Buch

Kommt jetzt doch die eBook-Revolution?

Kommt jetzt doch die eBook-Revolution?

Sie sind unbestreitbar praktisch und selbst eingefleischte Bücherfreunde entschieden sich immer häufiger, neben ihren analogen Exemplaren auch die digitalen Ausgaben zu sammeln. Bisher schien es auch so, als würden die eBooks und die Printvarianten friedlich koexistieren. Schön langsam treten die elektronischen Bücher jedoch in den Vordergrund.

Das elektronische Buch auf dem Vormarsch

Eine Welt ohne gedruckte Bücher? Allenfalls für den Forstbestand wäre das eine gute Sache, doch Bibliophile auf der ganzen Welt würden bittere Tränen vergießen. Vor allem bebilderte Kinderbücher können nicht einfach durch eBooks ersetzt werden! Andererseits ist das papierlose Buch vermutlich eine ganz und gar logische Weiterentwicklung und vor allem auf Reisen eine viel bessere Lösung als der zentnerschwere Extrakoffer, in dem das Lesefutter verstaut wird. Und es gibt noch weitere Vorteile: Ein aufgestellter eReader ermöglicht angenehmes Lesen auch beim Essen. Digitale Bücher können viel leichter und häufig ungleich günstiger bezogen werden. Das Lesen ist sehr angenehm und ein eReader ermöglicht viele Individualisierungen. Klassiker in verschiedenen Sprachen gibt es für den eReader sogar sehr häufig als Gratis-Download. Die Leser finden neue eBooks im buecher.de-Shop oder auf vergleichbaren Portalen im Internet. Der Online-Versandhandel verkauft schon seit 2011 mehr eBooks als gedruckte Varianten. In Deutschland gaben jüngst etwa 72 Prozent der befragten Bürger an, lieber gedruckte Bücher zu kaufen – vor ein paar Jahren waren es noch ganze 10 Prozent mehr. Der Trend geht also hin zum elektronischen Buch!

Die Zukunft des herkömmlichen Buches

Gedruckte Bücher und Verlagshäuser – hat das überhaupt noch Zukunft? Buchsammler, und davon gibt es viele, würden diese Frage jederzeit bejahen. Und vermutlich hätten sie damit auch Recht, denn das Buch in seiner traditionellen Form wird immer einen Wert haben und kann beziehungsweise darf nicht mit obsoleten Medien wie der CD oder der VHS verglichen werden! Auch in Zukunft werden neue Bücher gedruckt, alte Exemplare in Antiquariaten erstanden und heimische Regale gefüllt. Digitale Bücher werden jedoch mehr und mehr an Bedeutung gewinnen und die Tatsache, dass heute jeder, der irgendetwas schreibt, aus dem Manuskript ganz leicht und ohne einen Verlag ein eBook machen kann, eröffnet ganz neue Möglichkeiten!

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buch

Mehr in Buch

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
Wilbur McCloud

Steven Gätjen gibt sein Kinderbuch-Debüt

Barbara Leuschner11. April 2016
SuperBuch-klein

SuperBuch bringt Kinderbücher in die multimediale Welt

Barbara Leuschner8. März 2016
Dicke Katze and Friends

Wir stellen vor: „Dicke Katze and friends”

Barbara Leuschner4. November 2015
Personalisierte Buecher_framily 1

Feenfans aufgepasst: „Winx Club und ich“ bei framily.de

Barbara Leuschner2. November 2015
Kinder-Apps

Kinderbuch-Apps fördern das Vorlesen in Familien!

Anja Himmelsbach21. Oktober 2015
leyo_screnshot

Neue LeYo!-Bücher aus dem Carlsen Verlag: Jetzt wird’s gruselig!

Thomas Meins11. Oktober 2015
Dino Wheelies 1

Die „Dino Wheelies“ sind wieder auf Tour

Barbara Leuschner21. September 2015
LEYO!-App

LeYo! – Buchstaben und Sprachen ganz spielerisch lernen

Anja Himmelsbach4. September 2015
LEGO_Friends_VII_Szenenbilder_05

Hörspiele von den LEGO Friends

Barbara Leuschner22. August 2015