Absolut-Reisen

Weihnachts-Special: Hamburg – Weihnachtshauptstadt des Nordens

Weihnachts-Special: Hamburg – Weihnachtshauptstadt des Nordens

Hamburger Weihnachtsmaerkte_C.SpahrbierAb heute öffnen die Hamburger Weihnachtsmärkte wieder ihre Tore. Erleben Sie den Weihnachtszauber der Hansestadt mit sich spiegelnden Lichtern auf Alster, Elbe und Fleet, sowie dem Duft von gebrannten Mandeln und Tannengrün. Alle Jahre wieder verwandelt sich Hamburg in ein wahres Weihnachtsmärchen. Darauf können sich die kleinen und großen Besucher freuen:

 

Weihnachtszauber in der Hansestadt
Wer weihnachtliches Flair der besonderen Art erleben möchte, sollte sich in den Norden Deutschlands begeben. Denn die Hansestadt Hamburg läutet vom 25. November bis 30. Dezember mit insgesamt 16 Weihnachtsmärkten die besinnliche Weihnachtszeit ein. Die Augen der kleinen und großen Besucher funkeln mit der romantischen Weihnachtsdekoration um die Wette.

In keiner anderen deutschen Stadt reihen sich so viele unterschiedliche Attraktionen in der Innenstadt aneinander und machen den Stadtbummel und die Shoppingtour zu einem einzigartigen Erlebnis. Entdecken Sie festlichen Lichterglanz, Kunsthandwerk und köstliche Leckereien auf den vielfältigen Weihnachtsmärkten der Hansestadt. Erleben Sie die Weihnachtshauptstadt des Nordens zwischen historischer Roncalli-Romantik auf dem Rathausmarkt, einzigartig maritimem Flair, coolem Design am Jungfernstieg und einer Prise Erotik auf der legendären Reeperbahn.

Was unsere Stadt in der Weihnachtszeit zu bieten hat und wo es sich lohnt vorbeizuschauen:

Weihnachtsmärkte rund um die Mönckebergstraße: Endloser Budenzauber
Mit rund 150 großen und kleinen Weihnachtsbuden und zahlreichen Attraktionen für Kinder und Erwachsene erstreckt sich der Hamburger Weihnachtsmarkt in der Innenstadt über Gerhard-Hauptmann-Platz, Spitalerstraße, Mönckebergbrunnen, Jacobikirchhof und rund um die St.-Petri-Kirche.

Weihnachtsmarkt auf dem Gerhard-Hauptmannplatz
Im Glanz zigtausender Glühbirnen erstrahlt auf dem Platz an der Mönckebergstraße eine kleine Weihnachtsstadt. In winzigen Werkstätten können Kunsthandwerker bei ihrer Arbeit beobachtet werden. Es wird gesponnen, geschnitzt, geschliffen, gebrannt, graviert u.v.m. Eine schier unendliche Vielfalt an ausgefallenen Geschenkideen sowie ein attraktives Kulturprogramm verführen ebenso zum Verweilen wie der Duft frisch gebackener Berliner, Apfeltaschen, Zimtsterne oder dampfender Maronen.
Unser Tipp: Hier gibt es neben einer kulinarischen Rundumversorgung für die ganze Familie das beste Schaschlik und süffigen Glühwein zu Julio Iglesias-Klängen, während die Kleinen eine Runde auf dem Kinderkarussell drehen. Und für die Weihnachtskrippe finden sich bestimmt noch ein Esel, ein Kamel…

Weihnachtsmarkt in der Spitalerstraße
Puppen, Kristalle, Brandmalerei, Holzspielwaren, frisch geröstete Maronen, Mistelzweige, Rosen von Jericho, Kerzen und Flaschenteufel u.v.m. – illuminiert von glitzernden Dekorationen, verwandeln die Fußgängerzone Spitalerstraße in eine zauberhafte Einkaufsmeile.
Unser Tipp: Hier noch schnell den Mistelzweig fürs Fest besorgen!

Weihnachtsmarkt am Mönckebergbrunnen
Hier steht das zentrale Wahrzeichen des Hamburger Weihnachtsmarktes: Ein zwanzig Meter hoher Weihnachtsbaum, dessen 14.000 Kerzen den Platz in ein warmes Licht tauchen. Eine Weihnachtskrippe mit kunstvoll geschnitzten lebensgro?en Figuren ist nicht nur Symbol für das volkstümlichste Fest der Christlichen Kirche, sie dient gleichzeitig wieder als Sammelstelle für die St. Petri-Kirchen-Kollekte. Auf einem Podest zu Fü?en des Baumes singen bekannte Chöre, werden Andachten und Weihnachtskonzerte gegeben sowie ein spezielles Aktionsprogramm für Kinder angeboten. Ein Nostalgiekarussell am Mönckebergbrunnen beschäftigt die Kleinen, während die Eltern unter der riesigen Weihnachtspyramide einen aromatischen Glühwein genießen.
Unser Tipp: Unbedingt mit den Kindern bei der großen Weihnachtskrippe vorbeischauen und kurz die Weihnachtsgeschichte resümieren.

