Film

NIX WIE WEG – VOM PLANETEN ERDE

NIX WIE WEG – VOM PLANETEN ERDE

Nix wie wegSie sind mutig, sie sind witzig und sie sind blau – die außerirdischen Helden des Animationsspaßes „Nix wie weg – vom Planeten Erde“ (Kinostart 29. Mai) stürzen sich kopfüber in ein Weltraum-Abenteuer für die ganze Familie, bei dem sich aber vor allem die Erwachsenen an den Pointen erfreuen dürften.

 

Auf dem Planeten Baab ist der Astronaut Scorch Supernova ein Nationalheld und wird von der blauen Alienbevölkerung ebenso verehrt und bewundert wie von seinem Neffen Kipper. Unterstützt wird er bei seinen Rettungsaktionen von seinem Bruder Gary, einem Nerd, der sich an alle Regeln hält und für die Mission Control der BASA-Kontrollbasis arbeitet.

Nix wie weg 1

Als sie einen Hilferuf des durch und durch gefährlichen Planeten Erde erhalten, schlägt Scorch alle Warnungen von Gary in den Wind und begibt sich allein auf die waghalsige Mission. Prompt landet er in der Falle des skrupellosen General Shanker, der ihn gefangen nimmt und in der Area 51 festhält.

Nix wie weg 2Dummerweise kann ihm jetzt nur noch sein risikoscheuer Bruder Gary helfen…

Die Figuren des Films

Nix Wie weg 3

Gary Supernova ist ein super-intelligenter Nerd. Er arbeitet in der Mission Control des BASA-Kontrollzentrums und hält sich in allen Bereichen des Lebens immer strikt an die Regeln. Das macht ihn einerseits zu einem sehr verlässlichen Mitarbeiter, andererseits aber auch zu einem echten Langweiler. Kein Wunder also, dass sein Sohn Kipper sich mehr für Garys supercoolen Bruder Scorch begeistern kann. Die große Frage lautet: Wird Gary über seinen nerdigen Schatten springen und auch einmal etwas wagen, wenn es wirklich drauf ankommt?

Nix wie weg 4

Scorch Supernova ist der komplette Gegenentwurf zu seinem älteren Bruder Gary. Seinen Mut und seine Schlagkraft hat er schon auf zahlreichen gefährlichen Missionen unter Beweis gestellt. Auf dem Planeten Baab genießt er Heldenstatus, tritt regelmäßig im Fernsehen auf, ist ein beliebtes Werbegesicht und wird von Scharen weiblicher Fans verehrt – insbesondere von der schwer in ihn verschossenen BNN-Reporterin Gabby Babblebrock. Ohne seinen smart und unauffällig im Hintergrund arbeitenden Bruder Gary wäre Scorch jedoch schon bei der ein oder anderen Mission als Gnarlach-Futter geendet.

Nix wie weg 5

Kira Supernova hatte 15 Jahre lang als Testpilotin für die BASA gearbeitet, entschied sich dann aber, sich künftig ganz ihrer Rolle als Garys liebende Ehefrau und Mutter von Sohn Kipper zu widmen. Auf keinen Fall sollte man den Fehler machen, sie leichtfertig zu unterschätzen. Denn Kira ist jederzeit bereit zu beweisen, dass auch eine Mutter ganz schön austeilen kann.

Nix wie weg 6

Kipper „Kip“ Supernova, Garys und Kiras neunjähriger Sohn, sieht in seinem abenteuerlustigen Onkel Scorch ein großes Vorbild. Für seinen super-intelligenten, übervorsichtigen und (auf den ersten Blick) so gar nicht heldenhaften Vater kann er sich hingegen kaum begeistern. Die Mission zum „dunklen Planeten“, welche Onkel und Vater gemeinsam überstehen müssen, wird Kip jedoch zeigen, dass erst die Kombination aus Muskeln und Verstand ein Team wirklich unschlagbar macht.

Nix wie weg 7

Lena Thackleman ist bei der BASA Garys Chefin. Sie ist nicht nur wunderschön, überaus clever und extrem karriereorientiert, sondern auch ziemlich schwer einzuschätzen. Eigentlich besitzt sie keine Schwächen, abgesehen vielleicht von einem dubiosen Kerl mit Elvis-Perücke, den sie im Internet kennengelernt hat. Ausgerechnet dieser Typ könnte zu einer handfesten Bedrohung werden – und zwar gleich für den ganzen Planeten Baab!

