Film

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES

CHRONIKEN DER UNTERWELT – CITY OF BONES

Am 29. August startet die von Fans lang ersehnte Fantasy-Saga „Chroniken der Unterwelt“ in den deutschen Kinos. „City of Bones“ basiert auf dem gleichnamigen ersten Buch der weltweit erfolgreichen Abenteuerreihe von Bestsellerautorin Cassandra Clare. 

 

 

Clary (Lily Collins) entdeckt, dass sie einer Generationen alten Gruppe von Schattenjägern angehört, einzigartigen Wesen, ausgestattet mit übernatürlich großen Kräften und magischen Fähigkeiten, die die menschliche Welt seither vor Übergriffen der Dämonen beschützen.

Nach dem rätselhaften Verschwinden ihrer Mutter schließt sich das Mädchen einer Gruppe von Schattenjägern an, die ihr das New York einer Parallelwelt zeigen – voll mit Dämonen, Zauberern, Werwölfen, Vampiren und anderen tödlichen Kreaturen, die sich in einem fortwährenden Kampf befinden. Man kennt sie als die Schattenwelt: Sie beinhaltet Geheimnisse, die tausend Jahre zurückreichen in eine Zeit, als die Erde drohte, von Dunkelheit verschlungen zu werden.

Gemeinsam mit den Schattenjägern Jace (Jamie Campbell Bower), Alec (Kevin Zegers) und Isabelle (Jemima West) macht sich Clary auf die Suche nach ihrer Mutter. Außerdem müssen die vier verhindern, dass der finstere Valentine Morgenstern (Jonathan Rhys Meyers) in den Besitz des mächtigen Kelchs der Engel gelangt…

2007 stellte die Schriftstellerin Cassandra Clare erstmals die Figur der zurückhaltenden Kriegerin Clary Fray in ihrem Young-Adult-Roman „Chroniken der Unterwelt – City of Bones“ vor, der auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte – das erste Abenteuer einer Reihe, die sich in den folgenden Jahren zu einem Fantasy-Adventure-Imperium entwickeln sollte. In Clares sorgfältig konstruierter magischer Welt entdeckt eine junge Frau, dass sie mitten in New York von Hexenmeistern, Vampiren, Werwölfen und Dämonen umgeben ist – und den geheimnisvollen Schattenjägern, im verborgen lebende Engel-Mensch-Hybriden, die die Menschheit vor dem ultimativ Bösen beschützen.

In der Folge entstanden fünf weitere Romane der „Chroniken der Unterwelt“-Saga mit Clary Fray und ihren Schattenjäger-Kameraden sowie drei weitere mehrteilige Serien, die ebenfalls in Cassandra Clares erdachter Schattenwelt angesiedelt sind: „The Bane Chronicles“, „The Infernal Devices“ und „The Dark Artifices“. Die Bücher wurden in 36 Sprachen übersetzt und haben sich weltweit 22 Millionen Mal verkauft. Es ist ein großes, romantisches Epos, das Jahrhunderte und Kontinente umspannt: Die Serie hat Legionen engagierter Fans, mit denen Clare durch persönliche Auftritte und soziale Medien in engstem Kontakt steht.

Für die Kenner der Fantasy-Saga ist es wohl auch die Erfüllung ihrer Träume, endlich ihre Romanfiguren in Fleisch und Blut sehen zu können. Und der Cast mit Lily Collins („Spieglein Spieglein„), Jamie Campbell Bower („Breaking Dawn„), Jonathan Rhys Meyers („Die Tudors“) und Kevin Zegers („Gossip Girl“), sowie in einer Gastrolle Elyas M’Barek („Türkisch für Anfänger„) ist höchst ansehnlich.
Diejenigen, die sich jedoch überhaupt nicht in den „Chroniken der Unterwelt“ auskennen, werden wohl gehörig ins Schwimmen geraten. Deshalb: entweder vorher das erste Buch lesen, oder zumindest unser „Chroniken der Unterwelt“-ABC lesen:

Das ABC der „Chroniken der Unterwelt“

Das Abkommen
Ein Friedensabkommen zwischen dem Rat und den Schattenwesen, das regelmäßig erneuert wird, um die Bande stark zu halten.

Adamasc
Ein himmlisches Material. Es wird verwendet zur Herstellung von Seraphklingen, auch Engelsschwerter genannt, mit denen die Nephilim kämpfen, und für Stelen, mit denen die Nephilim Runen auf ihre Körper auftragen.

Alicante
Die Hauptstadt von Idris, die Heimat der Schattenjäger. Man nennt sie auch die Gläserne Stadt, weil ihre Türme aus derselben, Dämonen abstoßenden Substanz erschaffen wurden, aus der auch die Stelen bestehen, und die im Sonnenlicht schimmern wie Glas.