Weihnachtsmarkt an der St. Petri Kirche: Adventsdorf rund um die Kirche
Lassen Sie sich von dem Weihnachtsmarkt rund um die St.Petri Kirche, der ältesten noch bestehenden Kirche Hamburgs, verzaubern! Tannengeschmückte Holzhütten bieten alles an, was das Herz in der kalten Jahreszeit erfreut: von Fellpantoffeln über heiße Apfeltaschen und Glühwein bis hin zu filigranem, mundgeblasenen Baumschmuck finden Sie hier ein Sammelsurium an schönen Dingen. Ein nostalgisches Karrussel lässt auch Kinderherzen höher schlagen. Die dunklen Tage der Weihnachtszeit werden rund um den Weihnachtsmarkt an der Petri-Kirche mit einem besonders feierlichen Flair erhellt.
Unser Tipp: Wenn sich die Menschenmassen einmal wieder dicht gedrängt durch die Mönckeberg- und Spitalerstraße drängen, finden Sie hinter der Kirche einen beschaulichen Rückzugsort mitten im Zentrum.

Termine
– in der Spitalerstraße:
täglich 11 – 21 Uhr
25. und 26.12.2013 geschlossen

– auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz / Mönckebergbrunnen:
täglich: Gastronomie 10 – 23 Uhr, Kunsthandwerk 10 – 21 Uhr
25.12.2013 geschlossen

– St. Petri Kirche:
täglich von 11:00 Uhr – 21:00 Uhr
25.12., 26.12.2013 geschlossen

Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt: Ein Markt voller Nostalgie
Holzschnitzer aus Tirol, Printenbäcker aus Aachen, Lebküchler aus Nürnberg, Keramik aus der Lausitz, Silberschmiede und vieles mehr laden zum Staunen, Mitmachen, Probieren und Genießen ein.
Vor der imposanten Kulisse des ehrwürdigen historischen Rathauses der Freien und Hansestadt Hamburg finden sich jedes Jahr zur Weihnachtszeit rund einhundert Händler ein, um einen der größten und schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt abzuhalten.

Weihnachtsmarkt 26

Eine liebevolle, von Roncalli Direktor Bernhard Paul entworfene Marktarchitektur unterscheidet diesen historischen Weihnachtsmarkt vom gängigen vorweihnachtlichen Geschehen in anderen Städten. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Spielzeuggasse. Hier bieten Händler aus aller Welt Spielzeug an, das nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.
Unser Tipp: Dieser Markt ist leider völlig überfüllt, aber eines sollten sich Familien nicht entgehen lassen: den fliegenden Weihnachtsmann! Täglich um 16:00, 18:00 und 20:00 Uhr schwebt der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten über den Historischen Weihnachtsmarkt vor dem Hamburger Rathaus.

Termine
täglich 11:00 Uhr – 21:00 Uhr, Fr & Sa bis 22:00 Uhr

Weißer Zauber auf dem Jungfernstieg mit einmaliger Licht-Architektur
Der gesamte Markt auf dem Hamburger Prachtboulevard überrascht mit seiner weihnachtlichen Lichtinszenierung, die in ihren Motiven, ihrer Lichtfarbe und Leuchtkraft der zeitgenössischen Architektursprache des Standortes entspricht. Ein schöner Weihnachtsmarkt für stimmungsvolle Stunden!
Unser Tipp: Mit Blick auf die Binnenalster die Mittagspause genießen! In unmittelbarer Nähe befinden sich auch die Märchenschiffe.

Weihnachtsmarkt / christmas market

Termine bis 6. Januar 2014:
täglich 11:00 Uhr – 21:00 Uhr
Silvesternacht mit Feuerwerk bis 2 Uhr
24.12., 25.12.2013 geschlossen

Märchenschiffe auf der Binnenalster: Kostenlose Mitmach-Aktionen für Kinder auf fünf Märchendampfern

