Film

„Last Vegas“ auf DVD und Blu-ray Disc

„Last Vegas“ auf DVD und Blu-ray Disc

Last Vegas1Sechs Academy Awards sowie 14 Oscar-Nominierungen vereint „Last Vegas“ mit dem Schauspieler-Quartett Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline, in dem die Hollywood-Ikonen als vier Freunde im ziemlich besten Alter es im Paradies des Glücksspiels noch einmal so richtig krachen lassen – ab 27. März bei Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray Disc. 

 

Las Vegas, eine Stadt mit vielen Gesichtern und Facetten. Einerseits mysteriös und chaotisch, andererseits schillernd und abenteuerlich – hier entstehen Geschichten, Legenden und auch Freundschaften. Gerade deshalb ist es kein Wunder, dass viele Filme diese Stadt als Setting benutzen, in denen sich verbrüdert, geliebt und geheiratet, aber auch gezockt, geschieden und gemordet wird. 

Deshalb ist auch für die vier Freunde in ziemlich bestem Alter für die Pensionierung die Stadt der Glücksritter der geeignetste Ort für einen etwas verspäteten Junggesellenabschied der Extraklasse: Der notorische Playboy Billy (Michael Douglas) möchte endlich heiraten – und dabei dürfen seine besten Freunde seit Kindertagen Paddy (Robert De Niro), Archie (Morgan Freeman) und Sam (Kevin Kline) natürlich nicht fehlen. Dass Billy und der griesgrämige Witwer Paddy in Las Vegas wieder einmal Gefühle für dieselbe Frau entwickeln, bleibt nicht die einzige Überraschung dieser turbulenten Party in der Glücksspielmetropole.

Last Vegas 1

What happens in Vegas, stays in Vegas: Verschwiegenheit unter Freunden
Du sitzt in einem edlen Hotelzimmer, alles ist verwüstet. Neben dir eine sauteure Flasche Schampus. Die Tür geht auf, zwei Stripperinnen kommen rein. Und kurz bevor du deine Augen schließt, fällt dir ein: Du heiratest morgen! – Kein Problem, du bist an dem Ort in der Welt, wo über deine Handlungen notfalls der Deckmantel des Schweigens gelegt wird. Du bist in Las Vegas und hier gilt ein Ehrenkodex – ein Versprechen unter Freunden: „What happens in Vegas, stays in Vegas!“ Auf dieses Gebot können sich auch die vier alternden Freunde in „Last Vegas“ verlassen. Doch während sich das feiernde Quartett als Ensemble warmherziger Gentlemen mit Benehmen präsentiert, schlägt so manch anderer gehörig über die Strenge.
Das sind die Vergehen, über die nach einem Las-Vegas-Besuch am energischsten geschwiegen wird – und die auch das magische Quartett in Versuchung führen:

Die Freundschaft feiern: Zu lange hat man nichts mehr mit seinen Freunden gemacht. Der Job, die Familie und der Alltag haben einen wichtigeren Platz eingenommen. In Las Vegas hat man die Möglichkeit, es endlich mal wieder richtig krachen lassen. Freunde wiedertreffen, die man lange nicht mehr gesehen hat – vielleicht sogar alte Rivalitäten begraben und so die alte Verbundenheit neu aufleben lassen. Das geht am besten, wenn man durch dick und dünn geht. Und was ist dafür besser geeignet, als gemeinsam ein Geheimnis zu haben, das man sogar vor seiner Familie verborgen hält? Zuhause reicht dann ein Blick oder auch nur ein Nicken aus, um den Geist von Las Vegas kurz wieder zu erleben.

