Familienleben

Weihnachts-Special: Der Wahnsinn vor dem Fest

Weihnachts-Special: Der Wahnsinn vor dem Fest

weihnachtsmann kleinWeihnachten – das sind ein paar ruhige Tage im Kreise der Familie. Aber die Vorweihnachtszeit – der reinste Wahnsinn. Bevor endlich die Kerzen am Baum leuchten, brennt mir mindestens einmal die Sicherung durch. Höchste Zeit, einen längst gefassten Vorsatz in die Tat umzusetzen.

 

Dumm gelaufen: Weihnachten steht vor der Tür, und ich habe noch kein einziges Weihnachtsgeschenk; ich habe noch nicht einmal eine Idee, was ich für die liebe Familie dieses Jahr unter den Baum lege. Aber das ist ja noch längst nicht alles: So kurz vor dem Fest müssen noch ungefähr 139 andere Dinge diskutiert, geklärt, besorgt und erledigt werden: Was soll es zu essen geben? Gans oder Lamm? Roastbeef oder Ente? Oder doch mal was ganz anderes? Wer kommt überhaupt zum Essen? Wollen wir die schwierige Patentante einladen oder lieber den spendablen Onkel? Und wo kommt der Tannenbaum her? Kann er dieses Jahr nicht ein bisschen kleiner sein?

Mit Schaudern denke ich an den letztjährigen Weihnachtseinkauf im Supermarkt, einen Tag vor Heiligabend. Zwei Einkaufswagen, drei Kinder und die Gattin hantierte mit einer Einkaufsliste, auf die das halbe Telefonbuch gepasst hätte. Es dauerte endlose Stunden, die Tüten passten nicht in den Kofferraum und der Braten, das wichtigste Stück, war ausverkauft. Was für ein Desaster. Es wird sich demnächst wiederholen.

Die Vorweihnachtszeit ist eben kein Kaffeekränzchen. Ich gerate in einen Strudel von Diskussionen, Vorbereitungen, Aufgaben. Ich habe blitzartig heftige Bauchschmerzen, wenn ich an dieses ganze Gedengel denke. Schlimmer könnte mein Magen auch nicht nach fettem Gänsebraten mit Klößen rumoren.

Spätestens jetzt fällt mir mein Vorsatz vom vergangenen Jahr wieder ein: Dieses Theater mache ich nicht mehr mit, nächstes Mal haue ich ab, statt den Vor-Weihnachtsmann zu spielen, habe ich mir geschworen. Ein paar ruhige Feiertage mit der Familie, das wär’ schön. Aber das, was den mit Glück wirklich ruhigen Tagen vorausgeht, ist das Gegenteil von feierlich.

Warum kannst du das Fest nicht einfach auf dich zukommen lassen – und nichts tun? Gucken, wie die anderen nach immer größeren Geschenken hetzen, ihre monströsen Festtagsbraten marinieren und sauteure Edeltannen ins Haus wuchten, die nach drei Tagen ihre Nadeln abwerfen? Und wenn dann am 24. die Bescherung naht – bist du einfach weg. Eine Woche Urlaub auf irgendeiner entlegenen Insel, wo es garantiert weder Weihnachtsmänner, noch Weihnachtsbäume noch Weihnachtsessen gibt. Herrlich wäre das. Und teuer, klar.

Um Weihnachten wirklich zu entgehen, müsste man vermutlich schon ziemlich weit weg fliegen, irgendwo an den Indischen Ozean oder hinter die sieben Berge. Aber was macht’s? Wer sich das Weihnachtsfest spart und keine Geschenke, Champagner und Fleischberge kauft, kann die ganze Kohle für Ticket und Hotels raushauen. Ich wette, es wäre sogar so viel übrig, dass die ganze Familie mitkommen könnte. Und ich wette außerdem, dass die ganze Familie sofort dabei wäre, wenn es am 23. Dezember hieße: Vergiss Weihnachten, pack die Badehose ein!

Dumm gelaufen, dass es nun zu spät ist, für die Weihnachtsfeiertage umzudisponieren. Aber man kann sich’s ja für das nächste Jahr vornehmen.

Foto: pixabay.de

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017