und mir kümmern muss! Aber dann kam dieses Loch auf mich zu – dieser riesige Krater der Nutzlosigkeit und Des-alles-Hinterfragens – und zog mich in seinen Schlund. Nichts ging mehr – rien ne va plus, Game over.

Nennen wir es einmal eine Depression, die mich da mit eiskaltem Händchen erfasst hatte und im Würgegriff behielt. Wahrscheinlich war es die ernsthafteste Begegnung mit der eigenen Endlichkeit, die dann gleich auch noch einmal den Schmerz vom Verlust der eigenen Eltern und allem Unschönen, was mir im beruflichen und privaten Leben widerfahren war, hochspülte und mich zu der Frage brachte:
Warum soll ich jetzt eigentlich noch etwas zum Thema Familie machen?

Absolut Familie ging online, als dieses Thema noch tägliches Programm für uns bedeutete, als wir uns noch aktiv mit den Problemen „Wie lange darf mein Kind im Internet surfen?“, „Welcher Erziehungsstil ist der richtige?“ und „Welche Sendung empfehlen wir Kindern?“ auseinandersetzten.

Ach ja, und das tägliche Gewinnspiel gab es auch. Schließlich wussten wir selbst am besten, welches Loch die Must haves der Kids ins Portemonnaie reißen können. Wenn man dann das eine oder andere kostenfrei ergattern kann, ist das doch toll! Dass dieser Gedanke von reichlich Naivität geprägt war und wir damit zwar auch Familien, aber vor allem Gewinnspieljäger anzogen, gipfelte in der Tatsache, dass ein Single einen reinen Familiengewinn einstrich. Das war sehr schade – und gab mir zu denken.

Nach einigen Monaten des Komplettumbaus unserer privaten wie beruflichen Räumlichkeiten (zwei zusammengelegte Wohnungen wurden wieder auseinanderdividiert), dem Trennen von Mobiliar, das einen schon seit der eigenen Kindheit begleitete, sowie personellen Veränderungen (die nächste Generation geht erst einmal ihren eigenen Weg) ist nun Ruhe eingekehrt – und ich finde:
Warum sollte ich nicht weiterhin etwas zum Thema Familie machen? Wo sie mir doch so viel bedeutet!

Ich werde nicht mehr hinter Gewinnspielen hinterherjagen – wenn mir etwas angeboten wird, dann ist es gut. Ich will lieber eine junge Elterngeneration zu Wort kommen lassen – und vielleicht ein ums andere Mal meinen Senf dazu geben. Und ich will mehr über meine Hobbys schreiben, die schon viel zu lange darauf warten, wieder in Angriff genommen zu werden. Ich bin mir sicher, dass Themen wie Garten, Werkeln, Basteln und Stricken auch unsere Leser interessieren werden.

Medien bleiben auch weiterhin unser Steckenpferd, aber nicht jeder Kinofilm muss auf dieser Seite vorgestellt werden. Wofür gibt es denn nochnfilm.de?
Auch Reisethemen sind weiterhin im Programm, denn dafür haben wir noch zu viel in petto, was wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Um meinen Wechseljahresblues zu überstehen – und weil es mächtig Spaß macht – werde ich auch weiterhin auf niewieder50.de in guter Gesellschaft von zwei Gleichgesinnten meine Gedanken absondern.

Wer weiß, was die Zukunft noch alles bringt? Auf jeden Fall ist unser nächstes Projekt eine neue Optik für Absolut Familie.

Und jetzt wird erst einmal aufgeräumt (sprach das Muttertier)!

Kommentare anzeigen (3)

3 Comments

  1. Martina

    15. Juli 2015 in 13:20

    Hallo Barbara,
    meine sind erst 5 und 2, aber ich vermisse jetzt schon, dass ihr Gesicht nicht das erste am Morgen ist, wenn ich die Augen aufschlage, weil sie nun in ihrem eigenen Bett schlafen wollen, und ich fürchte jetzt schon den Zeitpunkt in ca. 15 Jahren, wenn sie dann Tschüß sagen und nicht mehr das Haus mit ihrem Gekreische erheitern, sondern sich nur noch zum Geburtstag blicken lassen, weil ja sonst immer ein Termin mit immer neuen Freunden ansteht…
    Aber bald kommen ja bei dir dann vielleicht die Enkelkinder, und dann kann man das ganze – zumindest laut meiner Mutter – noch mehr genießen, weil man nicht gleichzeitig die täglichen Sorgen und die Arbeit hat.
    Alles Gute wünsche ich dir in dieser schweren Zeit.
    lg, Martina.

  2. Sabine Schneider

    17. Juli 2015 in 15:32

    Ein Artikel der zu Herzen geht. Ganz toll geschrieben. Danke. Ich selber hab zwei Kinder die schon außer Haus sind, 23 und 19 aber wir haben nachgelegt 4, 7 und 10 und ich könnte mir nicht vorstellen jetzt schon ohne Kinder dazusein.
    Ich binauf eurer Seite nicht so oft aber ich lese immer wwas ihr, Du auf fb schreibt. das eine oder andere mal haben wir auch schon kommuniziert 😉
    Ich habe die Veränderung auf Fb gemerkt und finde es klasse das ihr da jetzt auch persönlicher und irgendwie anders unterwegs seid.
    Ich freue mich schon bald wieder was zu lesen und wünsche ein wunderschönes Wochenende 🙂
    Sabine

  3. Pingback: Adventskalender? Fehlanzeige! | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Absolut in eigener Sache

Frohe Ostern

Frohe Ostern!

Barbara Leuschner27. März 2016
Adventskalender

Adventskalender? Fehlanzeige!

Barbara Leuschner1. Dezember 2015
Ploetzlich Familie

Plötzlich Familie – Plötzlich schwanger

Barbara Leuschner12. Juli 2015
Ostern

FROHE OSTERN

Barbara Leuschner5. April 2015
amazon-de-logo

Die Amazon-Bestseller der Woche: Die beliebtesten Krimis & Thriller

Thomas Meins21. März 2015
superkids_screenshot

Neue Castingshow: Sat.1 sucht die „Superkids“

Thomas Meins20. März 2015
Willkommen 2015

Willkommen 2015

Barbara Leuschner1. Januar 2015
Guten Rutsch

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Barbara Leuschner31. Dezember 2014
Absolut Familie Frohe Weihnachten

FROHE WEIHNACHTEN

Barbara Leuschner24. Dezember 2014
music pixabay

Kinderlieder: Singend die Welt entdecken

Gast21. April 2014