Film

Kinotipp: TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST

Kinotipp: TINKERBELL UND DIE LEGENDE VOM NIMMERBIEST

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 1Lautes Gebrüll und ein seltsam grünes Licht? In Nimmerland scheint es ein neues Wesen zu geben, das TinkerBells Freundin Emily unbedingt genauer kennenlernen will. Was andere abschreckt, ist für Emily faszinierend – und so fliegt sie in Disneys  „TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest“ geradewegs ins nächste große Feen-Abenteuer (Kinostart 30. April).

 

Im Tal der Feen:
TinkerBells Freundin Emily liebt Tiere über alles. In jedem Lebewesen, dem sie begegnet, kann die abenteuerlustige Tierfee das Gute sehen. Sie scheut sich auch nicht, notfalls die Regeln im Tal der Feen zu brechen, um einem Tier in Not zu helfen.

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest

Auch als Emily auf ein ungewöhnliches Wesen mit seltsam grün funkelnden Augen trifft, folgt sie einfach ihrem Herzen, anstatt ihrem Verstand. Doch das von ihr liebevoll „Grummel“ getaufte Fabeltier mit dem lautstarken Gebrüll ist nicht willkommen – angeblich wird das mysteriöse Biest die Heimat der Feen zerstören.

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 4

So werden die Wächter-Feen beauftragt, das Nimmerbiest zu fangen. Emily hat unter seiner grummeligen Schale längst ein gutes Herz erkannt und muss nun TinkerBell und ihre Freundinnen davon überzeugen Grummel zu retten.

Aber die Zeit drängt, denn das Tal der Feen beginnt sich schon zu verändern…

Vom Leben inspiriert
Der im New Yorker Stadtteil Brooklyn aufgewachsene Regisseur Steve Loter kommt aus dem Actiongenre und gibt zu, als Kind Angst vor großen Hunden gehabt zu haben. „Ich meine jetzt nicht diese kleinen Schoßhündchen“, erzählt er, „sondern diese Hunde in Kälbergröße. Ich wuchs in einem tierlosen Haushalt auf – keine Hunde, Katzen, Mäuse, Hamster, Kakerlaken… nichts. Da braucht man sich über meine Angst nicht zu wundern.“

Doch als Loters Tochter ihre Liebe zu Hunden entdeckte – je größer, desto besser – musste er seine Einstellung zu Hunden überdenken. „Sie gehört zu den Mädchen, die sich dem Hund einfach liebevoll um den Hals werfen“, verdeutlicht er. „Als Vater bin ich da zuerst natürlich ausgeflippt. Als die Furcht aber etwas nachgelassen hatte, wurde mir etwas ganz Wichtiges klar: Meine Tochter hat ein großes Herz. Als ich sie darauf ansprach, zuckte sie nur mit den Schultern und meinte ‚Alle Tiere sind meine Freunde. Warum sollte es anders sein?‘ Das hat mich sehr berührt. Und ich merkte, dass ich genau solch eine Story erzählen wollte.“

Loters Tochter hat viel mit der Tierfee Emily gemeinsam, was natürlich kein Zufall ist. Doch wie alle spannenden Charaktere ist auch Emily nicht perfekt. „Als wir sie zu ersten Mal im Film sehen, versteckt sie gerade das Falkenküken Hannah in ihrem Haus, um sich um deren gebrochenen Flügel zu kümmern“, verrät Drehbuchautor Tom Rogers. „Doch Falken sind gefährlich und die meisten Feen fürchten sich vor ihnen. Deshalb drehen alle durch, als Emily versucht, Hannah zurück in den Wald zu schmuggeln. Da muss selbst Emily zugeben, dass sie manchmal zuerst ihrem Herzen folgt, bevor sie den Verstand einschaltet.“
Obwohl Emily verspricht, es beim nächsten Mal besser zu machen, weiß doch jeder, der sie kennt, dass sie einem Tier in Not – egal welchem – einfach nicht den Rücken kehren kann. „Emily ist berüchtigt dafür, sich Hals über Kopf in Dinge zu stürzen“, erklärt Produzent Michael Wigert. „Als sie dann lautes Schmerzgeheul aus dem Wald hört, ist es sofort um sie geschehen.“

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 5

„Sie folgt riesigen Pfotenspuren – jede davon so breit wie drei Feen – bis zum entferntesten Ende des Tals, hinein in eine seltsame, verwinkelte unterirdische Höhle“, erzählt Tom Rogers. Und so begegnet sie erstmals Grummel, dem legendären Nimmerbiest. Aber das weiß sie natürlich noch nicht. „Groß wie ein Büffel, mit einer dicken Schnauze, einem breiten Maul voller spitzer Zähne und einem seltsam verwirbelten Fell“, verrät Rogers. „Er ist zwanzigmal so groß wie sie und ein absolutes Rätsel für Emily. Und das, wo sie doch dachte, als Tierfee alle Lebewesen da draußen zu kennen!“

Zu allem Überfluss hat sich Grummel einen Dorn in die Pfote eingetreten und das ist Grund genug für Emily zu handeln. Als sie ihm erfolgreich hilft, verbindet das das mächtige Biest und die Fee augenblicklich. „Emily ist die erste Fee, die hinter Grummels Äußerem das gute Herz sehen kann; Grummel hingegen stellt als erstes Wesen Emilys uneingeschränkte Tierliebe auf eine harte Probe“, so Wigert.

