Film

Kinotipp: SAM O’COOL – EIN SCHRÄGER VOGEL HEBT AB

Kinotipp: SAM O’COOL – EIN SCHRÄGER VOGEL HEBT AB

Vogelkind Sam wird allmählich erwachsen – höchste Zeit, endlich das warme Nest zu verlassen! Aber der Kleine hat Angst vorm Fliegen. Bis er entdeckt, dass Zugvögel auch nur zwei Flügel haben … (Kinostart: 21. Mai).

 

Diese belgisch-französische Produktion ist herzerwärmendes Kinderkino: „Sam O’Cool“ erzählt vom harten Weg eines jungen Vogels, bis er endlich flügge wird. Die Parallelen zu ganz menschlichen und wohl bekannten Problemen liegen auf der Hand. Natürlich, in diesem Film geht’s einmal mehr um die schwierige Sache mit dem Erwachsenwerden. Nur, dass der jugendliche Held hier einen (manchmal ziemlich frechen) Schnabel hat und Flügel statt Arme.

Der kleine Sam (deutsche Stimme: Kostja Ullmann) ist ein richtiger Pechvogel: Weil sein Ei aus dem Nest rollte, wuchs der Piepmatz ohne Mutter auf. Dafür kümmert sich eine Marienkäfer-Lady rührend um den Grünschnabel. Da Sam aber keine gefiederte Familie um sich hat, ist er beim Thema Fliegen und Naturerkunden etwas ängstlich. Seine Adoptivmama ahnt, dass das nicht gutgehen kann: Mit einem kleinen Trick überredet sie ihren Zögling dazu, endlich eine Exkursion in den Wald zu wagen.

Dabei gerät Sam in das Abenteuer seines Lebens: Er trifft auf den tödlich verletzten Zugvogel Darius, der ihm das Versprechen abnimmt, seiner Familie den Weg nach Süden zu weisen – denn es ist Herbst und da müssen die Vögel aus Europa gen Afrika aufbrechen, um in der Sonne zu überwintern. Bevor der ahnungslose Sam noch Piep sagen kann, führt er die Vogelschar hoch in die Lüfte. Nur leider in die falsche Richtung: Statt nach Afrika zu fliegen, landen Sam und seine neuen Kumpel hoch im Norden …

Dieser Sam ist ein eher niedlicher und weniger, wie der Titel andeutet, schräger Vogel. Er ist ängstlich und verspielt und klammert sich an seine Ersatzmutter. Mal allein raus in die Welt und sehen, was draußen so los ist? Nein, da bleibt er lieber im sicheren Heim und hängt mit seinen Freunden ab. Sam ist also ein ziemlich menschlicher Typ. Aber auch das schüchternste Kind muss irgendwann mal auf eigenen Beinen stehen.

Von diesem Dilemma erzählt „Sam O’Cool“ in rührenden Szenen, sehr behutsam, amüsant und ganz entspannt. Diesen liebevollen Charakter, der vor allem die erste halbe Stunde des Films auszeichnet, hält „Sam O’Cool“ nicht den ganzen langen Weg bis nach Afrika durch. Aber doch über weite Strecken – und dabei ist es immer wieder erstaunlich, was der kleine Kerl alles so draufhat: Er entwickelt großen Mut, flirtet mit einem süßen Vogelmädchen und setzt sich gegen einen übereifrigen Neidvogel durch.

Dabei mutiert Sam aber nicht zum Überflieger, sondern bleibt zutiefst „menschlich“, denn er hat ein kleines Problem, mit der Wahrheit herauszurücken – mit der Wahrheit über seine geografischen Kenntnisse nämlich. Denn über den berühmten sechsten Sinn, den ein guter Zugvögel wohl braucht, um heil im Winterquartier anzukommen, verfügt unser kleiner Flattermann gar nicht. Das hindert ihn aber nicht daran, im entscheidenden Moment das Richtige zu tun …

Mit seiner überschaubaren Handlung, niedlichen Figuren und unaufgeregten Erzählweise ist der einfache, aber recht wirkungsvoll animierte Film absolut kindgerecht. Das bedeutet aber nicht, dass sich begleitende Erwachsene langweilen müssten. Die dürften ihren Spaß unter anderem an witzigen Dialogen und sanften Anspielungen auf das menschliche Familienleben haben.

Dieser Film setzt auf leise Töne, verzichtet auf große Knalleffekte und präsentiert uns einen Helden, der alles andere als abgehoben ist.

Fazit: Niedlich animiertes Familienkino für kleine und große Vögel.

Kinostart: 21. Mai; Regie: Christian de Vita; FSK: ab 0; Länge: 91 Min.; Verleih: Splendid Film GmbH; Link: http://samcool.de

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016