Eine Besonderheit unserer vorweihnachtlichen Hafenstadt sind die Märchenschiffe für Kinder. Seit nunmehr 26 Jahren begeistern sie die Kleinen an der Binnenalster (Ballindamm). Jedes der fünf Schiffe bietet ein eigenes, kostenloses Programm:
– Auf zwei Backschiffen der Bäckerei „Dat Backhus“ können Kinder ab drei Jahren täglich feine Weihnachtskekse backen und sie dann mit nach Hause nehmen.
– Das Caféschiff ist im Hamburger Winterzauber schon Tradition. Hier treffen sich die Eltern, während die Kinder beim Weihnachtsbacken sind. Und man kann direkt auf dem Wasser die winterliche Kulisse der Hansestadt genießen. Es ist der ideale Ort zur Stärkung und Entspannung zwischen den Weihnachtseinkäufen. Neben Kaffee und Kuchen können die Besucher zwischen zahlreichen schmackhaften, weihnachtlichen Leckereien wählen. Für die kleinen Gäste gibt es wieder das „Kindergedeck“, mit einer Gebäck-Überraschung und einem Getränk.
– Spielerisch und bunt geht es auf dem Traumschiff zu. Hier werden Kinderträume wahr: mit den neuesten Ravensburger Spielen zum Ausprobieren, den besten Hörbüchern zum Entspannen in der Hörbuchecke, mit Lesestoff ohne Ende und natürlich den Kinderschminkern, die alle Kids in Fabelwesen verwandeln.
– Das Theaterschiff bietet täglich ein anderes Mitmach-Programm: Mit der Hexe Akiwa, die die Unterstützung der Kinder braucht, um ihre Zauberkraft wieder zu gewinnen. Aufregend ist auch die Büffeljagd mit den „Hagenunus“.

Märchenschiffe Jungfernstieg

Termine
25.11. – 23.12.2013
Mo – Fr 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa und So 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Backkurse:
Montags bis Freitags um 8:30 Uhr, 10:00 Uhr, 11:30 Uhr, 13:30 Uhr, 15:00 Uhr und 16:30 Uhr
Sonnabends und Sonntags um 10:30 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:30 Uhr und 17:00 Uhr

Karten Vorverkauf: Karten für die Backschiffe sind für 2,00 Euro Sicherungsgebühr am Sonnabend, dem 16. November von 9:00 Uhr bis 14.00 Uhr am Anleger Jungfernstieg erhältlich.
Ab dem 25. November können die Karten auch direkt am Anleger Jungfernstieg im „Büro Märchenschiffe“ erworben werden. Jeweils von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr – solange der Vorrat reicht. Für Kinder ab 3 Jahren.

Weihnachten in Hamburg auf dem Gänsemarkt: Ein besinnlicher Wintermarkt
Merry Christmas, Feliz Navidad, Gesëende Kersfees! Auf dem „Alle Jahre wieder“- Weihnachtsmarkt im Herzen Hamburgs auf dem Gänsemarkt treffen sich ab dem 25. November 2013 drei Kontinente zum Thema Musik. Es treten Bands aus Europa, Südamerika und Afrika auf und bringen die Besucher in Weihnachtsstimmung.
Neben den internationalen Klängen kommt natürlich auch die Kulinarik nicht zu kurz. An mehr als 30 Marktständen werden neben Glühwein, Punsch und Feuerzangenbowle verführerische Festtags-Leckereien angeboten. Zahlreiche Aussteller zeigen rund um die imposante mit tausenden LED-Warmton-Lichtern geschmückte Nordmann-Tanne traditionelles Kunsthandwerk, wunderschöne Weihnachtsdekorationen und originelles Spielzeug. Jeden Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr macht der Weihnachtsmann Station auf dem „Alle Jahre wieder“- Markt und bringt Kinderaugen zum Funkeln. Außerdem sind Charity- Aktionen mit Hamburger Prominenten geplant.
Unser Tipp: Unbedingt die Feuerzangenbowle genießen!

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
täglich 11:00 Uhr – 21:00 Uhr
Fr und Sa 11:00 Uhr – 22:00 Uhr; Gastro-Stände zwei Stunden länger

Fleetinsel Weihnachtsmarkt: Maritimer Markt am Alsterfleet
Hier zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt mischt sich hanseatische Tradition mit dem Lebensgefühl unserer Zeit. Die unmittelbare Nähe zum Hafen und die direkte Verbindung zur Alster geben dem Fleetweihnachtsmarkt ein ganz besonders maritimes Flair. Bei köstlichen Weihnachtsspezialitäten oder einem besinnlichen Glas Glühwein mit Freunden oder der Familie können Sie die Hektik der Vorweihnachtszeit vergessen – ganz in der ruhigen Geschlossenheit eines umbauten Platzes, ohne Straßenlärm und grelle Beleuchtung. Stände mit schönen Geschenkartikeln laden außerdem zum Bummeln ein. Die kleinen Besucher haben währenddessen ihren Spaß auf dem Kinderkarussell.
Unser Tipp: Maritime Besonderheit sind zwei Segel-Oldtimer, die aus dem Museumshafen Övelgönne zu Besuch kommen. Sie haben mit gelegtem Mast die Brücken passiert, um dann wieder aufgerichtet und im weihnachtlichen Lichterglanz am Fleetkai ein maritimes Zeichen zusetzen.

