Film

R.I.P.D.

R.I.P.D.

R.I.P.D.Jeff Bridges und Ryan Reynolds spielen in der übernatürlichen Action-Komödie Cops, die im Auftrag des „Rest In Peace Department“ aus dem Jenseits erscheinen, um die Menschen vor einer Meute zunehmend aggressiver Untoter zu schützen, die sich gegen ihren friedlichen Übergang ins Totenreich wehren – ab 29. August im Kino. 

Der erfahrene Sheriff Roy Pulsifer (Jeff Bridges) hat seine gesamte Laufbahn in der legendären Polizeieinheit namens R.I.P.D. verbracht um monströse Seelen aufzuspüren, die sich als normale Menschen unter die Lebenden mischen. Sein Auftrag? Er muss diese speziellen Gesetzesbrecher verhaften und dem letzten Gericht übergeben, wenn sie sich ihrem Urteil widersetzen und in der Menge der ahnungslosen Erdbewohner Zuflucht suchen.

R.I.P.D.1Als diesem plötzlich der einst vielversprechende Nachwuchs-Detective Nick Walker (Ryan Reynolds) als Junior-Partner zugeteilt wird, reicht es nicht aus, dass sie sich gegenseitig widerwillig ihren Respekt bekunden – jetzt heißt es, als Team ganze Arbeit zu leisten. Denn sie kommen einem Komplott auf die Spur, das alles Leben auf der Erde auslöschen könnte. Also müssen die Elite-Cops des R.I.P.D. das kosmische Gleichgewicht wieder herstellen … oder hilflos zuschauen, wie die wütenden Gespenster die Einbahnstraße zum Jenseits in der falschen Richtung benutzen.

R.I.P.D.3Weitere Rollen neben Jeff Bridges („The Big Lebowski“, „True Grit – Vergeltung“) und Ryan Reynolds („Safe House“, „Selbst ist die Braut“) übernehmen in „R.I.P.D.“ Kevin Bacon („X-Men: Erste Entscheidung“) als Bobby Hayes, der bis zu Nicks Tod dessen Partner ist; Mary-Louise Parker (TV-Serie „Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn“) als Proctor, Nicks und Roys beinharte Vorgesetzte im R.I.P.D.; und Stephanie Szostak („Iron Man 3“) als Nicks Witwe Julia, die herausfinden muss, warum Nick so früh abberufen wurde, bevor sie selbst gegen ihren Willen eine Rolle im Weltuntergangsspektakel zu spielen hat.

R.I.P.D.2Zu den Nebendarstellern zählen der Charakterdarsteller James Hong („Blade Runner“) als Nicks unerwartet greiser Avatar und Supermodel Marisa Miller (TV-Serie „Gary Unmarried“) als Roys äußerst attraktiver Avatar. Drei Übeltäter auf der Flucht vor dem R.I.P.D. sind Robert Knepper (TV-Serie „Cult“) als fieser Stanley Nawicki, Mike O’Malley (TV-Serie „Glee“) als glühender Boston-Red-Sox-Fan Elliot und Devin Ratray („Side Effects – Tödliche Nebenwirkungen“) als arroganter Elvis-Verschnitt Pulaski.

„R.I.P.D.“ ist die Kinoversion des Dark-Horse-Comics von Peter M. Lenkov (TV-Serien „24“, „Hawaii Five-0“) und einer Story von David Dobkin („Die Hochzeits-Crasher“, „Wie ausgewechselt“) & Phil Hay & Matt Manfredi („Kampf der Titanen“). Das Drehbuch schrieben Hay & Manfredi.

Die Absolut Familie-Redaktion konnte sich keine Meinung über den Film bilden, da es in Deutschland keine Pressevorführung gab.

R.I.P.D._PlakatKinostart: 29. August 2013; Regie: Robert Schwentke; FSK: ab 12 Jahren; Länge: 96 Min.; Verleih: Universal; Link: ripd-film.de

 

 

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016