Film

LAST VEGAS

LAST VEGAS

Last VegasVier langjährige Freunde im besten Alter, die es zum Junggesellenabschied von einem von ihnen in Las Vegas nochmal so richtig krachen lassen wollen? Was zunächst so klingt wie „Hangover“ für Senioren, entpuppt sich als gefühlvoll-lustige Buddy-Komödie zum Thema Freundschaft, bei der Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline in den Hauptrollen sichtlich ihren Spaß hatten – ab 14. November im Kino.

Seit ihrer Kindheit sind Billy (Michael Douglas), Paddy (Robert De Niro), Archie (Morgan Freeman) und Sam (Kevin Kline) beste Freunde. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass sie sich nur noch selten sehen und einen anderen Lebensmittelpunkt gefunden haben. Als Billy, den es als erfolgreicher Anwalt nach Malibu verschlagen hat, Archie und Sam am Telefon mitteilt, dass nun auch er als eingefleischter Junggeselle endlich in den Stand der Ehe zu treten gedenkt – und das gern zünftig mit seinen Freunden in Las Vegas feiern möchte – sind die zwei gleich Feuer und Flamme.

Last Vegas1

Denn schließlich fällt Archie in New Jersey nach einem Schlaganfall die Decke auf den Kopf, weil ihm sein allzu besorgter Sohn (Michael Ealy) kaum Luft zum Atmen lässt, und Sam kann sich in Florida nicht mit seiner allzu frühen Pensionierung anfreunden. Einzig Paddy, der seit einem Jahr in seiner Wohnung in Brooklyn um seine verstorbene Frau trauert, gilt es mit einer List zur Junggesellenabschiedsfeier zu locken, denn er hat noch eine alte Rechnung mit Billy offen und verweigert deshalb den Kontakt.

Last Vegas2So schleicht sich Archie unter dem Vorwand auf eine Kirchenfreizeit zu fahren aus den Fängen seiner Familie, während Sam, ausgestattet mit Viagra und Kondom, von seiner Frau (Joanna Gleason) sogar den Freifahrtschein zum Fremdgehen erhält, damit sie ihren alten, lebenslustigen Sam zurückbekommt.

Im Spieleparadies angekommen, muss nicht nur Paddy damit klarkommen, dass er reingelegt wurde und nun zwangsläufig mit Billy reden muss, dem er nachhaltig verübelt nicht zur Beerdigung seiner Frau erschienen zu sein, sondern die Freunde müssen auch feststellen, dass sich in der Stadt der Sünde in den vergangenen Jahrzehnten einiges verändert hat. Außerdem teilt Billy ihnen mit, dass er seiner Angebeteten auf der Trauerfeier eines Kollegen den Heiratsantrag gemacht hat – und sie erst ganze 32 Jahre alt ist („So alt ist eine meiner Hämorrhoiden!“, befindet Archie).

Last Vegas3Bei ihrem verzweifelten Versuch, sich in einem Las Vegas fern von Rat Pack, aber fest in der Hand von Cirque du Soleil zurecht zu finden, stranden sie in einer kleinen Bar und treffen dort auf Sängerin Diana (Mary Steenburgen), die sich als ehemalige Steueranwältin aus Atlanta hier ihren Jugendtraum verwirklicht. Alle vier – und zwei von ihnen im Besonderen – sind von Anfang an von dieser Frau fasziniert.

Aber nun gilt es erst einmal, diese fremde Stadt unsicher zu machen und eine „angemessene“ Bleibe zu finden – und dabei kommt den Vieren ihre Lebenserfahrung gerade recht…

Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline: Vier Oscar-preisgekrönte Legenden, die insgesamt sechs gewonnene Oscars und neun Nominierungen verbuchen können. Jetzt sind sie erstmals gemeinsam in einer Komödie auf der Leinwand zu sehen, die mit Humor und Schlagfertigkeit die emotionalen Aspekte der Freundschaft reflektiert.

„Ich hätte die Rolle in jedem Fall angenommen – selbst wenn sie mir das Telefonbuch geschickt hätten“, flachst Morgan Freeman. „Denn ‚Last Vegas‘ bietet mir die Chance, mit den Ikonen meines Lebens aufzutreten – ein echter Volltreffer. Es ist doch interessant, wenn man sich klarmacht, dass wir uns schon so oft begegnet sind, aber gemeinsame Projekte sich nie ergeben haben.“

Dazu Robert De Niro: „Es ist ja nicht so, dass wir es vor der Kamera mit fremden Kollegen zu tun haben. Wir alle kennen uns mehr oder weniger seit vielen Jahren, wir haben miterlebt, welche Filme die Kollegen machen, und das hilft natürlich in gewisser Weise, auch wenn ich das nicht präzise definieren kann.“

Michael Douglas sagt über seine Leinwandpartner: „Wenn man vier Jungs aus dem Flatbush-Viertel gemeinsam improvisieren lässt, wird es wirklich lustig. Jeder bringt seinen persönlichen Stil ein. Ich fand es spannend zu beobachten, wie das funktioniert. In unserer Gruppe gemischter Stilrichtungen, die sich perfekt ergänzen, klappt das ganz großartig.“

Kevin Kline ergriff begeistert die Chance, mit diesen Partnern aufzutreten: „Ich freute mich auf die Arbeit mit Schauspielern, die ich seit vielen Jahren bewundere. Je besser meine Kollegen sind, desto besser wird auch meine eigene Leistung.“ Kline freute sich auch auf die Gelegenheit, mit dieser Geschichte das Thema Freundschaft zu erkunden. „Mir gefällt der Ansatz, den das Skript zu diesem Thema findet – denn es geht nicht nur um Ideale und Vorteile, sondern auch um Pflichten und Konsequenzen dieser Freundschaft. Die vier stehen bedingungslos füreinander ein, aber sie nehmen auch kein Blatt vor den Mund, wenn jemand mal vom rechten Weg abkommt. Dazu braucht man manchmal wahren Mut.“

Fazit: Es ist herrlich, den vier Ikonen bei ihrem Spiel zuzusehen, das so wirkt, als würden sie sich auch im wirklichen Leben tatsächlich von Kindesbeinen an kennen. Freundschaft und Vertrauen sind hier die zentralen Themen, die dem Zuschauer leichtfüßig und mit viel, vor allem verbaler Situationskomik präsentiert werden. Und wer meint, dass die Themen Vergeben und Vergessen hier zu kurz behandelt werden, der hat damit zwar nicht ganz unrecht, aber die Lebenserfahrung zeigt, dass bei wahrer Freundschaft das Leben halt oft so spielt.

Last Vegas_PlakatKinostart: 14. November 2013; Regie: Jon Turteltaub; FSK: ohne; Länge: 105 Minuten; Verleih: Universal; Link: lastvegas-film.de

 

 

Kommentare anzeigen (4)

4 Comments

  1. Pingback: Gewinnspiel: "Last Vegas" auf DVD | Absolut Familie

  2. Pingback: Kinotipp und Gewinnspiel: Miss Sixty | Absolut Familie

  3. Pingback: Gewinnspiel: "Common Law" auf DVD | Absolut Familie

  4. Pingback: Gewinnspiel: "My Old Lady" auf DVD und Blu-ray Disc | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016