Weihnachtsmarkt / christmas market

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
täglich 12:00 Uhr – 22:00 Uhr

HafenCity Weihnachtsmarkt im Überseequartier
Im Überseequartier, dem Herzen der Hamburger HafenCity und inmitten der modernen Architektur erwartet Besucher eine zauberhafte Weihnachtswelt – mit Nostalgiekarussell, Eislaufbahn, Weihnachtsbäckerei und einem Pegasus aus Lichtern, der über den weißen Pagodenzelten schwebt. Allabendlich um 18:00 Uhr wird außerdem ein Türchen des illuminierten Überseequartier-Adventskalenders am Alten Hafenamt geöffnet. Hinter jedem Türchen verbergen sich Geschenke, die jeder anwesende Besucher des Weihnachtsmarktes gewinnen kann und die von Unternehmen aus dem Überseequartier gestiftet wurden. Weihnachtsmarktliebhaber können neben Kunsthandwerk und Leckereien auch Tannenbäume erstehen und an einem Laternenumzug teilnehmen.
Unser Tipp: Auf dem HafenCity Weihnachtsmarkt im Überseequartier finden zudem jeden Donnerstag und Freitag After-Work-Veranstaltungen statt – für einen stimmungsvollen Ausklang des Arbeitstages.

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
täglich von 12:00 Uhr – 20:00 Uhr
Eröffnungsfeier: 25.11.2013, 17:30 Uhr

Santa Pauli – Weihnachten auf dem Kiez: Knecht Ruprecht lässt die Hosen runter
Livemusik, die Kaminlounge auf dem Winterdeck und ein Stripzelt locken zum frech-frivolen Weihnachtsmarktbummel auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn. Der besonderen Lage auf der Reeperbahn entsprechend, hat der Markt späte Öffnungszeiten bis in die Nacht hinein. Auf dem ungezügelsten Weihnachtsmarkt der schönen Hansestadt garantiert zudem neben klassischen Weihnachtsmarkt-Ständen, eine Open-Air-Kunstgalerie – und ein sonntägliches Kinderprogramm – Spaß für Groß und Klein. Wer Lust auf Glühwein bekommt, der ist im Winterdeck gut aufgehoben. Die gemütliche Bar mit Kaminfeuer versorgt Besucher mit weihnachtlichen Getränken nach Wunsch. Der in Reeperbahn-Manier errichtete Ü-18-Tannenwald bietet mit Strip-Shows und frivolen Lesungen knisternde Erotik.
Unser Tipp: Sonntags präsentiert der Markt sich aber züchtig – dann gibt es sogar ein Kinderprogramm.

Termine
Seit dem 21. November bis 23. Dezember 2013
Mo – Do 16:00 Uhr – 23:00 Uhr
Fr & Sa 13:00 Uhr – 01:00 Uhr
So 13:00 Uhr – 23 Uhr

Weihnachtsmarkt Altona/Ottensen: Quirlig und Multikulti
Der Geruch nach Glühwein, Mandeln und Tannengrün taucht den Altonaer Stadtteil Ottensen in der Vorweihnachtszeit wieder in eine ganz besondere Atmosphäre und lockt die Hamburger mit Kind und Kegel zu einem gemütlichen Bummel über den Weihnachtsmarkt Ottensen. Der bunte und vielfältige Weihnachtsmarkt mit über 40 liebevoll gestalteten Hütten gilt als einer der authentischsten Märkte der Stadt, mit vielen Geschenkideen, urigen Punsch- und Glühweinständen und Kulinarischem aus aller Welt, um sich auf die schöne Adventszeit einzustimmen.
Das Weihnachtsdorf erstreckt sich in weihnachtlichem Lichterglanz vom Bahnhof Altona entlang des Einkaufszentrums Mercado bis hin zum Spritzenplatz. Das Angebot ist so bunt wie der Stadtteil Ottensen selbst: Vom Boddenpunsch beim „Glühwurm“ bis hin zur traditionellen Feuerzangenbowle im „Hexenkessel“, von Kunsthandwerk aus Estland bis hin zu afrikanischem Schmuck. Der Markt ist unerreicht vielfältig, und präsentiert auch in diesem Jahr neue Anbieter, wie z.B. individuellen, handgefertigten Glasschmuck oder einen Spezialitätenstand vom Altonaer „Bauernhaus“ mit hochwertigem Olivenöl, Chutneys, Ketchups oder Marmeladen aus eigener Herstellung.
Unser Tipp: Ganz dem familienreichen Stadtteil entsprechend, ist das weihnachtliche Unterhaltungsprogramm für Kinder immer ein besonderes Highlight: Das sonntägliche Puppentheater mit Kreft‘s traditioneller Kinder-Puppenbühne und das musikalische Mitmach-Theater von Hexe Knickebein sowie der althergebrachte Besuch des Nikolaus am 6. Dezember gehören einfach dazu.
Unbedingt den Glühwein aus Estland probieren – und vielleicht einen handgestrickten wärmenden Pullover erstehen?

