Film

22 JUMP STREET

22 JUMP STREET

22 Jump StreetDie Undercover-Cops Schmidt und Jenko ermitteln wieder in einer Drogensache – diesmal in einem College. Nach dem Erfolg von „21 Jump Street“ agieren Frauenschwarm Channing Tatum und der Oscar-nominierte Jonah Hill erneut in einer abgefahrenen Actionkomödie mit Rap-Star und Allround-Talent Ice Cube unter der Regie von Phil Lord und Christopher Miller – ab 31. Juli im Kino.

 

Der Fortsetzungswahn in Hollywood macht vor (fast) nichts Halt, was sich als Kassenknüller erwiesen hat. In diesem Sommer marodieren etwa die „Transformers“ zum vierten und die „Expendables“ zum dritten Mal über die Leinwand, im kommenden Jahr gehen die Raser von „The Fast And The Furious“ sogar schon zum siebten Mal an den Start. Auch der kommerzielle Erfolg von „21 Jump Street“ (2012), der Kinoversion einer von 1987 bis 1991 produzierten TV-Serie, zog geradezu unausweichlich ein Sequel nach sich. Dessen sind sich das Regieduo Phil Lord und Christopher Miller sowie die Drehbuchautoren natürlich bewusst – und treten quasi die Flucht nach vorn an, indem sie sich, auch zur Freude des Zuschauers, mit zahllosen Anspielungen in einem fort darüber lustig machen.

22 Jump Street 1

Schon die Story ist in ihren Grundzügen eine Kopie des Vorgängerfilms. Erneut ermitteln der etwas untersetzte Schmidt (Jonah Hill) und der etwas unterbelichtete Jenko (Channing Tatum) undercover in einer Drogensache. Diesmal allerdings nicht wieder an einer Highschool, sondern an einem College. Dabei wird allerdings die innige Freundschaft von Dick und Doof, pardon, Schmidt und Jenko, auf eine harte Probe gestellt. Ersterer leidet nämlich darunter, dass sein Kumpel in College-Football-Ass Zook (Wyatt Russell) einen Bruder im (trägen) Geiste findet, mit dem er gern und oft abhängt – zumal Zook für ihn auch noch zum Kreis der Verdächtigen zählt. Immerhin kann sich Schmidt ein wenig damit trösten, dass sich die Kunststudentin Maya (Amber Stevens) für ihn interessiert…

22 Jump Street 2

Natürlich geht’s irgendwie auch um den zu lösenden Kriminalfall. Der gibt zwar Anlass für eine denkwürdige Prügelei und eine absurd komische Verfolgungsjagd, spielt aber – wie gehabt – im Grunde nur eine Nebenrolle. Hauptsächlich geht es darum, so viele Gags wie möglich unterzubringen – etwa über den College-Alltag, die Beziehung zwischen Schmidt und Jenko, deren Alter oder ihr Verhältnis zu ihrem verständnislosen Vorgesetzten Dickinson (Ice Cube).

22 Jump Street 3

Das bewährte Konzept funktioniert mindestens so gut wie beim ersten Mal – auch dank des grandiosen situationskomischen Timings des Regieduos Phil Lord/ Christopher Miller, das nach „21 Jump Street“ noch mit „The Lego Movie“ reüssierte.

Auf die beiden Hauptdarsteller ist ebenfalls Verlass. Ihre (homoerotisch angehauchte) Buddy-Chemie stimmt perfekt, ihre Freude am überzogenen Spiel steckt an. Ein Heiterkeitsausbruch von Channing Tatums Jenko ob einer Entdeckung, die die Affäre von Schmidt und Maya in einem völlig neuen Licht erscheinen lässt, amüsiert etwa schon allein durch seine ausufernde Länge. Aber auch der Ausbau von Ice Cubes Rolle als cholerischer Chef der beiden chaotischen Cops gereicht dem Film nicht zum Schaden. Der endet übrigens konsequent mit einer Vorschau auf etwaige Fortsetzungen. Eine absurder als die andere – und jede für sich eine Lachnummer.

Fazit: So lustig wie der Vorgängerfilm. Mindestens.

22 Jump Street_PlakatKinostart: 31. Juli 2014; Regie: Phil Lord, Christopher Miller; FSK: ab 12 Jahren; Länge: 102 Minuten; Verleih: Sony; Link: 22JumpStreet.de

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Gewinnspiel: "Kings of Summer" auf DVD und Blu-ray Disc | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016