MedienFamilie

Amazon startet exklusive Kinderserien bei Prime Instant Video

Amazon startet exklusive Kinderserien bei Prime Instant Video

140902_PIV_Creative_Galaxy_3__c__2014_Amazon.com_Inc.__or_its_affiliates startFernsehen für Kinder gibt’s auch im Netz: Amazon bietet mit seinen Streamingdiensten jetzt auch exklusive, eigenproduzierte Kinderserien für deutsche Zuschauer. Wir haben das Angebot getestet.

 

Serien und Filme für Kinder laufen längst nicht mehr nur bei den bekannten Free-TV-Sendern oder Pay-TV-Anbietern. Das Kinderprogramm von ARD, ZDF, Disney und Co. hat Konkurrenz bekommen: Angebote für die jüngsten Zuschauer machen mittlerweile auch Streamingdienste und Online-Videotheken, teilweise sogar mit exklusiven Inhalten, die nicht bereits auf anderen Kanälen zu sehen waren. Diesen Weg geht auch der Onlineversandhändler Amazon, der über seine Dienste Amazon Prime und Prime Instant Video Tausende Filme und Serienepisoden zum Streaming bereithält.

Dazu zählen derzeit gut 400 Titel in der Abteilung „Kinder & Familie“: Filme wie „Happy Feet“, TV-Hits wie „Spongebob“, Klassiker wie „Tom & Jerry“ – und eben Titel, die es nur bei Amazon gibt. Unter der Marke Amazon Originals starteten vor Kurzem zwei US-Kinderserien in Deutschland, die exklusiv für Nutzer von Amazon Prime und Prime Instant Video verfügbar sind. „Tumble Leaf“ und „Creative Galaxy“ wurden speziell für Vorschulkinder entwickelt – beide Serien verbinden kindgerechte Unterhaltung mit einem sanften Lern- und Nachmacheffekt.

140820_PIV_Tumble_Leaf_2__c__2014_Amazon.com_Inc.__or_its_affiliates„Tumble Leaf“

„Tumble Leaf“ ist die erste Amazon Originals-Kinderserie: Im Mittelpunkt der Animationsserie steht der kleine blaue Fuchs Nick, der mit seinen Freunden in einem Fantasieland lebt. Sein Zuhause ist ein gestrandetes, altes Segelschiff. Und wie es sich für ein altes Schiff gehört, schlummert in dessen Bauch eine Schatzkiste. Die Gegenstände aus der Kiste animieren den neugierigen Nick und seine Kumpel Rick die Raupe, das Bärenmädchen Emily und Igel Hannes zu Expeditionen – bei denen ganz spielerisch naturwissenschaftliche Phänomene erklärt werden. Etwa das Gegensatzpaar Licht und Schatten: Blinkende Goldmünzen lassen sich in einen Wunschbrunnen werfen, machen aber auch helle Punkte an der Wand und im Wald  – sie reflektieren nämlich das Sonnenlicht. Eine Taschenlampe ist praktisch, weil sie dunkle Räume erhellt, wirft aber auch dunkle Schatten – und die sind alles andere als unheimlich.

Der kleine Nick und seine bunten Freunde sind niedlich designt, ihre Abenteuer lehrreich und unaufdringlich präsentiert, Storys und Dialogen können Vorschulkinder mühelos folgen. Kleines Manko (das gilt auch für die Serie „Creative Galaxy“): Die Songs wurden nicht ins Deutsche übersetzt.

140902_PIV_Creative_Galaxy_1__c__2014_Amazon.com_Inc.__or_its_affiliates„Creative Galaxy“

Einen etwas anderen Weg schlägt die zweite Amazon Originals-Kinderserie ein: Held in „Creative Galaxy“ ist der außerirdische Künstler Arty. Zusammen mit seiner Freundin Epiphany entdeckt das grüne Männchen auf seinen Streifzügen durchs Universum so merkwürdige Orte wie den Museumsplaneten – und sammelt auf seinen Reisen Dinge, die er in seiner Ideenbox mit nach Hause nimmt. Dort verwandelt Arty die Gegenstände aus der Box in kleine Kunstwerke. „Creative Galaxy“ entführt in das Reich der Kreativität und gibt ganz praktische Tipps für Kids, die nicht nur vor der Glotze hängen wollen. Zu jeder Episode gehören Spielszenen, in denen Kinder Artys Exkursionen in Bilder und Bastelarbeiten umsetzen – zum Nachmachen geeignet.

Der Serie gelingt es, auch durchaus anspruchsvolle Themen aus etwa der Kunstgeschichte flott und verständlich zu präsentieren und so Interesse an verschiedenen künstlerischen Ausdrucksformen zu wecken. Artys Ideen animieren zum Nachmachen  – am besten gleich Papier, Pappe, Klebstoff, Farbe und Pinsel bereithalten.

„Tumble Leaf“ und „Creative Galaxy“ sind ab sofort bei Amazon verfügbar. Amazon Prime- oder Prime Instant Video-Mitglieder können die Titel direkt auf dem PC oder Mac, via PlayStation4, PlayStation3, Xbox One, Xbox 360, Wii U, Wii, vielen internetfähigen TV-Geräten und Blu-ray-Playern abrufen. Die Amazon Instant Video-App ermöglicht Filmgenuss auf Amazons Kindle Fire HD/HDX, dem Fire TV und Fire Phone sowie auf Apple-Geräten.

Amazon Prime kostet 49 Euro pro Jahr und bietet neben dem Streaming aller Prime Instant Video-Titel kostenlosen Premiumversand und monatlich ein kostenloses Leih-E-Book für Kindle-Nutzer. Mitglieder bei Prime Instant Video zahlen 7,99 Euro pro Monat für den unbegrenzten Zugang zur Amazon Film- und Serien-Videothek (monatlich kündbar).

Einen Überblick zu allen Amazon Originals-Kinderserien und weiteren familienfreundlichen Inhalten finden Sie unter www.amazon.de/kids.

Fotos: Amazon.de

Kommentare anzeigen (4)

4 Comments

  1. Pingback: Neu bei Amazon Instant Video: Die Kinderserie "Gortimer Gibbon" | Absolut Familie

  2. Pingback: Streaming-TV: Amazon Studios stellen sechs neue Kinderserien zur Wahl | Absolut Familie

  3. Pingback: Streaming-TV: Das ist neu bei Amazon Video im März | Absolut Familie

  4. Pingback: how to make money with a iphone

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MedienFamilie

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in MedienFamilie

girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017
mario-1557240_1280

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
obk_compo_start

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016
jla526_202_start

TV-Tipp: „Justice League Action“ bei Cartoon Network

Thomas Meins10. Dezember 2016