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
Mo – Mi 11:00 Uhr – 21:00 Uhr
Do – Sa 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
So 12:00 Uhr – 20:00 Uhr

Winter Pride: Glühwein trinken für einen guten Zweck
Der Winter Pride öffnet auch in diesem Jahr wieder seine rosa-roten Pforten und lockt mit gemütlicher Atmosphäre und einem unterhaltsamen Wochenendprogramm viele Besucher nach St. Georg. Nur ein Katzensprung vom Hauptbahnhof entfernt gibt es wieder Glühwein, Punsch und Leckereien aber auch Kunstartikel und Schmuck auf Hamburgs einzigem schwul-lesbischen Weihnachtsmarkt. Zentral auf dem Parkplatz Lange Reihe/Ecke Kirchenallee positioniert, hat sich der Winter Pride wegen seiner gemütlichen und toleranten Atmosphäre schnell einen Namen gemacht.
Unser Tipp: Wie auch in den Vorjahren wird auf dem Winter Pride keine Weihnachtsmusik gespielt; ein Punkt, der selbst eingefleischte Weihnachtsmuffel von einem Besuch überzeugen kann. An den Wochenenden gibt es auf der Bühne ein buntes Programm aus Musik und Entertainment. 
Von montags bis donnerstags stehen verschiedene Initiativen nicht nur mit viel Elan und guter Laune am Glühwein-Zapfhahn. Im letzten Jahr kamen so 7.000 Euro an Spenden für die Community zusammen.

Termine
So – Do 12:00 Uhr – 22:00 Uhr
Fr – Sa 12:00 Uhr – 24:00 Uhr
24. – 26.12.2013 geschlossen

Wandsbeker Winterzauber: Kufen schwingen auf dem Wandsbeker Weihnachtsmarkt
Seit nunmehr sieben Jahren bereichert der „Wandsbeker Winterzauber“ Hamburgs größten Bezirk. Die Veranstaltung gehört heute mit zu den großen Events in der Vorweihnachtszeit. Ein winterlich-weihnachtliches Dorf mit Leckereien und zünftigen Getränken soll nicht nur alle Wandsbeker 59 Tage lang zum Schlemmen und Schlittschuhlaufen verführen.
Unser Tipp: Aufbauend auf den Erfahrungen der vergangenen Jahre wird der Wandsbeker Winterzauber zu dem Schlittschuhlauf-Event mit Weihnachtsmarktfeeling in Hamburg. Die ca. 400m² große „Like-Ice-Bahn“ wird umrandet von einer Galerie von Bäumen aus tausenden LED-Lämpchen. 

Termine
Seit dem 8. November 2013 bis 5. Januar 2014
täglich 10:00 Uhr – 22:00 Uhr

Weihnachtsmarkt in Bramfeld
Nach 30 Jahren bekommt nun auch Bramfeld wieder einen eigenen Weihnachtsmarkt. Direkt neben der Marktplatzgalerie in der Herthastraße, kann man ab Donnerstag, 28. November wieder Glühwein und Kinderpunsch trinken, heiße Waffeln essen, gebrannte Mandeln naschen und die Seele baumeln lassen. Rustikale Holzhütten, illuminierte Tannen und Sitzgelegenheiten laden ein zum Verweilen und schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Dadurch, dass der Markt in sich geschlossen ist und man nur durch Tore eintreten kann, bekommt man das Gefühl in ein kleines weihnachtliches Dorf zu schreiten.
Unser Tipp: Der Besuch des Coca-Cola-Weihnachtstrucks. Am Montag, den 2. Dezember wird der Coca-Cola-Weihnachtstruck, von 14.30 bis 19.30 Uhr Station in Bramfeld machen, was gleichzeitig auch seine einzige im Raum Hamburg sein wird. Der Weihnachtsmann wird ebenfalls im Truck dabei sein und Kinder bekommen hier die Gelegenheit, persönlich mit ihm zu sprechen und ihm ihre Wunschzettel zu geben. 