Der Rat
Die Regierung der Nephilim, die die Verhaltensregeln für die Schattenjäger aufstellt und Frieden mit den Schattenwesen aushandelt. In „City of Bones“ spielt der Rat keine aktive Rolle, da er sich in Idris befindet. Und doch ist der Rat allgegenwärtig, eine Institution, die als hart, streng und unnachgiebig gilt. Ihr Motto ist: „Das Gesetz ist hart, aber es ist das Gesetz“.

Schattenwesen
Ein abschätziger Ausdruck, den manche Nephilim für die vier magisch-dämonischen Spezies verwenden: Werwölfe, Vampire, Hexenmeister und Feenwesen. Die Feen sind eine völlig andersartige Gattung, Werwölfe und Vampire sind zumeist ehemalige Menschen, und Hexenmeister haben einen menschlichen und einen dämonischen Elternteil.

Idris
Die Heimat der Nephilim, die von allen Schattenjägern in der Ferne bewundert wird. Die Hauptstadt ist Alicante („City of Glass“), und obwohl sich das Land zwischen Frankreich und Deutschland befindet, ist es auf keiner menschlichen Landkarte verzeichnet.

Das Institut
Zentrum, Zuflucht und Residenz der Schattenjäger in den Städten der Menschen. Ein Großteil des ersten Buchs spielt im New Yorker Institut, das von der Lightwood-Familie geleitet wird. Es befindet sich mitten in New York, aber ein Zauber sorgt dafür, dass gewöhnliche Menschen es nicht sehen können.

Stadt der Stille
Die Heimat der Stillen Brüder. Sie sind Schattenjäger, die die Entscheidung getroffen haben, ihre mentalen Fähigkeiten mit Hilfe mächtiger Runen so sehr zu stärken, dass sie fast nicht mehr menschlich erscheinen. Sie kommunizieren ausschließlich mit Gedanken und können die Erinnerungen anderer Leute abrufen. Clarys Besuch in der „Stadt der Stille“ (im Englischen „City of Bones“) gab dem ersten Buch seinen Titel.

Der Kreis
Diese Gruppe wurde von Valentine in seinen Teenagerjahren angeführt. Sie hatte sich verschrieben, die Reinheit der Nephilim zu bewahren. Im Grunde ist es eine rassistische Organisation, die ihren Hass geballt auf die Schattenwesen richtet. Zu ihren Mitgliedern gehörten Hodge, Luke, Jocelyn und die Eltern der Lightwoods.

Die Insignien der Engel
Sie stehen im Mittelpunkt der ersten drei Bücher. Es handelt sich um einen Kelch, ein Schwert und einen Spiegel. Aus dem Kelch der Engel wird getrunken, um neue Schattenjäger zu erschaffen, obwohl das bei gewöhnlichen Menschen nur zu 20 Prozent effektiv ist. Auf dieses Artefakt macht Valentine Jagd: Es gibt nichts, was er mehr begehrt.

Mundies
Bezeichnung der Schattenjäger für gewöhnliche Menschen. Sie können Wesen aus der Schattenwelt nicht sehen.

Nephilim
Die eigentliche Bezeichnung für Schattenjäger: Sie sind die ursprünglichen Nachkommen von Jonathan Shadowhunter, der das Blut von Menschen und Engeln mischte. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt von Dämonen zu befreien.

Parabatai
Zwei Krieger, die in einer feierlichen Zeremonie mit permanenten Runen aneinander gebunden werden, bevor sie 18 Jahre alt sind. Wenn sie Seite an Seite kämpfen, werden ihre Kräfte multipliziert. Alec und Jace sind Parabatai. Und Luke und Valentine waren ebenfalls Parabatai.

Raziel
Der Engel, der Jonathan Shadowhunter sein Blut zur Verfügung gestellt hat und damit die Schöpfung der Schattenjäger möglich gemacht hat.

Runen
Die Quelle der Kräfte der Schattenjäger: Im Grunde könnte man sie als Tätowierungen bezeichnen, von denen verschiedene Kräfte ausgehen, wie Heilkräfte, Stärke etc. Manche sind permanent, andere verblassen nach ihrem Einsatz wieder und hinterlassen weiße Narben. Runen besitzen gewaltige Kräfte. Ohne sie werden Schattenjäger verwundbar und anfällig. Die Platzierung der Runen ist ebenfalls wichtig: Je näher sie sich am Herz des Schattenjägers befinden, desto effektiver sind sie und desto stärker sind ihre Kräfte.

Seraphklingen
Die Lieblingswaffe der Schattenjäger, auch Engelsschwerter genannt. Eigentlich handelt es sich um normale Klingen, bis der Schattenjäger den Namen des Engels ausruft, für den die Klinge benutzt wird. Dann leuchtet die Klinge auf und wird tödlich für Dämonen.

Stele
Eine Art Stab, mit dem Runen auf die Haut aufgetragen werden.

Kinostart: 29. August 2013; Regie: Harald Zwart; FSK: ab 12 Jahren; Länge: 130 Min.; Verleih: Constantin Film; Link: chronikenderunterwelt.de

 

 

 

 

Kommentare anzeigen (4)

Mehr in Film

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016