Buch

„Der kleine Ritter Trenk und ich“ – Abenteuer im Mittelalter bei framily.de

„Der kleine Ritter Trenk und ich“ – Abenteuer im Mittelalter bei framily.de

Einmal mit dem kleinen Ritter Trenk ins Mittelalter und ein spannendes Abenteuer erleben – das gibt’s bei framily.de. Die preisgekrönte Autorin Kirsten Boie und die Illustratorin und Trenk-Spezialistin Barbara Scholz machen es möglich, mit dem personalisierten Buch „Der kleine Ritter Trenk und ich“.

 

Personalisiertes Abenteuer im Mittelalter
Im Buch „Der kleine Ritter Trenk und ich“ können neben dem Namen, Alter, Frisur, Haarfarbe und Kleidung des Kindes auch Details wie beispielsweise das Lieblingstier, das Kinderzimmer und die Adresse angepasst werden. Das beschenkte Kind findet sich in der Geschichte wieder, geht in die Schule oder in den Kindergarten, lebt bei einem Elternteil oder bei beiden. Ein Foto des Kindes plus Widmung kann ebenfalls hochgeladen werden und schon ist es Star in der Geschichte. Hinzu kommen der wunderbare literarische Humor der Kirsten Boie und die lustig-liebevollen Illustrationen von Barbara Scholz, die das Buch veredeln und zu einem einzigartigen, innovativen Buchgeschenk machen.

 

Die kleine Hauptfigur kann in der Rittergeschichte sogar mit Hilfe von Trenk und Thekla einen Urahn aus den Fängen des gemeinen Ritter Wertholt befreien! Der Fiesling hält ihn im Kerker seiner Burg gefangen, damit er eine Wunderwaffe ersinnt, mit der Ritter Wertholt das ganze Land beherrschen kann. Aber da hat er nicht mit den mutigen Kindern gerechnet…

Interview mit Kirsten Boie

 

1. Woher nehmen Sie Ihre Inspiration für die Geschichten?
„Der ‚Ritter Trenk‘ ist mir eingefallen, als ich an die vielen Jungs gedacht habe, die starke, mutige Ritter großartig finden und gerne selbst einer wären. In den Geschichten kann ich dann erzählen, dass auch in der Ritterzeit das Leben nicht immer und für alle so wunderbar und einfach war, dass man aber (fast) alles schaffen kann, wenn man nicht zu früh aufgibt!“

 

2. Was macht für Sie einen Charakter aus? Und was macht Ritter Trenk besonders?
„Jeder Buchcharakter sollte, soweit das im engen Rahmen einer Geschichte möglich ist, ein ‚ganzer Mensch‘ sein wie wir alle: Er sollte nicht nur eine einzige Eigenschaft haben, sondern viele – vielleicht sogar widersprüchliche. Bei Trenk ist das ganz deutlich: Er ist immer für seine Freunde da, dann kann er sehr, sehr mutig sein – trotzdem hat er auch all die Ängste, die ein wirkliches Kind hat. Aber wenn es nötig ist, schafft er es meistens, seine Angst zu überwinden.“

 

3. Welche Herausforderung hat das Schreiben einer personalisierbaren Geschichte mit sich gebracht?
„Das war eine ganz neue Erfahrung! Jedes Kind, egal ob Junge oder Mädchen, muss sich ja in der Figur, die dann seinen Namen trägt, wiedererkennen können. Darum darf diese Figur nicht allzu festgelegt sein. Gleichzeitig müssen an bestimmten Stellen verschiedene Angaben eingegeben werden können: Geht das Kind in die Schule oder in die Kita? Wo wohnt es? Was isst es gerne? Das alles in so eine kurze Geschichte zu packen, ohne dass es allzu konstruiert wirkt, ist schon eine echte Herausforderung! Dazu kam in diesem Fall, dass ja ein Kind aus der Gegenwart plötzlich in der Ritterzeit landen sollte: Welche Probleme können sich also genau daraus ergeben? Und wie kann dem Kind in der Ritterzeit seine Herkunft aus der Gegenwart helfen?“

4. Im personalisierbaren Ritter-Trenk-Buch spielt das Handy eine bedeutende Rolle und personalisierte Bücher von framily sind auch nur im Internet konfigurierbar. Welche Bedeutung haben die neuen Medien für Sie? Inwiefern beeinflussen sie Ihr Schreiben?
„In meinem Arbeitsalltag nutze ich so ungefähr alles, was es an neuen Medien gibt – das wäre heute auch gar nicht mehr anders denkbar, die Arbeitsabläufe nicht nur im Buchbereich, sondern auch bei Verfilmungen funktionieren einfach so. Ich nutze das Internet so ungefähr, seit es Internet gibt, und für Recherchen ist es für mich inzwischen unabdingbar geworden. Und unterwegs arbeite ich natürlich mit Tablet und Handy. Ich sehe aber auch, wie stark die Notwendigkeit zur ständigen Erreichbarkeit das tägliche Leben beeinflusst. Da müssen wir alle noch viel lernen!“

