Film

PLANES

PLANES

PlanesFans von Lightning McQueen sollten sich nun anschnallen, ihr Handgepäck in den Ablagefächern über sich verstauen und ihren Sitz in eine aufrechte Position bringen, denn am 29. August startet mit „Planes“ ein weiteres Disney 3D-Animationsabenteuer aus der Welt der sprechenden Gefährte in den Kinos. Und mit Sprühflugzeug Dusty geht es hoch in die Lüfte über der Welt von „Cars“. 

Planes1Tagein, tagaus fliegt Dusty Crophopper seine Runden über endlose Felder, um darauf Dünger zu verstreuen. Bei der eintönigen Arbeit träumt er ständig davon, einmal am berühmtesten Flugzeugrennen der Welt, dem „Wings around the Globe“ teilzunehmen. Doch Dusty ist nicht unbedingt für derartige Wettkämpfe geeignet. Unterstützt von seinen Freunden, dem Tanklastzug Chug und der Gabelstaplerin und Mechanikerin Dottie, wendet er sich an den erfahrenen Marineflieger Skipper. Der einstige Held der Lüfte gibt Dusty wertvolle Tipps, sodass dem kleinen Propellerflugzeug tatsächlich die Qualifikation zum Rennen um die Welt gelingt.

PLANESAnfangs von allen belächelt, erregt er dort mit waghalsigen Tiefflugmanövern großes Aufsehen, die aber eigentlich nur Dustys Höhenangst geschuldet sind. Um es mit den besten Fliegern der Welt aufnehmen zu können, muss Dusty lernen, über sich selbst hinauszufliegen.


Dustys Konkurrenten beim „Wings around the Globe“

Planes_BulldogBulldog gehört länger zum Rennzirkus als jeder andere. Der älteste und weiseste Rennflieger erinnert sich sogar noch an die Zeit, bevor es Navis gab und sich die Flieger ganz allein auf ihre Messinstrumente verlassen mussten und an den Sternen orientierten. Er sagt, Wettrennen lassen sich auf zwei Dinge reduzieren: gut fliegen und fair bleiben. Das ist alles. Während sich die Konkurrenten fragen, ob der betagte Bulldog nicht längst zum alten Eisen gehört, erkämpft er sich regelmäßig einen der vordersten Plätze und beweist, dass er seinen Biss längst noch nicht verloren hat.

Planes_El ChupacabraDer wahnsinnig charmante El Chupacabra ist in Mexiko eine echte Legende (wenn man ihn fragt). Von seiner unbändigen Leidenschaft für den Flugrennsport (und für die liebreizende Heidi) beflügelt, ist der maskierte Casanova alles andere als bescheiden und zurückhaltend – die dröhnende Stimme und sein Charisma sind mindestens so riesig wie sein übergroßer Motor. Seine Mitstreiter wissen zwar nie so ganz, wo bei El Chu die Wahrheit aufhört und Größenwahn beginnt, aber eines ist ihnen klar: Er ist immer mit ganzem Herzen bei der Sache und riskiert bei den Rennen mehr, als in solchen Höhen ratsam wäre.

Planes_HeidiHeidi (Synchronstimme ist die wunderbare Schauspielerin Marie Bäumer) ist eine echte Rennfliegernatur und der Stolz der Rhön. Zuversichtlich und tüchtig begann sie ihre Karriere als Kleinstadt-Postflugzeug in Bayern, indem sie ihre kränkelnden Kollegen mit Ersatzteilen versorgte. Dabei entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Geschwindigkeit und beschloss, es mit Flugrennen zu versuchen. Das hat sie bis heute nicht bereut, denn Heidi lässt ihre Konkurrenz stets weit hinter sich. Sie wird zwar pausenlos von Charme-Bolzen El Chupacabra umflattert, ist aber viel zu sehr auf den nächsten Renn-Sieg fixiert, um seine Gefühle zu erwidern.

