Film

AB DURCH DEN DSCHUNGEL

AB DURCH DEN DSCHUNGEL

Ab durch den DschungelVor der Kulisse des mexikanischen Dschungels erzählt der Animationsfilm „Ab durch den Dschungel“ ein buntes Urwald-Abenteuer über Stärke und Mut, Freundschaft und wahre Liebe. Der kleine Nasenbär Manu begibt sich auf eine Reise voller Abenteuer und Gefahren, um seine große Liebe zu befreien und lernt dabei, worauf es im Leben wirklich ankommt – ab 7. August im Kino.

 

Manu und Sacha, zwei junge Nasenbären, leben im mexikanischen Regenwald. Sie sind beste Freunde und auch ziemlich ineinander verliebt. Doch dummerweise ist Sacha die Tochter des Nasenbärkönigs, der Manu für einen Tunichtgut hält. Außerdem ist der König gerade damit beschäftigt, eine riesige Figur, den „göttlichen Hüter“, bauen zu lassen. Denn immer öfter tauchen Menschen im tiefen Regenwald auf, die Bäume fällen und Tiere einfangen. Gerade als die Statue zum Schutz der Tiere fertiggestellt ist, passiert dem etwas ungeschickten Manu ein Missgeschick: Der „Hüter“ wird zerstört und Manu wird aus dem Stamm der Nasenbären verbannt. Fern von Sacha muss Manu sich nun ganz allein im Dschungel zurechtfinden.

Fusion x64 TIFF File

Einige Zeit später wird ausgerechnet Sacha von Wilderern gefangen. Als Manu davon erfährt, ist ihm gleich klar, dass nur er sie retten kann. Gemeinsam mit einer schwangeren Jaguardame, einem allwissenden Chamäleon, einem Tukan und dem Ninja-Fan und Klammeraffen Chuy soll Sacha in einem Jeep zum Versuchslabor eines verrückten Wissenschaftlers gebracht werden. Der will mit seinen Genexperimenten ein riesiges „Superhühnchen“ für eine Hühnerfabrik erschaffen.

Ab durch den Dschungel 3

Schon bald erreicht Manu das Fahrzeug der Wilderer, doch einzig der lebhafte und ständig mit seinen Kampfkünsten prahlende Affe Chuy wird befreit. Der heftet sich nun an Manus Fersen und gemeinsam jagen sie den Entführern hinterher. Dabei werden die beiden selbst zu Gejagten, denn ihnen dich auf den Fersen ist ein schwarzer Jaguar auf der Suche nach seiner Frau – und bald schon eine ganze Affenmeute…

„Ab durch den Dschungel“ ist ein kurzweiliger, farbenfroher Animationsspaß für die ganze Familie, bei dem jedoch auch die 3D-Version nicht über einige technische Mängel hinweghelfen dürfte. Dafür bietet der Film aber ein rasantes Abenteuer-Rennen durch den Dschungel, in dem es an Spannungsmomenten á la „Indiana Jones“ mit einstürzenden Hängebrücken und rollenden Steinkugeln nicht mangelt. Trotz aller Spannung wird nicht versäumt, auf die Ausbeutung des Regenwalds durch den Menschen hinzuweisen, sowie ein kritisches Auge auf die Entwicklung in der Gentechnologie zu werfen. So ist es denn auch gut so, dass letztendlich der Wissenschaftler in einer recht heftig geratenen Kampfszene von der stärksten seiner in vitro erzeugten Kreaturen angegriffen wird.

Eine wesentliche Botschaft der südkoreanisch-mexikanischen Koproduktion ist, dass selbst der mutigste Held manchmal eine helfende Hand, Tatze, Klaue oder Kralle braucht – und die lernt Manu anzunehmen.

Ab durch den Dschungel_PlakatKinostart: 7. August 2014; Regie: Taedong Park; FSK: ohne; Länge: 82 Minuten; Verleih: Splendid Film; Link: AbdurchdenDschungel.de

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016