Termine
Vom 28. November bis 24. Dezember 2013
täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr

Weihnachtsbummel Eppendorf
Dieser wohl kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt – deshalb Weihnachtsbummel genannt – befindet sich im Herzen Eppendorfs. In netter und gemütlicher Atmosphäre treffen sich die Eppendorfer abends auf einen Becher Glühwein oder eine Portion frisches Schmalzgebäck, sehen ihren Kindern beim Karrussell fahren zu oder verabreden sich mit Kollegen und Freunden auf einen Klönschnack.
Unser Tipp: Neu ist ein durchaus ansprechendes Kulturprogramm mit Kinderentertainment, Spaß und Gesang: sonntags stimmt die „Hexe Knickebein“ ihre Kinder-Mitmachlieder an. Mit einfachen Musikinstrumenten und Verkleidungen werden Kinder zum Mitmachen und -singen animiert. (immer sonntags, bis auf Mo., 12.12.) Darüber hinaus sorgen mit dem Löwenchor der Grundschule Eppendorf und den Schulcören der Grundschulen Knauerstraße und St. Nicolai drei musikalische Gruppen aus dem Quartier für weihnachtliche Stimmung. Die Kinder sammeln im Übrigen für einen wohltätige Zweck und unterstützen die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. des Eppendorfer Klinikums.

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
Mo – Sa 10:00 Uhr – 20:00 Uhr
So 11:00 Uhr -18:00 Uhr

Nordische Weihnachten auf dem Tibarg in Hamburg-Niendorf: Der größte Weihnachtsmarkt in hamburgs Nordwesten
Hier gibt es für Jung und Alt einiges zu entdecken. Neben einem Kinderkarussell steht auch ein Kinder-Bastel-Tipi für die Kleinsten bereit. Während die Sprösslinge hier Weihnachtsgeschenke basteln, können die Eltern in Ruhe über den Markt bummeln und Geschenke für die Liebsten besorgen. Die Tipi Weihnachts-Lounge mit riesigen nordischen Lappland-Zelten und das Kinder-Bastel-Tipi, in dem ausgebildete Erzieherinnen sich kostenlos um den Nachwuchs kümmern, sorgen dabei für das gewisse Etwas. Eine Schokoladenfabrik, ein Kinderkarussell, 30 Händlerstände und eine Kunsthandwerkhütte lassen täglich von 11 bis 19 Uhr die Herzen höher schlagen. Während Glühwein und Punsch von innen wärmen, sorgt der in den Verweilzonen ausgelegte Rindenmulch für warme Füße. Von Donnerstag bis Samstag hat die Lounge bis 21 Uhr und an allen anderen Tagen bis 20 Uhr geöffnet. Rund 200 Tannen, mehrere Verweilzonen, mit Girlanden beleuchtete Hütten und ein riesiger, prächtig illuminierter Nadelbaum sorgen für eine festliche Atmosphäre. Auch Tannenbäume können hier gekauft werden. 

Termine
Vom 28. November bis 24. Dezember 2013
täglich 11:00 Uhr – 19:00 Uhr
24. Dezember 11:00 Uhr – 14:00 Uhr

Bergedorfer Weihnachtsmarkt – Weihnachtsstimmung am historischen Wasserschloss
Das Bergedorfer Schloss ist von einem Wassergraben umgeben und liegt in einer Parkanlage an der Bille. Es ist die einzige noch aus dem Mittelalter erhaltene Anlage auf Hamburger Staatsgebiet. In der ruhigen Geschlossenheit um das Bergedorfer Schloss herum – ohne Straßenlärm und grelle Beleuchtung – bietet der Weihnachtsmarkt mit stilvollen Pagodenzelten seinen Gästen ausgewählte Geschenke und köstliche weihnachtliche Spezialitäten.
Eine Besonderheit ist die Weihnachtsbühne mit einem abwechslungsreichen Programm aus Musik und Literatur. Ein Anziehungspunkt für kleine Besucher ist ein großes Kinderzelt, eine „Kinderessen“ Pagode und ein schönes altes Kinderkarussell.

