Film

ZWEI VOM ALTEN SCHLAG

ZWEI VOM ALTEN SCHLAG

zwei vom alten schlag de niro stalloneRobert De Niro und Sylvester Stallone ziehen die Boxhandschuhe an und lassen die Fäuste sprechen – in einer altersmilden Komödie über zwei Veteranen, die es noch mal wissen wollen (Kinostart: 9. Januar).

 

„Rocky“ trifft „Wie ein wilder Stier“ – das ist auf den Punkt gebracht die Geschichte von „Zwei vom alten Schlag“. Sylvester Stallone und Robert De Niro lassen noch einmal die Fäuste sprechen und knüpfen dabei an ihre legendären Boxerfilme aus den 70er- und 80er-Jahren an. Diesmal allerdings boxen die mittlerweile alten Herren in einer anderen Liga. „Zwei vom alten Schlag“ ist kein Drama-Schwergewicht, sondern eine leichtgewichtige Komödie – ein kurzweiliger Schlagabtausch mit einigen kleinen Hängern.

zwei vom alten schlag szeneAnfang der 80er-Jahre waren Billy The Kid McDonnen (Robert De Niro) und Henry Razor Sharp (Sylvester Stallone) ganz große Nummern im Ring. Die beiden Jungs aus Pittsburgh rivalisierten um den Titel, einmal gewann The Kid, das andere Mal Razor. Bevor es zum dritten Kampf kam, gab Razor völlig überraschend seinen Rücktritt vom Boxgeschäft bekannt. Damit hatte Billy keine Chance mehr, den Titel zurückzugewinnen und musste seine Profikarriere aufgeben – seither ist er stinksauer.

zwei vom alten schlag hart30 Jahre später wittert Box-Promoter Dante Slate Jr. (erfrischend: Kevin Hart) das große Geschäft und macht den beiden Box-Rentnern ein Angebot, das sie eigentlich nicht ablehnen können: einen spektakulären Rückkampf mit fetter Börse! Schon das erste Aufeinandertreffen der beiden Erzrivalen endet in einer unfreiwillig komischen Prügelei, die sich im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet.

Bis die beiden Fighter wieder in den Ring klettern können, hat Slate alle Hände voll zu tun, die Streithähne zu bändigen. Während Razor die Kohle dringend benötigt, aber keine sportlichen Ambitionen mehr hat, sieht der mittlerweile erfolgreiche Unternehmer Billy die Gelegenheit zur Revanche gekommen. Aber sind die beiden Veteranen überhaupt fit genug, um das harte Training zu überleben?

Das hätte leicht ins Auge gehen können: Wer will schon zwei verschwitzte alternde Schwabbelbäuche in Shorts sehen? Selbst wenn dabei einer der besten Schauspieler seiner Generation und einer der größten Actionstars der Kinogeschichte aufeinandertreffen? Kein Grund zur Panik: Die beiden Herren machen ihre Sache gut und lösen das Problem auf ihre Weise sehr souverän.

De Niro und Stallone hatten sichtlich Spaß an ihrer sehr körperbetonten Rolle, die nicht mehr ganz zu ihrer Figur passt. Die beiden harmonieren auch überraschend gut als Buddys wider Willen: De Niro gibt den mediengeilen Kotzbrocken, Stallone den bodenständigen Kraftprotz – das passt. Und während De Niro locker sein Comedy-Programm abspult und dabei tapfer einige Trainingseinheiten absolviert, geht Stallone mit dem gewohnt hölzernen Charme zur Sache.

Die besten Szenen hat „Zwei vom alten Schlag“ denn auch, wenn Kid und Razor aufeinandertreffen. Vor dem Kampf absolvieren beide eine gemeinsame Promotiontour. Dabei lassen sie keine Gelegenheit aus, Gemeinheiten auszutauschen und die Fäuste fliegen zu lassen und schrecken nicht einmal davor zurück, den Kontrahenten in Lebensgefahr zu bringen. Der als Werbegag gedachte Fallschirmabsprung jedenfalls endet in einem schmerzhaften Desaster – einer der komischen Höhepunkte des Films.

zwei vom alten schlag basingerSo schwungvoll und witzig geht’s aber nicht über die gesamte Distanz zu. Die Komödie gönnt sich einige längere Kampfpausen und wendet sich dem Gefühlsleben der Box-Veteranen zu. Dabei kommen eine Ex-Geliebte (entzückend: Kim Basinger), ein verlorener Sohn und ein gewitzter Enkel ins Spiel. Das hätte die Geschichte nicht unbedingt gebraucht. Ein paar Runden weniger Melodram wäre mehr gewesen.

Der große Showdown ist entgegen den Erwartungen rein boxtechnisch alles andere als eine Enttäuschung. Er ist sogar ziemlich blutig. Die Jungs geben alles und schenken sich ordentlich ein – und landen mehr Treffer in drei Runden als ein Klitschko in drei Kämpfen. So ramponiert haben De Niro und Stallone schon lange nicht mehr ausgesehen. Die Stars beweisen eindeutig Mut zur Hässlichkeit. Hätte der Film mehr Mut zur Komödie bewiesen, wäre „Zwei vom alten Schlag“ ein echter Hit.

zwei vom alten schlag posterKinostart: 9. Januar; Regie: Peter Segal; FSK: ab 12; Länge: 113 Min.; Verleih: Warner Bros. GmbH; Link: http://wwws.warnerbros.de/grudgematch/

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016