MedienFamilie

Elektronisches Wörterbuch für die Schule: Das EX-word EW-G200 von Casio im Test

Elektronisches Wörterbuch für die Schule: Das EX-word EW-G200 von Casio im Test

EW-G200_L_CY453ADie Generation Smartphone braucht auch im Schulunterricht nicht auf mobile digitale Medien zu verzichten: Mit dem EW-G200 aus der EX-word-Serie von Casio gibt es jetzt ein elektronisches Wörterbuch, das in jede Schultasche passt. Wir haben das Gerät getestet.

Vier Wälzer in einem Gerät

Vokabeln lernen, ohne dicke Wörterbücher zu wälzen oder sich durch einen Haufen Zettel zu wühlen? Das klappt – und zwar mit modernen digitalen Hilfsmitteln. Casio präsentiert mit dem  EX-word EW-G200 ein elektronisches Schülerwörterbuch im Hosentaschenformat. Das Gerät in der Größe einer mobilen Spielekonsole hat vier Standard-Nachschlagewerke von Pons und Duden an Bord und ist gedacht für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Das Gerät verfügt über ein Schwarzweiß-Display (10,4 cm), eine physische Tastatur und weitere Bedienelemente zur Eingabe und Navigation auf dem Bildschirm. Für Englisch, Französisch und Spanisch stecken die aus dem Unterricht bekannten Schulwörterbücher von Pons mit jeweils 130.000 Stichwörtern im Casio. Für das Fach Deutsch ist der Duden „Die deutsche Rechtschreibung“ integriert. Wir haben das EW-G200 getestet.

casio_1Praxistest Casio EX-word EW-G200

Das Casio EX-word EW-G200 hält, was es verspricht: Statt Duden und Wörterbücher mit sich herumtragen zu müssen, vereint es alle Schinken in einem Gerät. Mit Rechtschreibinfos aus dem Duden und Wörterbücher für Englisch, Französisch und Spanisch sollte der für die Schule erforderliche Stoff für den Fremdsprachenunterricht, Latein ausgenommen, recht gut abgedeckt sein. Das elektronische Wörterbuch macht einen robusten Eindruck und muss so sicherlich nicht im Samttäschchen zwischen Heften und Büchern verstaut werden. Mit knapp 200 Gramm ist das Gewicht des handlichen Geräts durchaus vertretbar.

Die Navigation durch das System ist recht intuitiv – gerade die Generation Smartphone kann sich den Griff zur Bedienungsanleitung getrost sparen. Features wie den Taschenrechner oder den Vokabeltrainer entdeckt der Nutzer auch von allein. Layout und Display erinnern dagegen eher an alte Zeiten – bunt und sonderlich dynamisch ist hier nichts. Der Casio EX-word beschränkt sich eben aufs Wesentliche. Das ist allerdings auch gut so – schließlich sollen Wörter ja möglichst schnell gefunden und möglichst übersichtlich dargestellt werden. Genau das gelingt mit dem EX-word auch. Wer sich mit der Rechtschreibung nicht sicher ist oder wem eine Vokabel fehlt, kommt hier mit nur ein paar wenigen Klicks zum Ziel.

IMG_0756Die Geräte aus der EX-word-Serie sind geschlossene Systeme: Sie lassen sich nicht per USB-Anschluss oder mit anderen Erweiterungsmöglichkeiten mit individuellen Texten oder Lösungen füttern. Daher sind sie im Prinzip unterrichtstauglich und auch prüfungsgeeignet – die Geräte ersetzen ja lediglich das gedruckte Nachschlagewerk. Ob und wo das EX-word in der Schule zugelassen ist, ist aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Im Zweifel: den Lehrer fragen!

Weitere Informationen zum EW-G200 finden Sie unter EX-word.de

 

Fotos: Casio, Cinja Leuschner

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

MedienFamilie

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016