Absolut in eigener Sache

Florida-Urlaub mit Kindern: Themenparks und wilde Tiere

Florida-Urlaub mit Kindern: Themenparks und wilde Tiere

14 strand key biscayne Thomas MeinsDer Sunshine State im Süden der USA ist ein prima Reiseziel für Familien. Neben Sonne satt zu jeder Jahreszeit gibt’s jede Menge herrliche Strände, wilde Tiere und verrückte Themenparks.

Lieber in die Disney World nach Orlando oder an die Strände der Golfküste? Und lohnt ein Abstecher nach Miami? Ein Florida-Urlaub mit Kindern stellt die Familie erst mal vor die Qual der Wahl. Denn der Sonnenschein-Staat ist ein Kinderparadies durch und durch. Eine Tour mit dem Leihwagen verbindet die größten Attraktionen Floridas familiengerecht und schnell. Von Miami an der Südküste bis ins zentral gelegene Orlando sind es etwa 380 Kilometer, von Orlando nach Fort Myers an der Golfküste nur rund 260 Kilometer.

Miami: Metropole mit exotischem Tierleben

Floridas glitzernde Metropole ist berühmt für ihr Nachtleben, das Art-dèco-Viertel, die weiten Atlantikstrände und ihr multikulturelles Flair. Weniger bekannt ist Miami als Ziel für den Familienurlaub. Dabei dürfte es kaum eine US-Großstadt geben, in der Familien mit Kindern so viel geboten kommen. Tierparks, Aquarien, Strände, wilde Natur: Das alles gibt es mitten in Miami oder direkt vor den Toren der Stadt.

Junge Island, auf einer kleinen Insel vor der Innenstadt gelegen, lockt mit tropischen Gärten, rund 5000 exotischen Tieren, Tiershows, Streichelzoo und Freilichttheater. Papageien und Kakadus, Affen und Kängurus tummeln sich hier unter Palmen. Die Attraktion: ein Rendezvous mit Lemuren unter fachkundiger Aufsicht des Pflegers. Im Monkey Jungle bewegen sich die Besucher hinter Gittern, während die Affen frei durch eine Dschungellandschaft turnen.

Der Klassiker für alle Delfin-Fans: das Miami Seaquarium. Besucher haben die Wahl zwischen Shows mit Flipper-Nachkommen und anderen Delfinen, dem Orca Lolita, dem Seelöwen Salty, Aquarien mit Seekühen, Rochen, exotischen Fischen, können bei der Hai-Fütterung am Shark Channel dabei sein, Krokodile auf ihrer Insel beobachten oder einfach nur die bunten Flamingos im Gehege bewundern. Und: mit Delfinen im Delphin Harbor kuscheln.

Eine knappe Stunde mit dem Auto entfernt liegt die Everglades Alligator Farm, Heimat von 500 Alligatoren, Krokodilen und Kaimanen. Weitere 2000 dieser Urviecher lauern in den Sümpfen der Umgebung, am besten und sichersten zu erleben bei einem Airboat Ride.

Orlando: Welthauptstadt des Entertainments

Die Stadt in Zentral-Florida ist das Tourismuszentrum Nordamerikas. Seit 1971 hier Disneys Magic Kingdom inmitten von Sumpfland und Zitrushainen eröffnet wurde, brummt die Stadt. Heute gilt Orlando als Welthauptstadt des Entertainments – und damit ist in erster Linie Unterhaltung für Familien gemeint. Die größte Attraktion ist natürlich die Walt Disney World, ein Ensemble von Themen- und Wasserparks vom Animal Kingdom, über Disney’s Hollywood Studios bis zu Epcot, der futuristischen Vision der Welt von Morgen.

Allein die Disney-Parks rechtfertigen einen mehrtägigen Aufenthalt in Orlando. Allerdings warten noch rund einhundert weitere Freizeit- und Vergnügungsparks in der Stadt, etwa der Tierpark Gatorland, die Universal Studios Florida und SeaWorld, der wohl beste Tierpark Orlandos. Und wer mal eine Pause vom Rummel der Achterbahnen, Shows und Kinos braucht, hat’s auch nicht weit: Am Rande der Stadt schlängelt sich der Wekiva River durch eine unberührte, dschungelartige Wildnis. Der stille Fluss lässt sich prima auf einer Kanutour erkunden – ein absolut familientaugliches Erlebnis.

Fort Myers: Strandparadies für kleine Piraten

Wilde Tiere und verrückte Themenparks sind die eine Seite Floridas, die vielen schönen Strände eine andere. Fort Myers liegt an der Golfküste, also im Westteil des Sonnenschein-Staates. Dem Traum vom Urlaub unter blauem Himmel, an warmen Gewässern und weißen Stränden in Florida kommt diese Stadt wohl am nächsten. Hunderte tropische Inseln säumen die Küste, Zufluchtsort für viele Wildtiere. Küste und Inseln sind aber auch Spielplatz für Urlauber, die im Paddelboot, beim Segeln, Tauchen oder einfach nur beim Baden die Seele baumeln lassen wollen.

Die Strände von Fort Myers und der vorgelagerten Insel Sanibel Island zählen zu den besten der Vereinigten Staaten. Beliebtester Badeort: Fort Myers Beach auf Estero Island. Zur Auswahl stehen rund um Fort Myers insgesamt über 70 Kilometer weiße Sandstrände. Wer’s unkompliziert mag, checkt in einem Family-Resort ein und lässt den Dingen – und den Kindern – seinen Lauf. Wer das kleine Abenteuer mit der Familie sucht, steuert per Boot kleine, verschwiegene Buchten an und betätigt sich als Freizeit-Pirat.

Weitere Informationen zum Reiseland Florida gibt es auf visitflorida.com, der offiziellen Urlaubs-Website für Florida.

Foto: Thomas Meins

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Absolut in eigener Sache

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut in eigener Sache

Frohe Ostern

Frohe Ostern!

Barbara Leuschner27. März 2016
Adventskalender

Adventskalender? Fehlanzeige!

Barbara Leuschner1. Dezember 2015
Ploetzlich Familie

Plötzlich Familie – Plötzlich schwanger

Barbara Leuschner12. Juli 2015
Umbau 1

Absolut Familie 2.0

Barbara Leuschner2. Juli 2015
Ostern

FROHE OSTERN

Barbara Leuschner5. April 2015
amazon-de-logo

Die Amazon-Bestseller der Woche: Die beliebtesten Krimis & Thriller

Thomas Meins21. März 2015
superkids_screenshot

Neue Castingshow: Sat.1 sucht die „Superkids“

Thomas Meins20. März 2015
Willkommen 2015

Willkommen 2015

Barbara Leuschner1. Januar 2015
Guten Rutsch

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Barbara Leuschner31. Dezember 2014
Absolut Familie Frohe Weihnachten

FROHE WEIHNACHTEN

Barbara Leuschner24. Dezember 2014