Familienleben

Kinder beschenken – aber richtig

Kinder beschenken – aber richtig

geschenk pixabayDas richtige Geschenk für Freunde, Verwandte und Bekannte zu finden, ist selten einfach. Gerade Kinder, deren Wünsche oft umgehend von den Eltern erfüllt werden, sind schwer glücklich zu machen. Umso wichtiger ist es, in der Spielzeug- oder Kindermodeabteilung nicht einfach auf gut Glück zuzugreifen. Wer die Wünsche sowohl der Kinder als auch der Eltern kennt, und es dabei bestenfalls schafft zu überraschen, trifft eher ins Schwarze.

Mit Herz und Verstand aussuchen

Um im riesigen Spielzeug- und Entertainmentmarkt für Kinder ein passendes Geschenk zu finden, sind einige Vorüberlegungen sinnvoll. In jedem Fall sollte es altersgerecht sein – ein Kleinkind kann mit einer elektrischen Rennbahn reichlich wenig anfangen, und Teenager rollen beim gefühlt tausendsten Plüschtier nur mit den Augen. Das bedeutet allerdings nicht, dass jedes Geschenk zwingend pädagogisch wertvoll und vernünftig sein muss. Äußert ein Kind wiederholt und über einen längeren Zeitraum einen Wunsch, scheint es sich wirklich um eine Herzensangelegenheit zu handeln und ist zumindest eine Überlegung wert. Dennoch gilt: Als Schenkender muss niemand gegen seine Überzeugungen handeln. Ein Geschenk sollte immer guten Gewissens weitergegeben werden.

Extra-Tipp: Mit farbenfrohen Holzspielzeugen lässt sich insbesondere bei Kleinkindern leicht etwas finden, das dem eigenem Anspruch an ein vernünftiges Geschenk und den Bedürfnissen des Kindes gleichermaßen entspricht.

Keine Idee: Das richtige Geschenk finden

Wenn die Wünsche von Kindern und Eltern bekannt sind, ist es einfach, das richtige Präsent zu finden. Was aber, wenn so gar keine Idee in Sicht ist, der Geburtstag oder das Fest aber immer näher rückt? Die einfachste Lösung ist das Gespräch mit den Eltern. In der Regel kennen sie die Vorlieben ihrer Kinder und wissen, was gut ankommt. Die Rückfrage vermeidet übrigens nicht nur lange Gesichter, sondern auch Doppelgeschenke und ist allein deshalb schon sinnvoll. Kinder antworten meist gern und ausführlich auf die Frage, was sie sich zu einem bestimmten Anlass wünschen. Wer weder direkt fragen noch einen Wunschzettel anfordern mag, kann subtiler im Spiel Lieblingsfarben und Kinderhelden, Träume und Lieblingsbeschäftigungen herausfinden. Eltern können ihren Kindern auch erlauben, in einem Geschäft ihrer Wahl eine Geschenke-Wunschbox erstellen zu lassen, aus der sich das passende und erwünschte Geschenke ganz einfach auswählen lässt.

Was gefällt Kindern – und Eltern?

Neben den aktuellen Wünschen des Kindes, ist es sinnvoll, auch die Vorstellungen der Eltern zu berücksichtigen. Eltern möchten ihren Kindern häufig ganz gezielt bestimmte Verhaltensweise und Wertmaßstäbe mit auf den Weg zu geben und andere ausschließen. Genau aus diesem Grund bietet es sich an, bei den Eltern nachzuhaken, ob eine Geschenkidee wirklich so gut ist wie angenommen. Dann kommen keine langen oder vorwurfsvollen Gesichter auf. Kleidungsstücke gehören zu den Wünschen, die Eltern häufig äußern, da die Kinder schnell aus ihnen herauswachsen und daher immer ein Bedarf besteht. Hier haben Sie auf jeden Fall eine Möglichkeit die Eltern glücklich zu machen. Allerdings ist es sehr wichtig, daneben ein Geschenk auszuwählen, das auch für das Kind richtig spannend ist

Extra-Tipp:

Neben Kleidungsstücken freuen sich gerade die Kleineren eher über „Dinge zum Anfassen“. Bei der großen Auswahl an Schmusetüchern auf windeln.de findet man für sein Kind den passenden Begleiter.

Große Geschenke und Themengeschenke

Natürlich freuen sich Kinder über große Geschenke wie z. B. ein Fahrrad oder eine Spielekonsole. Damit die Verwandtschaft dabei finanziell nicht über Gebühr belastet wird, bietet es sich an, bei teuren Anschaffungen zusammenzulegen. Eine andere Idee sind ergänzende Geschenke: Entscheiden sich die Eltern für ein heiß begehrtes Spielzeug, beispielsweise die Spielekonsole, können andere Gäste passendes Zubehör oder Spiele besorgen.

Extra-Tipp: Bei der Auswahl der richtigen Spielekonsole oder passenden Spiele ist es wichtig, sich umfassend beraten zu lassen und diese altersgerecht auszuwählen. Umfassende Beratung gibt es hier: http://www.alenta.de/konsolen-beratung/konsolen-beratung-einsteiger/

Daneben gegriffen: Wenn das Geschenk trotzdem nicht passt

Es gibt natürlich keine Garantien dafür, dass sich das Kind tatsächlich über das Mitbringsel freut. Will die gut gemeinte Geste so gar nicht gefallen, ist es am Erwachsenen, darauf gelassen und souverän zu reagieren. Zum Glück ist es heutzutage möglich, ungeliebte Geschenke umzutauschen. Sinnvoll ist es auch nachzuhaken, warum das Geschenk nicht gefällt. Um künftige Fehlgriffe zu vermeiden ist es möglich, gemeinsam ein Geschäft der Wahl aufzusuchen und ein Geschenk auszuwählen, das wirklich gefällt.

Foto: Pixabay.com

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Kinderlieder: Singend die Welt entdecken | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017
Happy Mothers day!

Ein Danke für Mama: Tipps für schöne Geschenke

Hans Wankl22. Februar 2017
auto_familienkutsche

Familienkutsche gesucht? Was Sie beim Autokauf beachten müssen

Hans Wankl2. Februar 2017
onlinebanking

Online-Banking im Urlaub nutzen oder Auszeit vom Netz nehmen?

Hans Wankl23. Januar 2017
baby-17369_19201

Gut gewappnet für das Abenteuer Familie

Hans Wankl29. November 2016