Termine
Vom 25.11. bis 23.12.2013
11:00 – 22:00 Uhr

Harburger Weihnachtsmarkt
Klein aber fein ist hier die Devise. Vor der historisch-malerischen Kulisse des illuminierten Harburger Rathauses entsteht eine kleine Budenstadt mit windschiefen Fachwerkhäuschen, die dem Rathausplatz ein festliches Gewand verleihen. Der erste Weihnachtsmarkt Hamburgs auf dem Harburger Rathausplatz ist für viele Besucher ein ganz besonderes Erlebnis, denn mit Einbruch der Dunkelheit sorgen tausende Lichter für eine warme Gemütlichkeit. Rund um die liebevoll dekorierte Weihnachtstanne, das Kinderkarussell und die Märchenfiguren kann man Kunsthandwerkern über die Schulter schauen, Gospelchöre und Spielmannszug erleben und sich mit gebrannten Mandeln und Schmalzkuchen auf die Festtage einstimmen.
Besonders stimmungsvoll wird es dann allabendlich um ca. 18:00 Uhr: Aus einem Fenster des Rathauses erklingen Weihnachtslieder und Choräle der Turmbläser. Besondere Höhepunkte für Kinder sind der „Polarexpress“, der im Winterkino vorbeibraust, und der von der Feuerwehr mitgebrachte Weihnachstmann.

Termine
Seit dem 22. November bis 23. Dezember 2013
Mo – Do 11:00 Uhr – 21:00 Uhr
Fr – Sa 11:00 Uhr – 22:00 Uhr
So 13:00 Uhr – 21:00 Uhr

Klönschnack Weihnachtsmarkt Blankenese
Weihnachtliches Treiben an der Elbe: Zum zweiten Mal öffnet der „Klönschnack Weihnachtsmarkt“ am Blankeneser Bahnhof seine Pforten. Vor allem Genießer kulinarischer Köstlichkeiten werden glänzende Augen bekommen – denn hier liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf der Bescherung der Besucher mit internationalen und regionalen Schlemmereien. Neben Klassikern wie Glühwein und Grillwurst werden französische Crêpes und russische Blinis, hausgemachter Zwiebelkuchen, dazu ein Glas Federweißer, italienische Pesto-Spezialitäten und kroatisches Olivenöl sowie deftige Eintöpfe von der legendären Strandperle angeboten. 

Termine
Vom 25. November bis 23. Dezember 2013
täglich 11:00 Uhr – 21:00 Uhr (Gastronomie bis max. 23:00 Uhr)

Weitere Informationen rund um die Weihnachtsmärkte unter hamburg-tourismus.de/weihnachten.

Weihnachtliches Hamburg

Jede Menge los: Winter-Dom und Weihnachtsparaden
Auch für Hamburgs kleine Besucher ist ein spezielles Programm vorgesehen. Sie können auf Europas größter Kunsteisbahn unter freiem Himmel im Park „Planten un Blomen“ Schlittschuh laufen. Auch Norddeutschlands größtes Volksfest, der Hamburger Dom, hat bis zum 8. Dezember wieder seine Türen geöffnet und bietet Action, Spaß und reichlich Süßwaren.

Wenn auch die echte Elbphilharmonie noch etwas auf ihre feierliche Eröffnung warten muss – im Miniaturmaßstab können die Hamburger nun endlich Premiere feiern: Nach gerade einmal 364 Tagen Bauzeit und nur 350.000 Euro Baukosten sind eine Mini-Elbphilharmonie und zehn ausgewählte Gebäude der HafenCity Hamburg im Maßstab 1:87 auf 70.000 Quadratzentimetern im Miniatur Wunderland in der Speicherstadt entstanden.

Hamburger Weihnachtsparade
Ein weiteres Highlight in dieser besonderen Atmosphäre ist an jedem der vier Advents-Samstage die Hamburger Weihnachtsparade. Der bunte, fröhliche Umzug durch die Innenstadt ist ein Erlebnis für die ganze Familie.
Dreimal am Tag – jeweils um 11:30, 14:00 und um 17:00 Uhr – ziehen Weihnachtsmänner, Elfen, Rentiere und ein festlich geschmückter Prunkwagen durch die Mönckebergstraße bis zum Jungfernstieg. Los geht’s bei der Galeria Kaufhof/SATURN. Lassen Sie sich verzaubern!
Termine: 30.11.2013, 07.12.2013, 14.12.2013, 21.12.2013

Alle Jahre wieder: Was schenk‘ ich bloß?
Weihnachts-Shopping in Hamburg ist einfach und macht Spaß! Denn die Hansestadt gilt als Eldorado für Shoppingfans, das wirklich keinen Wunsch offen lässt. Hinzu kommt, dass einige Geschäfte ab dem 25. November am Donnerstag, Freitag und am Samstag länger geöffnet sind. Perfekt aufbewahrt sind vollgepackte Einkaufstüten in den Paketbussen, die den Innenstadtbesuchern ab dem 30. November an allen vier Adventssonnabenden zur Verfügung stehen.