Grummel ist zudem ein vielbeschäftigtes Geschöpf und scheint auf einer Mission zu sein – auch wenn sich Emily der Sinn des Ganzen nicht erschließt. „Alles, was er möchte, ist Felsen auszubuddeln, Äste zu einem klebrigen Brei zu zerkauen und die Paste dazu zu benutzen, die Felsen zu seltsamen, hornförmigen Türmen aufzustapeln“, erläutert Rogers. „Letztendlich scheut sich auch Emily nicht davor, sich schmutzig zu machen, und hilft ihm mit dem Feenglanz dabei, die Steine hochzuheben. Das stärkt ihre Verbindung, dennoch hat Emily keine Ahnung, was mit Grummel los ist!“

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 8

Dabei arbeitet Emily gegen die Zeit und die Wächter-Feen, wie sich bald herausstellt. Damit beauftragt, das Tal der Feen zu beschützen, versuchen natürlich auch die Wächter, die Herkunft des lauten Gebrülls zu entdecken. Und Emily weiß nur zu gut, dass sie ein Tier wie Grummel nicht mit offenen Armen aufnehmen werden.

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 6

Emily und Nyx, die Anführerin der Wächter, sind sich nicht gerade grün. „Nyx ist nicht per se böse“, erklärt Loter. „Sie sieht die Dinge einfach aus einer komplett anderen Perspektive als Emily. In gewisser Weise sind sie jeweils das genaue Gegenteil der anderen. Die eine verlässt sich zu sehr auf ihre Herz, die andere nur auf ihren Verstand. Eigentlich könnten sie beide viel voneinander lernen.“

Loter gibt zu, viele Ereignisse und Charaktere aus dem echten Leben in die Story eingebunden zu haben: „Tatsächlich kann man viel von meinem Familienleben in diesem Film entdecken. Nyx, die einfach nur um die Sicherheit des Tals der Feen besorgt ist, spiegelt mich in meinen Momenten als Helikopter-Vater wider. Deshalb lag es mir sehr am Herzen, Nyx nicht als Bösewicht darzustellen – es hätte schließlich bedeutet, dass ich ein schlechter Vater bin!“

Wer wie Emily tierische Freunde in der Nachbarschaft versorgen will, kann das ganz leicht mit dem von TinkerBell entworfenen Vogelhäuschen tun. Wir werden es jedenfalls nachbauen!

Das große Feen-Quiz

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 2

Alle Anhänger von TinkerBell und Co., die wissen wollen, ob auch in ihnen eine kleine Fee steckt, können das ganz leicht mit dem folgenden Wissens-Quiz über das Tal der Feen und seine Bewohner herausfinden:

1. Woher kommt der Feenglanz?
a) Vom Feenglanzfluss
b) Von der Feenglanzblume
c) Von den Feenglanzhütern
d) Vom Feenglanzbaum

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest 3

2. Wer ist das Oberhaupt im Tal der Feen?
a) Königin Clarion
b) Lord Milori
c) König Sparrow
d) Königin Elizabeth

3. Wie heißt TinkerBells und Emilys Freund, die kleine Maus?
a) Mausi
b) Käse
c) Mimi
d) Kiki

4. Welche Region gibt es nicht im Tal der Feen?
a) Herbstwald
b) Sommerwiese
c) Frühlingsberge
d) Winterwald

5. Wo liegt das Tal der Feen?
a) Deutschland
b) Feenland
c) England
d) Nimmerland

6. Welches Tier ist im Tal der Feen nicht willkommen?
a) Falke
b) Stinktier
c) Biene
d) Tausendfüßler

7. Emily ist eine…
a) Lichterfee
b) Tierfee
c) Wasserfee
d) Kupferkesselfee

8. Welche Eigenschaft besitzt Emily nicht?
a) Spricht mit Tieren
b) Vegetarierin
c) Tinkerbells Schwester
d) Lange braune Haare

9. Wie heißen die Feen, die über das Tal der Feen wachen?
a) Wächterfeen
b) Kraftfeen
c) Aufpassfeen
d) Nachtfeen

Antworten: 1d, 2a, 3b, 4c, 5d, 6a, 7b, 8c, 9a

Tinkerbell und die Legenede vom Nimmerbiest_PlakatKinostart: 30. April 2015; Regie: Steve Loter.; FSK: ohne; Länge: 76 Minuten; Verleih: Disney; Link: disneyfairies.de

© Disney

Wir hatten zum Kinostart von „TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest“ zu einem Foto-Contest „Mein Nimmerbiest“ aufgerufen. Und hier sind die Gewinner:

Mein Nimmerbiest_Gewinner

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Gewinnspiel: "TinkerBell und die Legende vom Nimmerbiest" auf DVD | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016