Film

DER RICHTER – RECHT ODER EHRE

DER RICHTER – RECHT ODER EHRE

Ein Richter auf der Anklagebank: Joseph Palmer steht unter Mordverdacht. Sein verlorener Sohn Hank, ein aalglatter Staranwalt, muss ihn rauspauken. Familiendrama mit Robert Duvall und Robert Downey Jr. (Kinostart: 16. Oktober).

 

So gut wie alles, was Robert Downey jr. in den letzten Jahren angepackt hat, geriet zum Blockbuster: Ob als Iron Man, Sherlock Holmes oder werdender Vater („Stichtag“) – Robert Downey Jr. erwies sich als Kassenmagnet und zählt mittlerweile zu Hollywoods bestbezahlten Stars. Mit „Der Richter – Recht oder Ehre“ wechselt der Schauspieler nun das Genre. Statt als Actionheld, Super-Detektiv oder Normalbürger in Nöten brilliert Robert Downey Jr. in „Der Richter“ in einem Mix aus Justizthriller und Familliendrama als aalglatter Anwalt.

Hank Palmer (Robert Downey Jr.) gehört zu jenen Anwälten, denen es nicht um Gerechtigkeit, sondern um möglichst fette Honorare geht. Wenn die Gage stimmt, nimmt er jeden noch so zweifelhaften Mandanten an – und haut ihn raus, mit allen Tricks. Privat läuft’s bei dem Chicagoer Staranwalt weniger geschmeidig: Seine Gattin geht fremd, seine kleine Tochter bekommt er kaum zu Gesicht.

Als Hanks Mutter stirbt, düst er in seinen Heimatort Carlinville irgendwo in Indiana. Die Reise ans Grab wird zu einem Trip in die Vergangenheit. Das Verhältnis zu seinem Vater Joseph (Robert Duvall), seit über 40 Jahren Richter im Ort, ist massiv gestört, mit seinen Brüdern Glen (Vincent D’Onofrio) und Dale (Jeremy Strong) verbindet ihn so gut wie nichts. Hank will so schnell wie möglich zurück nach Chicago – aber daraus wird nichts.

Denn sein Vater hat einen gerade aus der Haft entlassenen Gewalttäter angefahren und tödlich verletzt. Bezirksstaatsanwalt Dickham (Billy Bob Thornton) bereitet eine Mordanklage gegen den Richter vor. Der Alte behauptet, sich nicht an den Unfall erinnern zu können. Aber einige Indizien weisen darauf hin, dass Joseph das Opfer nicht zufällig ins Jenseits beförderte. Hank will seinen Vater vor dem Gefängnis bewahren und übernimmt die Verteidigung des Familienoberhauptes …

„Der Richter“ überzeugt weder mit einer raffinierten Geschichte noch mit atemloser Spannung. Über weite Strecken steht zwar die Krimihandlung inklusive polizeilicher Ermittlungen und Anhörungen vor Gericht im Mittelpunkt. Als Krimi ist „Der Richter“ durchaus solide und durchdacht konstruiert, aber letztlich wenig überraschend.

Die Frage, was wirklich in der Todesnacht geschah, tritt aber zunehmend in den Hintergrund. Denn sie führt direkt auf das Thema, das diese Story zusammenhält: das Verhältnis von Vater und Sohn. Dazu taucht der Film tief in die Vergangenheit der Palmers ein und bemüht auch das ein oder andere Klischee. Sogar für eine Liebesgeschichte ist noch Platz in diesem Sittengemälde aus der US-Provinz: Hank trifft nämlich seine alte Jugendliebe wieder.

Ja, dieser Film hat manchmal Leerlauf – aber seltsamerweise stört das gar nicht besonders. Denn mit zwei Giganten wie Robert Duvall und Robert Downey Jr. kann eigentlich nichts schiefgehen: Duvall gibt als angeschlagener Richter alles, wechselt vom grantigen Halbgott in der Robe zum liebevollen Opa und schließlich zum hilflosen Alten. Downey gibt zunächst ordentlich Gas als Ekelpaket und Rechtsverdreher, entwickelt aber zunehmend menschliche Züge und ein Gespür für Familie – diese Verwandlung ist vorhersehbar, aber sie ist absolut glaubhaft. Und Downey schafft es selbst in den Szenen, in denen er als Advokat mit ungebremstem Ego andere beleidigt, die Zuschauer auf seine Seite zu ziehen.

In den allerletzten Minuten geht dem „Richter“ nach großer emotionaler Achterbahnfahrt ein wenig die Puste aus. Das Ende ist – zu seicht, um es wirklich ernst nehmen zu können.

Fazit: Konventionelles Hollywood-Drama der stilsicheren Art mit zwei großartigen Schauspielern, die sich einen denkwürdigen Hahnenkampf liefern.

Kinostart: 16. Oktober; Regie: David Dobkin; FSK: ab 6; Länge: 141 Min.; Verleih: Warner Bros. GmbH, Link: http://wwws.warnerbros.de/thejudge/

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016