Film

Kinotipp: DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS

Kinotipp: DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS

Drache Kokosnuss und seine beiden besten Freunde, Fressdrache Oskar und Stachelschwein Matilda, haben mit den Büchern von Ingo Siegner längst die Herzen der Kinder erobert. Ab dem 18. Dezember begeistern die drei „feuerfesten Freunde“ endlich auch auf der Kinoleinwand. In einem völlig neuen 3D-Animationsabenteuer begibt sich der kleine Drache Kokosnuss auf die ebenso spannende wie lustige Mission „Feuergras“.

 

Das Leben könnte so toll sein! Richtig abenteuerlich, turbulent und spaßig… aber da machen einem die Eltern oftmals einen Strich durch die Rechnung. So wie Magnus und Mette, die Eltern des kleinen Drachen Kokosnuss, der mit seinen beiden besten Freunden Oskar und Matilda auf der Dracheninsel lebt. Bei seiner Flugprüfung ist der Feuerdrache wieder mal nicht ordentlich durchgestartet – sprich er hat die Flugprüfung erneut nicht geschafft. Was sicher auch damit zu tun hat, dass die übervorsichtigen Eltern Kokosnuss einfach nichts zutrauen.

 

Dabei ist auf Kokosnuss Verlass. Wenn’s drauf ankommt, ist er da, das wissen Oskar und Matilda ganz genau. Die beiden plagen ganz ähnliche Probleme wie ihren Kumpel. Fressdrache Oskar wird von seinen Eltern nicht für voll genommen, weil er kein Fleisch mehr essen will – selbst wenn ihm der Magen gerade mal wieder mächtig knurrt. Und Matilda hat es von Haus aus nicht leicht: Auf einer Insel, die von unterschiedlichsten Drachen bewohnt wird, ist sie das einzige Stachelschwein. Außenseiter sind die Drei, und schon allein deswegen halten sie fest zusammen: sie sind feuerfeste Freunde!

 

Nur Opa Jörgen versteht die Probleme seines Enkels Kokosnuss. Er kann einem zwar mit seinem Traditionsbewusstsein und den ewig gleichen Geschichten ganz schön auf den Wecker gehen, aber sonst ist er wirklich okay. Er ist der einzige Erwachsene, der Kokosnuss’ Wunsch nach Selbstständigkeit vollkommen versteht. Und so kommt er eines Tages auf die Idee, seinen Enkel mit einer ganz wichtigen Aufgabe zu betrauen: Kokosnuss soll das Feuergras bewachen – dieses gibt den Feuerdrachen die Kraft, Feuer zu speien und dabei selbst gegen Feuer geschützt zu sein.

 

Blöderweise nimmt Kokosnuss die Aufgabe auf die leichte Schulter. Kurz, ganz kurz nur, hat er nicht aufgepasst, sich während der Wache ein kleines Abenteuer erlaubt, und schon hat jemand das Feuergras geklaut. Das schmackhafte Kraut, das sich auch ganz ausgezeichnet als Kochgewürz eignet, ist weg! Wie soll er das dem Opa erklären? Es gibt nur eine Lösung: Kokosnuss selbst muss das Feuergras schleunigst wiederfinden – und natürlich helfen ihm Oskar und Matilda dabei.

Das Feuergras ist in die Hände der Fressdrachen gefallen – und die staunen nicht schlecht. Nicht nur kann man damit alle Speisen wunderbar verfeinern, nein, nach dem Genuss des Krauts können die Fressdrachen sogar noch Feuer pupsen! Endlich sind sie ihren Nachbarn ebenbürtig. Keine Frage – sie wollen das Fresskraut unter allen Umständen behalten. Zumal es auch sie gegen Feuer schützt. Ein Krieg zwischen den Feuerdrachen und den Fressdrachen droht…

Aber das wissen Kokosnuss, Oskar und Matilda (noch) nicht. Auf der Suche nach dem verschwundenen Feuergras reisen sie quer über die wunderschöne Dracheninsel und treffen dabei auf die unterschiedlichsten Drachen, finden viele neue Freunde, erleben neue Abenteuer – und entdecken bald, dass die Dracheninsel in großer Gefahr ist!

Durch ihren Mut und ihre Unerschrockenheit beweisen sie, dass Kleine manchmal die Allergrößten sind…

In mittlerweile 22 im cbj Verlag erschienen Büchern haben der Drache Kokosnuss und seine beiden besten Freunde, Fressdrache Oskar und Stachelschwein Matilda, die Herzen der Kinder im Sturm erobert – und das weit über die deutschen Grenzen hinaus: Die Geschichten von Ingo Siegner wurden bislang in 17 Sprachen übersetzt. Im ersten Kinofilm „Der kleine Drache Kokosnuss“ wird Kokosnuss von Jungstar Max von der Groeben gesprochen, der zuletzt sensationelle Kinoerfolge mit „Fack Ju Göhte“, „Bibi & Tina“ und „Doktorspiele“ feiern konnte. Unterstützt wird er von Dustin Semmelrogge als Stimme von Oskar und Carolin Kebekus, die Matilda ihre stimme leiht und auch schon in „Ritter Rost“ zu hören waren.

Und hier stellt Carolin Kebekus für die Leser von Absolut Familie den Film „Der kleine Drache Kokosnuss“ vor:

Max von der Groeben über Kokosnuss:

„Kokosnuss ist lustig, hat Humor und ist aber auch mutig und cool. Ich musste wirklich oft lachen, als ich das zum ersten Mal gesehen habe. Er verleitet einen zum Mitfiebern. Ich finde, das ist wichtig bei einer Hauptfigur. Der kleine Drache Kokosnuss ist ein Feuerdrache, aber wahrscheinlich der einzige der nicht fliegen kann und wird deshalb manchmal ein bisschen ausgegrenzt. Aber das Besondere an ihm ist, dass er trotzdem nie den Mut verliert, er ist witzig und gibt nie auf und das zeichnet ihn aus. Er ist sehr abenteuerlustig und ein super Typ.“

Dustin Semmelrogge über Oskar:

„Die drei erleben tolle Abenteuer, und auch brenzlige Situationen. Aber durch ihren Eifer und Mut und ihre Tapferkeit versuchen sie das alles zu meistern. Oskar ist ein Fressdrache und der beste Kumpel von Kokosnuss. Auch er wird von seinen Eltern nicht richtig ernst genommen, weil er sich in den Kopf gesetzt hat, Vegetarier zu werden. Und da er ja Fleischfresser ist, verlangen die Eltern nun, dass er sein Haustier grillt und verschlingt. Das bringt er aber nicht übers Herz.“

Carolin Kebekus über Matilda:

„Matilda ist ein Stachelschwein, das auf den ersten Blick vielleicht ganz harmlos aussieht, aber mit der nicht zu spaßen ist. Sie ist genauso taff wie die Jungs und ein freches Mädchen. Außerdem ist sie das einzige Stachelschwein auf der Insel, da muss man einfach taff drauf sein. Matilda macht bei allen Abenteuern mit den Jungs mit. Sie ist zwar zu Fuß nicht so schnell, aber wenn sie sich zusammenrollt, dann ist sie eine Kugel voller Stacheln und damit dreimal so schnell – wie ein Kugelblitz.“

Kinostart: 18. Dezember; Regie: Hubert Weiland, Nina Wels; FSK: ohne; Länge: 83 Minuten; Verleih: Universum; Link: derkleinedrachekokosnuss-film.de

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016