 

5. Stellen Sie sich die Geschichten schon als Illustration im Kopf vor und wie schwierig ist es dann, eine neue Person wie unser personalisierbares Kind hineinzubringen?
„Weil es den Ritter Trenk ja schon lange gibt, weiß ich natürlich, wie er in den Büchern aussieht. Bei jeder neuen Figur weiß ich aber ohnehin nicht, wie die Illustratorin sie gestalten wird – und in diesem personalisierten Buch wird die neue Figur dann eben von den Menschen gestaltet, die das Buch personalisieren. Für mich macht es das Schreiben nicht schwieriger, ich bin nur neugierig – es wäre lustig zu wissen, wie all die vielen neuen Freunde von Trenk, Thekla und Ferkelchen schließlich aussehen!“

6. Werden Sie das Buch verschenken und wenn ja, an wen?
„Das werde ich bestimmt! Übrigens nicht nur an Kinder: Ich weiß, dass Erwachsene auch ziemlich viel Spaß damit haben können, sich selbst (samt Lieblingsessen!) in einem Buch zu entdecken.“

 

Gestaltet werden kann das personalisierte Buch kinderleicht und direkt online mit Hilfe des Online-Konfigurators bei framily.de. Der User klickt sich einfach durch die große Auswahl an Frisuren und Shirts und kann so die kleinen Helden ganz individuell anpassen. Weitere persönliche Details wie Wohnort, Aussehen der Eltern und Details wie die Lieblingssüßigkeit werden berücksichtigt und sorgen dafür, dass sich die Mädchen und Jungen in der Geschichte wiederfinden. Außerdem können persönliche Fotos und eine Widmung hinzugefügt werden. Die zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten auf framily.de machen jedes Buch zu einem ganz persönlichen Geschenk, das einzeln gedruckt und an die Wunschadresse geschickt wird.

 

Das kann auch unsere Testerin Dominika aus Baden-Württemberg bestätigen: „Das Buch war schnell und gut zu gestalten. Man hat auf jeder Seite mehrere Möglichkeiten, den Namen oder die Bilder anzupassen und kann z.B. das Lieblingsessen des Kindes eingeben usw. Schritt für Schritt wird man weiter geleitet und dann, mit relativ wenig Aufwand, auch schnell fertig.“

 

framily.de ist das Online-Portal für personalisierte Bücher der Verlagsgruppe Oetinger. Seit 2010 gibt es bei framily.de die personalisierten Bücher. In diesen einmaligen Büchern spielt das Kind die Hauptrolle an der Seite beliebter und origineller Kinderbuchfiguren, wie z. B. den Olchis, Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, den Sesamstraßen-Freunden oder Conni. Neu sind die Bücher: „Der kleine Ritter Trenk und ich“, „Die Olchis und ich in der Schule„, „Bibi & Tina und ich“ und „Mein großes Fußballspiel„. Damit stehen aktuell 17 personalisierte Bücher zur Auswahl, zum Preis von je 27,95 Euro (Hardcover).

Neben den personalisierten Büchern bietet framily.de Fotoprodukte, wie z. B. die beliebten Adventskalender, aber auch andere Kalender mit Hintergründen und Illustrationen beliebter Kinderbuchfiguren, wie Pippi Langstrumpf, dem kleinen König, Pettersson und Findus oder den Olchis an.

Ein besonderer Vorteil für alle Leser von Absolut Familie: Mit Eingabe des Gutscheincodes AbsolutBonus am Ende des Bestellvorganges erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 20 % auf alle personalisierten Bücher bei framily.de. Der Code ist bis Ende 2015 gültig.

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Feenfans aufgepasst: "Winx Club und ich" bei framily.de | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Buch

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017

Steven Gätjen gibt sein Kinderbuch-Debüt

Barbara Leuschner11. April 2016

SuperBuch bringt Kinderbücher in die multimediale Welt

Barbara Leuschner8. März 2016

Wir stellen vor: „Dicke Katze and friends”

Barbara Leuschner4. November 2015

Feenfans aufgepasst: „Winx Club und ich“ bei framily.de

Barbara Leuschner2. November 2015

Kinderbuch-Apps fördern das Vorlesen in Familien!

Anja Himmelsbach21. Oktober 2015

Neue LeYo!-Bücher aus dem Carlsen Verlag: Jetzt wird’s gruselig!

Thomas Meins11. Oktober 2015

Die „Dino Wheelies“ sind wieder auf Tour

Barbara Leuschner21. September 2015

LeYo! – Buchstaben und Sprachen ganz spielerisch lernen

Anja Himmelsbach4. September 2015

Hörspiele von den LEGO Friends

Barbara Leuschner22. August 2015