Film

DER FAST PERFEKTE MANN

DER FAST PERFEKTE MANN

perfekte mann fürmann hofmannBenno Fürmann als Kerl in der Krise: TV-Moderator Ulf kennt nur ein Programm – seine eigene Karriere. Als ihm seine Freundin davonläuft, sein verwaister Neffe vor der Tür steht und sein Boss ihn feuert, wird’s höchste Zeit zum Umschalten (Kinostart: 24. Oktober). 

 

Der Problemfilm ist zurück! Das ist kein Grund zum Jubeln, eher zur Trauer. „Der fast perfekte Mann“ von Vanessa Jopp war wohl als Komödie gedacht und wird auch als solche beworben. Wirklich lustig ist diese deutsche Kino-TV-Koproduktion allerdings nur ganz selten. Stattdessen stopfte Drehbuchautorin Jane Ainscough („Hanni & Nanni“) fast alle nur denkbaren menschlichen Probleme in den Film und überfrachtete die kleine Geschichte um einen TV-Moderator in der Lebenskrise damit maßlos.

Kleiner Vorgeschmack? Der arme Mann muss sich mit einer Trennung, einer ungewollten Schwangerschaft, einem elternlosen Neffen, dem Tod einer nahen Verwandten, einem Karriere-Knick und mit der Vergangenheit seiner kaputten Familie herumschlagen. Dass da wenig Platz für Humor bleibt, versteht sich von selbst. Oder die Regisseurin hätte den Mut gehabt, eine knackige Satire aus dem Stoff zu machen.

perfekte mann fürmann hofmann triebelTV-Moderator Ulf (Benno Fürmann) spult jeden Tag für einen mickrigen Hamburger Stadtsender seine Liveshow herunter und wartet auf die Chance, endlich bei einem großen Sender zu reüssieren. Seine Dauerfreundin Anni (Jördis Triebel) spielt für den Egoisten nur die zweite Geige – er hält sie hübsch auf Distanz. Anni hat die Nase voll von der unverbindlichen Beziehung und sucht das Weite.

Noch bevor Ulf sich von diesem Schock erholt hat, steht sein kleiner Neffe Aaron (Louis Hofmann) vor der Tür. Nach einem schweren Unfall seiner Mutter sucht er ausgerechnet bei seinem Onkel Ulf Unterschlupf. Mit Kindern kann der Kerl rein gar nichts anfangen. Das war schließlich auch ein Grund dafür, dass Anni ihm den Laufpass gab – denn Anni ist schwanger und für Ulf kommt nur eine Abtreibung infrage. Während Ulf bemüht ist, den Jungen so schnell wie möglich wieder loszuwerden, droht seine TV-Karriere endgültig in der Sackgasse zu enden.

Dieser Film kann sich nie so richtig entscheiden, was er nun eigentlich will. Die Inszenierung schwankt zwischen sanfter Ironie, seichter Komödie, Tränen-Drama und Romanze. Das Ergebnis ist eine ziemlich zähe Geschichte, die ohne große Überraschungen auf das vorhersehbare Ende zuläuft.

Da haben auch die an sich guten Schauspieler wie Benno Fürmann und Jördis Triebel wenig Möglichkeiten, zu glänzen und ihr Können auszuspielen. Benno Fürmann kann einem beinahe schon ein wenig leid tun: Seine Rolle pendelt zwischen Karikatur und Ernsthaftigkeit hin und her, den arroganten Schnösel kauft man ihm ebenso wenig ab wie den sanften Familienvater. Zu einem echten Sympathieträger taugt seine Figur nicht, ein richtig charmantes Arschloch hätte dem „Fast perfekten Mann“ gut getan.

Jördis Triebel („Emma im Glück“) kann mehr, als die gefühlige und etwas willenlose Schwangere zu spielen. Aber wenn’s so im Drehbuch steht … Die Besetzung des Neffen mit Louis Hofmann („Tom Sawyer„) ist einer der seltenen Lichtblicke in diesem Film – der Junge braucht sich hinter seinen erwachsenen Star-Kollegen jedenfalls nicht zu verstecken und trifft fast immer den richtigen Ton als unverstandener Teenager. Kleine Glanzpunkte setzt Martin Brambach als hypernervöser und cholerischer Senderboss. Aber das ist insgesamt zu wenig für eine Komödie.

952_Hauptmotiv_DinA2_Dern_v2.inddKinostart: 24. Oktober; Regie: Vanessa Jopp; FSK: ab 6; Länge: 97 Minuten; Verleih: Warner Bros. GmbH, Link: warnerbros.de

 

Kommentare anzeigen (2)

2 Comments

  1. Pingback: Kinotipp und Gewinnspiel: Quatsch - und die Nasenbärbande | Absolut Familie

  2. Pingback: Gewinnspiel: "QUATSCH und die Nasenbärbande" auf DVD | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016