Film

Kinotipp: BIRDMAN

Kinotipp: BIRDMAN

Birdman 1In Alejandro G. Iñárritus Oscar-nominierter Tragikomödie „Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)“ erhofft sich Ex-„Batman“ Michael Keaton als ehemaliger Superheld-Mime durch seine Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway, neben anderen Dingen, vor allem eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere – ab 29. Januar im Kino.

 

Als „Birdman“ schwang sich Riggan Thomson (Michael Keaton) einst zu Starruhm auf. Aber nachdem er es abgelehnt hatte, den Superhelden ein viertes Mal zu spielen, krähte kaum noch ein Hahn nach ihm. Das soll wieder anders werden! Mehr noch: Mit der Inszenierung eines Theaterstücks am Broadway mit sich selbst in einer tragenden Rolle will er endlich auch künstlerisch ernst genommen werden.

Birdman 2

Allerdings gleicht das Unternehmen, das für ihn existenziell erscheint, einem Himmelfahrtskommando. Schließlich hat Riggan mit Mark Shiner (Edward Norton) einen zwar kassenträchtigen, aber auch verdammt anstrengenden Co-Star kurzfristig ins Boot geholt. Daneben muss er sich noch mit seiner Freundin (Andrea Riseborough), seiner Ex-Frau (Amy Ryan), seiner frisch aus der Reha entlassenen Tochter (Emma Stone) und einer ihm übel gesinnten Kritikerin (Lindsay Duncan) auseinandersetzen. Außerdem meldet sich ständig sein innerer „Birdman“ und putscht ihn auf. Schwer, da bei klarem Verstand zu bleiben…

Mit Unterstützung dreier Co-Drehbuchautoren hat Alejandro Gonzáles Iñárritu („21 Gramm“, „Babel“) einmal mehr ein vielschichtiges und dialogstarkes Meisterwerk abgeliefert. Sein mit vielen schrägen Einfällen garnierter Film ist nicht nur eine furiose, mitunter tief berührende Charakter-Dramödie, bei der Reales und Surreales aufs Beste miteinander verschmelzen. Iñárritu teilt auch satirisch kräftig gegen Hollywood aus, nimmt Eitelkeiten innerhalb des Broadway-Betriebs auf die Schippe und reflektiert über den Zwiespalt von Kunst und Kommerz.

Birdman 3

Dabei paart sich der erzählerische Reichtum mit großem Inszenierungskönnen. Abgesehen von einer Schnittmontage gen Ende wirkt der Film so, als sei er in einer einzigen Einstellung gedreht worden. Das gilt selbst für die komplexe Sequenz, in der sich eine New Yorker Straße vor Riggans innerem Auge plötzlich in den Schauplatz eines Superhelden-Action-Spektakels verwandelt. Zudem sucht die dynamische Kamera von Emmanuel Lubezki immer wieder ungewöhnliche Perspektiven und sorgt in Verbindung mit genial eingesetzten jazzigen Percussion-Klängen dafür, dass das Geschehen, das gnadenlos auf die Premiere des Stücks zusteuert, etwas Fiebriges bekommt.

Birdman 4

Und dann ist da auch noch Ex-„Batman“ Michael Keaton. Seine Besetzung als ehemaliger Superheld-Darsteller auf später Suche nach künstlerischer Anerkennung mag zunächst nur wie ein gelungener Zusatz-Gag erscheinen. Darüber hinaus rechtfertigt Keaton seine Wahl aber mit einer absolut oscarwürdigen mimischen Tour de Force. Aus dem insgesamt tollen Ensemble sticht ansonsten noch Edward Norton heraus. Dessen Auftritte als exzentrischer Method-Actor, der im Sinne möglichst authentischen Agierens etwa mit seiner Bühnenpartnerin (Naomi Watts) vor Publikum eine echte Nummer schieben will, vergisst man nicht so schnell.

Fazit: Ein cineastischer Rundumschlag von selten gesehener Qualität. Nominiert für neun Oscars.

Birdman_PlakatKinostart: 29. Januar; Regie: Alejandro Gonzáles Iñárritu; FSK: ab 12 jahren; Länge: 119 Minuten; Verleih: Twentieth Century Fox; Link: birdman-derfilm.de

 

© 2015 Twentieth Century Fox

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016