Last Vegas 3

Glücksspiel: Einmal den Jackpot knacken! Was gibt es Schöneres, als die Hoffnung auf ein besseres Leben? Der Wunschtraum, aus seiner kleinen Rente ein Vermögen zu machen und nochmal in vollen Zügen zu leben? Wenn da nicht dieses Restrisiko wäre, denn eigentlich gewinnt die Bank ja immer. Nur gut, das man dann von seinen Freunden gedeckt wird, wenn man erklären muss, warum kein Geld mehr für den geplanten Urlaub oder die fällige Hypothek da ist. Ist das Glück beim Zocken aber doch auf der richtigen Seite, so kann man entscheiden, alles gleich vor Ort zu verprassen, oder den Ehrenkodex zu brechen und mit erspielten Reichtum nach Hause zurückzukehren – so etwas nennt man dann wohl eine Win-Win-Situation.

Nicht auf die Gesundheit achten: Viel trinken, ungesund essen, nicht schlafen und exzessiv feiern. Das sollten die Grundsäulen einer erfolgreichen Nacht in Las Vegas sein. Man kann auch sagen: einfach mal das Leben leben! Zuhause wartet dann wieder der gesunde und geordnete Lebensstil. Es braucht ja auch keiner zu wissen, dass man gerne literweise Wodka trinkt, Cholesterin und Glutamat die liebsten Lebensmittelzusätze sind und man zwei Nächte im Club braucht, um überhaupt richtig warm zu werden. Zuhause schiebt man die Schmerzen dann einfach auf das harte Hotelbett, die Baustelle vor der Tür und eine Lebensmittelvergiftung.

Last Vegas 2

Luxus genießen und die Kreditkarte glühen lassen: Cocktail 50 Dollar, VIP-Lounge 1000 Dollar… mit seinen Freunden die Nacht legendär werden lassen – unbezahlbar? Quatsch! Kreditkarte raus und rein in den Luxus! Geld ist da, um es auszugeben. Der Partner oder Bankberater kann es vielleicht nicht verstehen, dass man doch nur für den Moment gelebt hat, daher sollte das auch nicht erwähnt werden. Anders verhält es sich allerdings mit der Leere auf dem Bankkonto. Hier ist Fantasie oder knallhartes Schweigen gefragt. Auf die ein oder andere Art und Weise ist man dennoch reich geworden – und zwar an Erinnerungen. Kaufen kann man sich davon allerdings nichts. Aber das war es wert!

Fremdgehen: Wahrscheinlich ist es nirgendwo anders auf der Welt so einfach, seinen Partner zu betrügen. Überall gibt es Stripclubs und man(n) selbst ist dank erhöhtem Alkoholkonsum nicht unbedingt Herr der Lage. Ob man natürlich untreu werden will, ist eine andere Frage. So ist es gut möglich, dass man im Laufe eines Junggesellenabschieds in eine verzwickte Lage gebracht wird. Nichtsdestotrotz ist der Reiz durch den Kodex des Schweigens groß, doch steht man eventuell blöd da, wenn man eines seiner interessantesten Abenteuer danach nicht seinem Partner erzählen kann…

Was den Ehrenkodex so besonders macht: Es geht nicht darum etwas Verbotenes zu tun und damit ungeschoren davon zukommen, sondern um das Wissen, dass – egal was passiert – die Freunde zu einem halten und man nicht verpfiffen wird. Es lässt sich mit einem Wort ausdrücken: Loyalität! Somit einer der Eckpfeiler von Freundschaft und somit auch des Films „Last Vegas“. Die Freundschaft der Filmfiguren von Douglas, De Niro, Freeman und Kline wird darin ebenfalls auf die Probe gestellt – und es wird sich zeigen, ob das, was in Vegas passiert, auch wirklich in Vegas bleibt.

Regie: Jon Turteltaub

Mehr zum Film lesen Sie hier.

Cover_DVD_Last Vegas

LAST VEGAS erscheint am 27. März 2014 bei Universal Pictures Home Entertainment auf DVD und Blu-ray Disc; Laufzeit: ca. 101 Min.; Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch; FSK: ab 12 Jahren freigegeben. Bonusmaterial: Kommentar der Filmemacher Jon Turteltaub und Dan Fogelman, „Das wird sagenhaft“, Der Dreh in Vegas, Vier Legenden, Die Redfoo-Party, Die “Flatbush Four”, Die Nebendarsteller. 

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016