Film

„Sein letztes Rennen“ auf DVD und Blu-ray Disc

„Sein letztes Rennen“ auf DVD und Blu-ray Disc

Sein letztes RennenIn „Sein letztes Rennen“ begeistert und überrascht Dieter Hallervorden mit der hintergründig-humorvollen und bewegenden Darstellung eines ehemaligen Marathonchampions, der es noch einmal wissen will und alles daran setzt, ein letztes Rennen laufen zu können. Warmherzig, berührend und mit liebenswertem Witz erzählt die Komödie dabei vom Mut, den das Älterwerden manchmal erfordert, vom Glück, das das Weitermachen mit sich bringt, und von der großen Liebe, die einen ein ganzes Leben lang begleiten kann – ab 28. März bei Universum Film auf DVD und Blu-ray Disc.

 

Dieter Hallervorden in der Rolle seines Lebens
Mit „Nonstop Nonsens“ wurde er einem breiten Publikum bekannt, Sketche wie „Palim Palim“ und „Die Kuh Elsa“ haben sich in die Köpfe mehrerer Fernsehgenerationen eingeprägt. Doch Dieter Hallervorden ist mehr als nur ein Komiker. In „Sein letztes Rennen“ stellt er unter Beweis, dass ihm auch ernsthafte Rollen liegen und er durchaus überzeugend nachdenkliche Töne anschlagen kann. Hallervordens Paul Averhoff ist eine ernstzunehmende Figur mit viel Humor, die sich sofort in die Herzen der Zuschauer spielt. Wir werfen einen Blick auf die Karriere des Dieter Hallervorden und besonders auf sein Kino-Comeback in „Sein letztes Rennen“:

Dieter Jürgen „Didi“ Hallervorden, am 5. September 1935 in Dessau, Land Anhalt, geboren, studierte nach seinem Schulabschluss zunächst Romanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, floh jedoch aufgrund der eingeschränkten Meinungsfreiheit in der DDR 1958 nach West-Berlin, um dort an der Freien Universität Publizistik und Theaterwissenschaft zu studieren. Als Student versuchte er sich in sehr unterschiedlichen Studentenjobs, so arbeitete er unter anderem als Fremdenführer, Hilfsarbeiter auf dem Bau, Gärtner und Bierfahrer. Nachdem er sich erfolglos an der Max-Reinhardt-Schauspielschule sowie beim Berliner Kabarett „Die Stachelschweine“ beworben hatte, gründete er 1960 seine eigene Kabarettbühne in West-Berlin: „Die Wühlmäuse“, deren Direktor er bis heute ist. Als sich abzeichnete, dass die Schauspielkunst das Richtige für ihn ist, gab Dieter Hallervorden sein Studium auf und nahm stattdessen Schauspielunterricht an einer Privatschule.

Erste Schauspielerfahrungen sammelte Hallervorden an der Berliner Tribüne und an der Vaganten Bühne, nach der Gründung der Wühlmäuse folgten auch erste Fernseh- und Filmauftritte. Als Satiriker und Komiker profilierte er sich in Serien wie „Abramakabra“, „Grand Gala“ und „Das Läster-Lexikon“. Sein Durchbruch folgte schließlich 1975 in der Slapstick-Reihe „Nonstop Nonsens“, deren Sketche – u.a. mit der von ihm entwickelten Figur „Didi“ – bis heute legendär und weithin bekannt sind.

Nicht nur schauspielerisch, auch musikalisch wurde Hallervorden erfolgreich. Ob mit Titeln wie „Ich bin der schönste Mann in unserer Mietskaserne“ (1976) oder „Du, die Wanne ist voll“ (1978), in dem er „You’re the one that I want“ parodierte, oder auch „Super Dudler“ (1980), einer Parodie auf ABBAs „Super Trouper“ – Dieter Hallervorden erschaffte Ohrwürmer und Hits!

Er arbeitete als Drehbuchautor und Schauspieler auch für das Kino und kehrte in den 1990er Jahren mit verschiedenen Serien wieder zum politischen Kabarett zurück. Auf Sat.1 war er in der „Spottschau“ zu sehen, von 1994 bis 2003 hatte er mit „Hallervordens Spott-Light“ seine eigene Sendung in der ARD, für die er in den Jahren 1996 und 1997 auch „Verstehen Sie Spaß?“ moderierte. Seit 2005 ist er auch Mitglied des Teams der „Comedy-Falle“ auf Sat.1. Zudem arbeitet Dieter Hallervorden häufig als Synchronsprecher. Seit 2008 ist er außerdem Mieter des Schlossparktheaters in Berlin, das Hallervorden mit eigenem Geld renovieren ließ und das seit Herbst 2009 wieder bespielt wird.

Mit Sein letztes Rennen kehrte Dieter Hallervorden 2013 auf beeindruckende Art und Weise als Rentner Paul Averhoff ins Kino zurück, der sich nicht mit einem eintönigen Leben im Altersheim abfinden kann – er will es noch einmal wissen! Als Marathonläufer holte er 1956 olympisches Gold und wurde zur Legende. Doch jetzt, im Alter, müssen Paul und seine Frau Margot (Tatja Seibt) von Zuhause ausziehen. Das soll es nun gewesen sein? Nicht mit Paul! Er holt seine alten Laufschuhe hervor und beginnt seine Runden zu drehen. Anfangs schleppend, dann immer schneller – fest entschlossen, einmal noch einen Marathon zu laufen. Seine Frau und die Heimbewohner sind zu Beginn wenig begeistert. Doch als Paul ein Rennen gegen den jungen Pfleger Tobias (Frederick Lau) gewinnt, schlägt ihre Zurückhaltung in Begeisterung um und sie entdecken mit ihm das Gefühl, dass auch für sie das Leben noch nicht vorbei ist.

Regie: Kilian Riedhof

Mit Tatja Seibt, Heike Makatsch, Katharina Lorenz, Otto Mellies, Heinz W. Krückeberg, Frederick Lau, Katrin Sass u.a.

Mehr zum Film lesen Sie hier

Ein weiteres Kinoprojekt ist in Planung: Dieter Hallervorden wird in Til Schweigers neuem Film „Honig im Kopf“ einen alzheimerkranken Großvater spielen, der mit seiner Enkeltochter (gespielt von Emma Schweiger) eine letzte Reise nach Venedig unternimmt.

Am 26. März 2014 wird Dieter Hallervorden mit dem Ehren-Jupiter für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden. Der Jupiter als größter deutscher Publikumspreis für Kino und Fernsehen wird von den Zuschauern vergeben, die von seiner Leistung in „Sein letztes Rennen“ sehr beeindruckt waren.

Cover_Sein letztes Rennen

SEIN LETZTES RENNEN erscheint am 28. März 2014 bei Universum Film auf DVD und Blu-ray Disc sowie als Video on Demand; Laufzeit ca. 110 Min.; Sprache: Deutsch; FSK: ab 6 Jahren freigegeben. Extras: Interviews mit Cast & Crew, Trailer, Teaser, Audiokommentar Dieter Hallervorden, Kilian Riedhof, Audiokommentar Kilian Riedhof, Marc Blömbaum, Peter Hinderthür, Hörfilmfassung.

 

© Universum Film

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016