Familienleben

Ausflugstipps für den Herbst: Ab nach draußen!

Ausflugstipps für den Herbst: Ab nach draußen!

pixabay_climb-427277_640Viele Kinder bewegen sich zu wenig und hocken lieber zu Hause herum, als draußen zu spielen. Dabei gibt’s spannende Alternativen für Stubenhocker, auch im Herbst: einen Ausflug auf den Bauernhof, in den Kletterwald oder auf eine Burgruine.

Die Stiftung Kindergesundheit ist darüber besorgt, dass Kinder immer träger werden und zu selten draußen spielen. Die Heranwachsenden verbringen immer mehr Zeit in der Wohnung und „verhäuslichen“. Gemeint ist damit, dass heute nur noch jedes dritte Kind jeden Tag im Freien spielt, während sich früher jedes Kind drei bis vier Stunden außer Haus austobte.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung rät, dass sich jedes Kind täglich mindestens eine Stunde draußen bewegen sollte. Dies hat nicht nur gesundheitliche Gründe, sondern ist auch für die kognitive und motorische Entwicklung des Kindes enorm wichtig. Wer draußen spielt, entdeckt die Welt um sich herum. Doch vor allem für Familien, die in einer Großstadt leben, ist das oft schwer realisierbar. Die Freiräume, in denen sich Kinder ungestört draußen austoben können, sind weniger geworden, oft fehlen Grünflächen und verkehrsberuhigte Gebiete.

Umso wichtiger ist es, Kindern am Wochenende und in den Ferien die Möglichkeit zu bieten, sich draußen zu bewegen. Im Sommer und im Winter scheint es unzählige Aktivitäten zu geben, die man im Freien mit seinen Kleinen machen kann, doch gerade im Herbst wissen viele Eltern nicht, wie sie ihr Kind an die frische Luft locken können. Wir haben für Sie ein paar Ausflugstipps für den Herbst zusammengestellt, die Ihre Kinder begeistern werden.

Besuch eines Bauernhofs

Der Besuch eines Bauernhofs bietet Kindern nicht nur die Möglichkeit, sich im Freien zu bewegen, sondern ist für die ganze Familie ein Erlebnis der besonderen Art. Viele Bauernhöfe bieten Besichtigungen an, bei denen neben den Ställen auch die Produktionshallen und Werkstätten besucht werden können. Kindern können dort Kühe, Schafe, Ziegen, Hühner und andere Tiere streicheln oder beim Melken, Töpfern oder Handwerken helfen. Oft gibt es auch spezielle Tage, an denen Besucher zum Beispiel selber Käse und Brot herstellen können, das dann gemeinsam am Lagerfeuer verspeist wird. Eine Übersicht über alle Bauernhöfe, die Besichtigung in Deutschland anbieten, gibt es hier.

Ausflug in einen Kletterwald

Ein Kletterwald ist ein Hochseilgarten mit verschiedenen Kletterelementen, die auf unterschiedlichen Höhen auf natürliche Weise in die Bäume integriert sind. Wer einen Tag in der Natur verbringen möchte und sich und die Kinder dabei so richtig auspowern will, ist hier genau richtig. Kletterwälder bieten meist unterschiedlich schwierige Parcours, auf denen es sich wie Tarzan von Baum zu Baum hangeln lässt. Auf Holzbrücken und Drahtseilkonstruktionen klettert, balanciert oder rutscht man durch die Baumkronen und kann nebenbei den Wald aus einer neuen Perspektive betrachten. Natürlich mit Klettersicherung, sodass auch den Kleinsten nichts passieren kann. In den meisten Ketterwäldern dürfen Kinder ab einer Körpergröße von 1,30 m klettern, also meist im Alter von sieben Jahren. Ein Kletterwald bietet eine gute Möglichkeit, Naturverbundenheit und sportliche Aktivität miteinander zu verbinden und Kindern den Wald auf eine völlig neue Weise näher zu bringen. In Deutschland gibt es inzwischen über 300 Kletterwald-Anlagen. Einen Besuch lässt sich zum Beispiel hier buchen.

Ausflug zu einer historischen Sehenswürdigkeit

Wer es ein bisschen ruhiger angehen möchte, für den bietet sich eine Wanderung zu einer nahegelegenen Sehenswürdigkeit an. Keine Sehenswürdigkeit wie eine Kirche oder ein Denkmal, sondern vielmehr zu einem Ort, der die Fantasie eines Kindes anregt und dieses zum Staunen bringt. Es bietet sich zum Beispiel ein Ausflug zu einer Burg, einem Schloss oder zu einer Höhle an. Vor allem bei Schlössern sollte man jedoch unbedingt darauf achten, dass es dort für die Kinder die Möglichkeit gibt, sich nach Herzenslust auszutoben und nicht überall „Bitte nicht berühren“-Schilder hängen, die den Ausflug zu einer Art Museumsbesuch machen. Burgen oder Burgruinen bieten meist mehr Freiheiten und laden die Kinder zum Klettern und Entdecken ein. Zusätzlich werden dort zu bestimmten Anlässen oft besondere Events angeboten, wie Mittelaltermärkte, Ritterspiele oder Freilichttheater. Wer lieber eine Höhle besichtigen möchte, hat in Deutschland die Wahl zwischen Tropfsteinhöhlen, ehemaligen Bergwerken und Höhlen, in denen man Fledermäuse beobachten kann.

Ein Ausflug zu einem dieser Ziele ist für Kinder eine ideale Möglichkeit, sich in einer abenteuerlichen Umgebung auszutoben und nebenbei etwas über die Geschichte zu lernen.

Kindern die Möglichkeit zu bieten, auch außerhalb der eigenen vier Wände die Welt zu erkunden, ist für die Entwicklung des Kindes sehr wichtig und bietet Kindern Anreize zum Spielen und Ausprobieren, die das Kinderzimmer nicht hat. Kinder wollen die Welt entdecken und dieser Forscherdrang lässt sich am besten draußen ausleben. Im Freien sind alle Sinne des Kindes gefordert, zudem werden Gleichgewichtssinn und Koordination trainiert und die Abwehrkräfte durch Luft, Wind und Sonne gestärkt. Auch der Fantasie des Kindes sind draußen keine Grenzen gesetzt. Es gilt die Devise: Ab nach draußen, denn nur wer draußen spielt, entdeckt die Welt um sich herum.

Foto: Pixabay.com

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017
Happy Mothers day!

Ein Danke für Mama: Tipps für schöne Geschenke

Hans Wankl22. Februar 2017
auto_familienkutsche

Familienkutsche gesucht? Was Sie beim Autokauf beachten müssen

Hans Wankl2. Februar 2017
onlinebanking

Online-Banking im Urlaub nutzen oder Auszeit vom Netz nehmen?

Hans Wankl23. Januar 2017
baby-17369_19201

Gut gewappnet für das Abenteuer Familie

Hans Wankl29. November 2016
toothbrush-571741_1280

Zahnarztangst bei Kindern vermeiden – was Eltern tun können

Hans Wankl1. November 2016