Nach dem Shoppen: Kulturmetropole Hamburg
Auch die Hamburger Kultur stellt sich auf das Weihnachtsfest ein: In der Hamburgischen Staatsoper werden Klassiker des Hamburg Ballett gezeigt. Im Thalia Theater „Die Geisterritter“ oder „Ein Sommernachtstraum“ von Shakespeare. Auch die Museen, wie das Altonaer Museum mit seiner Ausstellung „Marzipan. Das Brot der Engel“, stimmen sich weihnachtlich ein.

Ein warmes Plätzchen nach dem Glühwein
Hotelangebote und Pauschalen der Hamburg Tourismus
Wer sich nach Shopping und Glühwein entspannen möchte, sollte dies in einem gemütlich warmen Hotelzimmer tun. Die Spezialisten der Hamburg Tourismus GmbH bieten für jedermann das passende Bett in Citynähe.

Wer möchte, dass auch der Jahreswechsel zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, bucht die Silvester-Pauschale von Hamburg Tourismus, ab 299,00 Euro. Enthalten ist neben 2 Übernachtungen im ausgewählten Hotel inkl. Frühstück unter anderem auch eine 5-stündige Elbefahrt zum Silvester-Feuerwerk auf der MS Commodore inkl. Verpflegung.
Buchung und Information unter +49 (0) 40 300 51 720 oder hamburg-tourismus.de.

Die schönsten Weihnachtsmärkte der Metropolregion Hamburg
Weihnachtsmarkt/christmas market Stade 3
Nicht nur in der Hamburger City ist es zur Weihnachtszeit besonders romantisch, auch das Hamburger Umland mag es dann gern festlich und abwechslungsreich. Von den historischen Altstädten Lübecks, Lüneburgs und Stades über die maritim angehauchten Märkte in Cuxhaven, Glückstadt und Heide bis zu einigen Geheimtipps wie dem barocken Ludwigslust und dem Hundertwassser-Bahnhof in Uelzen – die Metropolregion Hamburg bietet eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit, von der Lüneburger Heide über die Elbe bis nach Holstein. Die Hamburg Tourismus GmbH (HHT) bietet dazu zentral gelegene Übernachtungsmöglichkeiten in Hamburg an, von denen aus man bequem in die Region starten kann.
Weitere Informationen finden Sie unter metropolregion.hamburg.de/weihnachten/

Weihnachtsmärkte in Deutschland
Neben den klassischen Märkten wie den Münchener und Nürnberger Christkindlmärkten oder dem Dresdner Strietzelmarkt als Weihnachtsdestination muss sich die Weihnachtshauptstadt des Nordens nun wahrlich nicht verstecken. Hier finden Sie alle Weihnachtsmärkte Deutschlands.

Und damit sich auch Neuankömmlinge in unserer Stadt zurechtfinden, gibt es den Hamburg-Reiseführer von POLYGLOTT on tour:

9611_POT_Hamburg_U1+Flip.inddDer benutzerfreundliche Reiseführer POLYGLOTT on tour bringt den Reisenden mit seinem innovativen Tourenkonzept zu den schönsten Orten in Hamburg. Auf eine kurze Übersicht über die einzelnen Stadtviertel, nützliche Tipps für die Reiseplanung und wissenswerte Informationen zu Land und Leuten folgen 33 individuelle Spaziergänge, Touren und Ausflüge. Westlich der Alster führt eine Tour durch die angesagtesten Viertel der Stadt: In St. Pauli, dem Schanzen- und Karoviertel erlebt man ein aufregendes Nachtleben. Während im Dreieck zwischen Bahnhof, Binnenalster und Rathaus das kommerzielle Herz der City angesiedelt ist, kommt im Hafen beim Anblick der großen Schiffe Fernweh auf. Für den besseren Überblick widmen sich Special Themen u.a. Hafenrundfahrten und -rundgängen sowie Aktivitäten für Kinder in Hamburg. EXTRA: die unverwechselbare flipmap und informative Ausklappseiten, 144 Seiten, 11,99 Euro, ISBN 978-3-8464-9611-4

Fotos:
Foto 1, 2 und 6: www.mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier
Foto 3 und 5: www.mediaserver.hamburg.de/C.Bruch
Foto 4 und 7: www.mediaserver.hamburg.de/ R. Hegeler 

Kommentare anzeigen (3)

3 Comments

  1. Pingback: Reiseführer “Hamburg” von POLYGLOTT on tour zu gewinnen | R0M

  2. Pingback: Wintergewürze – köstlich und gesund | Absolut Familie

  3. Pingback: Weihnachts-Special: Zensurenstress mit Puderzucker | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Absolut-Reisen

beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016
tropical-islands-amazonia

Tropical Islands: Frischer Wind in Amazonia

Thomas Meins23. Mai 2016
london-530055_1280

Gap Year: In diese Lücke passt eine Sprachreise

Thomas Meins14. Mai 2016