Film

„Rubinrot“ auf DVD und Blu ray Disc

„Rubinrot“ auf DVD und Blu ray Disc

Rubinrot3Am 30. September erscheint die romantisch-fantastische Zeitreise von Gwendolyn Shepherd nach dem gleichnamigen ersten Teil der Romantrilogie von Kerstin Gier auf DVD und Blu ray Disc bei Concorde Home Entertainment. 

 

Inhalt:
Es ist eine echte Strafe, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hütet. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich) – bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Schlagartig wird ihr klar, dass sie selbst das größte Geheimnis ihrer Familie ist. Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte, merkt sie dagegen erst, als es bereits zu spät ist…

Mehr zum Film lesen sie hier

„Rubinrot“ basiert auf dem ersten, gleichnamigen Band von Kerstin Giers „Edelstein“-Trilogie – einer Erfolgsstory made in Germany: Die Romane gingen hierzulande über eine Million Mal über den Ladentisch, allein „Rubinrot“ wurde bis heute in 28 Länder verkauft und in 28 Sprachen übersetzt. Die verzwickte Liebesgeschichte zwischen Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich) und Gideon de Villiers (Jannis Niewöhner) ist im wunderschönen London angesiedelt. Die Nebenrollen wurden mit Schauspielgrößen wie Veronica Ferres, Uwe Kockisch, Katharina Thalbach, Kostja Ullmann und Josefine Preuß hochkarätig besetzt. Regie bei dieser fantastischen Zeitreise führte Felix Fuchssteiner.

Cover_DVD_Rubinrot

RUBINROT erscheint am 30. September 2013 bei Concorde Home Entertainment auf DVD und Blu-ray; Laufzeit ca. 117 Min.; Sprachen: Deutsch, Englisch; FSK: ab 12 Jahren freigegeben – inklusive Making-of, Featurettes, Interviews sowie weiterem Bonusmaterial.

Sollte es in Ihrer Familie auch ein Zeitreise-Gen geben, das sie womöglich geerbt haben, empfehlen wir Ihnen unser nachfolgendes „Zeitreise-Survival-Kit“ genau durchzulesen. Der ein oder andere nützliche (Überlebens-)Tipp könnte dabei sein!

Zeitreise-Survival-Kit – Das solltest bei Reisen in die Vergangenheit immer dabei haben!
Stilistisch zur Zeit passende Kleidung – Um in der besuchten Epoche nicht sofort wie ein bunter Hund aufzufallen, sollte man sich vor jedem Zeitsprung über die jeweils zu erwartenden „modischen Gegebenheiten“ informieren und sich entsprechend ausstatten. Damit das Ganze auf Dauer nicht zu sehr ins Geld geht, empfiehlt sich eine Kundenkarte beim Kostümverleih.

Bequeme Schuhe – Da in der entfernten Vergangenheit mangels Bus, Bahn und Auto viel gelaufen werden muss, ist es beim Thema Schuhe ausnahmsweise okay, auch ein bisschen auf Bequemlichkeit zu achten. Aber bitte ein dezentes Modell!

Impfungen – Was von Zeitreise-Anfängern gern mal vergessen wird: In der Vergangenheit stellen diverse Krankheiten, die heute ausgerottet sind, noch ganz reale Bedrohungen dar! Man denke dabei vor allem an den „Schwarzen Tod“. Also bitte vor dem nächsten Mittelalter-Trip rechtzeitig gegen die Pest impfen lassen!

Smartphone (mit Kamera) – Zum Telefonieren ist ein Smartphone bei Zeitsprüngen natürlich meist unbrauchbar, aber immerhin kann man damit auch fotografieren. Und nach der Rückkehr in die Gegenwart lässt sich damit schnell ein Taxi rufen, wenn man mal wieder irgendwo im Nirgendwo gelandet ist.

Regenschirm – Auch die Frage nach dem Wetter am „Zielort“ ist (insbesondere bei Zeitreisen in England) nicht ganz unwichtig. Wirklich verlässliche Informationen dazu wird man in der Regel nicht bekommen, also am besten immer einen großen Regenschirm dabeihaben!

Reisebegleitung – Alleine zu verreisen, macht schon in der Gegenwart keinen Spaß. Erst recht bei Zeitsprüngen in die Vergangenheit ist das Mitnehmen einer Begleitperson ratsam – nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen!

Benehmen – Wer in eine bestimmte Epoche zurück springt, macht sich besser im Vorfeld auch mit den damals aktuellen Gepflogenheiten und der Sprache jener Zeit vertraut. Einen modernen Gruß à la „Hi, wie geht’s, Alter?!“ könnte eine in der Vergangenheit „gegrüßte“ Person nämlich schnell missverstehen, sich beleidigt fühlen und im schlechtesten Fall sogar handgreiflich werden. Siehe dazu dann auch den nächsten Punkt…

Selbstverteidigung – Selbst bei allerbester Vorbereitung ist nie ganz auszuschließen, dass es in der besuchten Zeit auch mal Ärger gibt. Neben einer fundierten Fechtausbildung ist es nie verkehrt, zusätzlich eine moderne Kampftechnik zu beherrschen, beispielsweise das israelische Selbstverteidigungssystem „Krav Maga“ – für die ultimative „360-Grad-Abwehr“ (hoffentlich…)!

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Jan Hauck

    1. November 2013 in 12:24

    Danke für die DVD, habe gar nicht mehr daran gedacht, dass ich an dem Gewinnspiel mitgemacht hatte:)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016