Nix wie weg 8

General Shanker vermittelt nach außen das Bild eines loyalen Militärs. In Wirklichkeit aber ist er über alle Maßen skrupellos und auch ein klein wenig größenwahnsinnig: So hat er es sich zum Ziel gesetzt, alles intelligente Leben im Universum zu zerstören. Um sein furchtbares Vorhaben in die Tat umzusetzen, schreckt Shanker auch nicht davor zurück, in Frieden auf die Erde kommende Aliens einzusperren und als Zwangsarbeiter für sich schuften zu lassen, oder Lügengeschichten intergalaktischen Ausmaßes zu konstruieren.

Nix wie weg 9

Gabby Babblebrock arbeitet als News-Anchorwoman für den TV-Sender BNN. Wenn die attraktive Reporterin nicht gerade an einer heißen Top-Story dran ist, schmeißt sie sich am liebsten ihrem großen Schwarm Scorch Supernova an den Hals. Die perfekte Gelegenheit, berufliche und persönliche Interessen zu kombinieren, ergibt sich für Gabby immer dann, wenn ein Bericht über Scorchs Heldentaten auf dem Sendeplan steht…

Nix wie weg 10

Io wird von Shanker und seinen Schergen gefangen gehalten. Die bärenstarke Zyklopin kam einst von ihrem Heimatstern auf die Erde und wird hier nun gezwungen, an der Umsetzung von Shankers teuflischem Plan mitzuwirken. Dabei hatte Io auch so schon große Probleme, ihre Neigung zu regelmäßigen Wutausbrüchen unter Kontrolle zu halten. Wenn es einmal hart auf hart kommt, können sich Ios Freunde jedoch voll und ganz auf sie verlassen.

Nix wie weg 11

Doc ist eigentlich ein intergalaktischer Radio-Talk-Show-Therapeut, dessen knuffiges Erscheinungsbild leicht über seine Cleverness hinwegtäuschen kann. Auch er wurde in Area 51 von Shanker eingesperrt und musste für ihn die sozialen Netzwerke erfinden. Unter den Gefangenen gilt er als Stimme der Vernunft und inoffizieller Berater.

Nix wie weg 12

Thurman hat drei Augen, vier Arme und ist äußerst schleimig. Als Schnecken-artiges Wesen hinterlässt er hinter sich stets eine glibberige Spur – was sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Als Gary in Area 51 eingesperrt wird, macht er als erstes die schleimige Bekanntschaft von Thurman – schließlich müssen sich die beiden in Shankers Knast eine Zelle teilen.

Nix wie weg

James Bing ist der dienstbeflissene und bisweilen auch etwas aufsässige Computer der BASA Mission Control. Manchmal wird man den Eindruck nicht los, dass James Bing eine gewisse schelmische Freude daran hat, seinen Benutzern das Leben nicht ausschließlich leichter zu machen…

In der US-Original-Version leihen Brandon Fraser (Scorch Supernova), Rob Corddry (Gary Supernova), Sarah Jessica Parker (Kira Supernova), William Shatner (General Shanker), Jessica Alba (Lena Thackleman) und Jane Lynch (Io) den animierten Helden und Bordcomputern (Ricky Gervais) ihre Stimmen – der deutsche Synchroncast findet nirgends Erwähnung. Wohl, weil es an namhaften Sprechern mangelt.

Die zahlreichen und oft nicht zünden wollenden Gags und Anspielungen, mit denen der Film geradezu gespickt ist, rauschen am Zielpublikum Kind vollständig vorbei – zumindest dürften sich nur die wenigsten Dreikäsehochs über die Namensgebung „James“ und „Cameron“ zweier Militärs vor Lachen ausschütten. Dabei ist die Geschichte von Held und vermeintlichem Anti-Held in Form eines Brüderpaars an sich ebenso nett wie die Erkenntnis, dass erst die Kombination aus Muskeln und Verstand ein Team unschlagbar macht. Und zumindest diese Botschaft kommt beim eigentlichen Zielpublikum an. Mit dem Rest sollen sich die Erwachsenen rumschlagen!

Nix wie weg_PlakatKinostart: 29. Mai 2014; Regie: Callan Brunker; FSK: ohne; Länge: 89 Minuten; Verleih: Sony; Link: nixwieweg-film.de

 

Das sind die Gewinner unseres Foto-Contests unter dem Motto „Mein Lieblings-Alien“:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit der Einsendung Ihres Fotos haben Sie sich bereit erklärt, dass das Bild auf absolutfamilie.de sowie auf unserer Facebookseite veröffentlicht wird und der Inhaber der Bildrechte diese zur Nutzung für diesen Fotocontest auf uns überträgt.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016