Familienleben

Der Traum vom eigenen Stern

Der Traum vom eigenen Stern

istock_absolutfamilie.de_1Spätestens seit der Verfilmung von Klaus Baumgarts Buchserie „Lauras Stern“ wollen alle Kinder ihren eigenen Stern besitzen: In dem Film geht es um ein kleines Mädchen, das einen verletzten Stern findet, ihn zu Hause wieder aufpäppelt und fortan mit ihm die tollsten Abenteuer erlebt. Die Geschichte wurde in 25 Sprachen übersetzt und ist weltweit bekannt.

Lassen Sie einen Stern benennen

Bevor Eltern erklären müssen, dass Sterne nicht so einfach vom Himmel fallen, und sich die kleinen Kinderaugen mit Tränen füllen, haben wir eine gute Nachricht: Auch wenn die Sterne ihr Dasein Millionen Lichtjahre entfernt im Weltall fristen, so kann man dennoch Freundschaft mit ihnen schließen ñ zum Beispiel durch eine Sterntaufe. Hierbei können Kinder ihren eigenen Stern benennen. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie im nächsten Absatz.

Wie kann man einen Stern taufen lassen?

Ohne Teleskop kann man von der Erde aus ungefähr 6000 Sterne mit dem bloßen Auge erkennen – sie alle warten nur darauf, mit Kindern Freundschaft zu schließen. Über Anbieter wie sternkaufen24.de haben Eltern die Möglichkeit, ihren Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen: Sie kaufen einen Stern, dem sie nach ihren bzw. den Wünschen ihrer Kinder einen Namen geben dürfen. Dieser bleibt bis in alle Ewigkeit bestehen und besiegelt die Verbindung zwischen dem Stern und seinem Besitzer.

Einen Stern zu einem besonderen Anlass verschenken

Je nachdem, wie hell die Sterne leuchten, haben sie unterschiedliche Preise, damit für jeden Geldbeutel der passende Himmelskörper dabei ist. Nach Kaufabschluss erhalten die Eltern bzw. das Kind, dem der Stern fortan gehört, ein eigenes Zertifikat, aus dem der neue Besitz hervorgeht. Wer seinen Kindern eine ganz besondere Freude bereiten will, der kann ihnen den Stern auch zu einem bestimmten Anlass, wie etwa dem Geburtstag oder zu Weihachten schenken. Das sorgt sicherlich für leuchtende Kinderaugen!

istocl_absolutfamilie.de_2Die Sterne nach Hause holen: So geht’s

Auch wenn man seinen Kindern keinen echten Stern nach Hause holen kann, besteht durchaus die Möglichkeit, die Decke des Kinderzimmers in einen Sternenhimmel zu verwandeln. Hierfür gibt es spezielle Aufkleber in Sternenform, die sich durch das Tages- und Raumlicht aufladen und im Dunkeln leuchten, wenn man das Licht ausmacht. Wenn Kinder schlafen gehen müssen, sich ins Bett legen und an die Decke starren, leuchten die Sterne auf sie herab. Alternativ kann man auch leuchtende Wandtattoos aufkleben oder eine Sternentapete anbringen, die nachts leuchtet.

Bild 1: © istock.com/amphotora
Bild 2: © istock.com/Spiderstock

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017