Film

TRANSCENDENCE

TRANSCENDENCE

Transcendence 1Wo liegt sie, die Grenzlinie zwischen Erlaubtem und Verbotenem, zwischen Machbarkeit und moralischer Selbstbeschränkung in der Computer-Evolution? Der Science-Fiction-Thriller „Transcendence“ geht der Frage nach den Risiken des immer unkalkulierbarer erscheinenden Hightech-Fortschritts in einer futuristischen Vision nach, die den menschlichen Geist mit der Maschine verschmelzen lässt – ab 24. April im Kino.

 

Der Computerexperte Dr. Will Caster (Johnny Depp) ist eine der beiden Hauptfiguren von „Transcendence“, dem Regiedebüt von Kameramann Wally Pfister, der für den Traum-Thriller „Inception“ einen Oscar gewann. Caster, anerkannter Experte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz, und seine Frau Evelyn (Rebecca Hall) stehen kurz davor, ein vollkommen neuartiges Computersystem zu erschaffen – ein Elektronengehirn, das über menschliche Emotionen verfügt und selbstständig reflektieren kann. 

Transcendence 2

Ob er am Ende gar Gott spielen wolle, fragt ihn einer der Zuhörer, nachdem dieser potenziellen Investoren seine Vision geschildert hat. Caster arbeitet nach bestem Wissen und Gewissen an seinem Traum von einer besseren Welt. Er will mit diesem Superrechner Not lindern, Krankheiten besiegen und Armut überwinden. Zweifel sind ihm fremd: Nie käme ihm der Gedanke, dass Böses von so einer Menschmaschine ausgehen könnte. Für ihn stellt sich die Frage nach dem Gottspielen überhaupt nicht. Das hätten die Menschen doch immer schon gemacht, antwortet er lapidar.

Transcendence 3

Eine Gruppe technikfeindlicher Extremisten will den Superrechner um jeden Preis verhindern und verübt ein Attentat auf Dr. Caster. Mit viel Glück überlebt er, muss aber schon bald feststellen, dass die Kugel mehr enthielt und ihm nun ein Tod auf Raten bevorsteht. Evelyn, hin und her gerissen zwischen Liebe und Forscherdrang, vollendet das Experiment gemeinsam mit dem notorischen Skeptiker Max Waters (Paul Bettany), einem engen Freund und Kollegen ihres Mannes. Sie verbinden das Gehirn des todkranken Will mit dem Computer und lassen seinen Geist mit der Maschine verschmelzen. So entsteht ein hochintelligentes Wesen, das sich bald seiner ungeheuren Macht bewusst wird…

Was wir in „Transcendence“ sehen, geht nur einen kleinen Schritt weiter als die Forschung in den Laboratorien von Konzernen wie Google & Co., wo mit Hochdruck an neuronalen Netzwerken gearbeitet wird. Wally Pfister geht in seinem Hightech-Thriller der Frage nach, wo die Grenzlinie zwischen dem Erlaubten und dem Verbotenen, zwischen Machbarkeit und moralischer Selbstbeschränkung verläuft. Das Science-Fiction-Spektakel verbindet die Romanze einer unsterblichen Liebe mit der Spannung einer futuristischen Vision vom Hifgtech-Fortschritt. Visuelle Kompositionen und grandiose Effekte, die oftmals nur dem alleinigen künstlerischen Selbstzweck zu dienen scheinen, machen jedoch den Trip in die Computerwelt so sinnlich erfahrbar, dass man sich am Ende fragt: Wer ist gefährlicher – der Mensch in all seiner Emotionalität oder die Maschine mit ihrer unerbittlichen Konsequenz?

Transcendence 4

Neben Johnny Depp, dem eine feine Gratwanderung zwischen sympathisch und furchterregend gelingt, und der überzeugenden Rebecca Hall, versammelt Pfister ein großartiges Schauspieler- Ensemble, zu dem auch Morgan Freeman und Cillian Murphy zählen. 

Transcendence_PlakatKinostart: 24. April 2014; Regie: Wally Pfister ; FSK: ab 12 Jahren; Länge: 120 Minuten; Verleih: Tobis; Link: transcendence-derfilm.de

 

Kommentare anzeigen (2)

2 Comments

  1. Pingback: Gewinnspiel: "Transcendence" auf DVD | Absolut Familie

  2. Pingback: Kinotipp: Mortdecai - Der Teilzeitgauner | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016