Planes_IshaniDie Inderin Ishani, amtierender Pan-Asia-Champion, sieht zwar bezaubernd aus, ist am Himmel aber rücksichtslos und unerbittlich. Dank ihrer unglaublich schnellen und klugen Flugmanöver, kann sie sich auf mehr als eine Milliarde treuer Fans verlassen – zu ihnen gehört übrigens auch ein blutiger Rennanfänger, der sie um ihre Unterstützung bittet. Ishani ist exotisch, mysteriös und steckt voller Überraschungen, aber eines ist gewiss: Den Sieg verliert sie nie aus den Augen.

Planes_RipslingerRipslinger kann seine Siege schon gar nicht mehr zählen, und seine Fans sowieso nicht. Mit anderen Worten: Er ist der größte Star im Flugzeugrennen und sich dessen nur allzu gut bewusst. Aber trotz seines finanziellen Höhenflugs und allerbesten Equipments spielt der Weltchampion unfair – besonders, als er gegen einen Provinzflieger ohne Rennerfahrung antritt. Dusty hat Ripslingers Meinung nach im Profilager nichts verloren und bringt deshalb sein Kerosin zum Kochen. Scheitert Dusty nicht bereits durch pure Unerfahrenheit, kann sich Ripslinger auf zwei hinterhältige Handlanger verlassen, die nur zu gern ein bisschen nachhelfen.

Himmlische Fakten von Disneys „Planes“
Schon sein ganzes Leben lang begeisterte sich Regisseur Klay Hall für Flugzeuge – genauso wie der Rest seiner Familie. Halls Vater war Navy-Pilot und auch sein Großvater eroberte schon im Cockpit den Himmel.

Für die optimale Realitätsnähe nahm das Produktionsteam echte Flugzeuge auf, darunter ein Sprühflugzeug für Dustys Geräusche, einige alte Doppeldecker, ein zweimotoriges Flugzeug und F18 Navy-Kampfjets für die Szene mit den Jets Echo und Bravo.

Die Filmemacher berieten sich mit echten Piloten, um den Verlauf des „Wings Around the Globe“ Rennens festzulegen. Schließlich musste man sowohl die nötigen Tank-Stopps, als auch optisch ansprechende Etappenziele berücksichtigen.

Die Filmemacher bedienten sich aus der magischen Filmtrickkiste, um ihre Story wirkungsvoll zu erzählen. So verrät Jason Carter, der die 3D-Aufnahmen überwachte, dass sie die Nahaufnahmen der Hauptfigur Dusty strategisch stets ein bisschen näher platzierten als Close- Ups seines Rivalen Ripslinger. Damit lädt man das Publikum auf subtile Weise in Dustys engeres Umfeld ein, während Ripslinger quasi auf Distanz gehalten wird.

Für eine wahrheitsgetreue Nachahmung des echten Lebens und um Dustys Höhenangst zu begreifen, wandten sich die Filmemacher an einen Experten für Angststörungen. So erfuhren sie nicht nur, wie sich die körperlichen Symptome von Akrophobie auf Dusty auswirken konnten (Schweißausbrüche, Schwindel), sondern bekamen auch Tipps, wie sie dem Sprühflugzeug beim Überwinden seiner Angst helfen konnten.

Viele der Flugzeuge aus „Planes“ sind völlig frei erfunden, andere sind zumindest teilweise von echten Fliegern inspiriert: Dusty etwa ist eine Mixtur aus Einflüssen des Air Tractor 502, einer Cessna und dem Air Dromader.

Zwei der Film-Charaktere sind reine Imitate echter Flugzeuge:
– Der altgediente Navy-Veteran Skipper fußt auf dem 1938 für die U.S. Navy entwickelten und erstmals im zweiten Weltkrieg eingesetzten F4U Corsair Kampfflieger. Der Corsair galt als stärkstes, auf einem Kampfjet basierendem Flugzeug der Welt und erreichte als erstes amerikanisches einmotoriges Fluggerät mehr als 643 km/h im waagerechten Flug. Berühmt geworden für seine „W“-förmigen Flügel, war der Corsair aufgrund seiner kompakten Bauweise und des starken Motors als erfolgreiche Waffe gefürchtet.
– El Chupacabra, die schillerndste Persönlichkeit in PLANES, ist dem Gee Bee aus den Anfangsjahren der Luftfahrt nachempfunden. Die Granville Brothers entwickelten den Flieger in den frühen 1930er Jahren mit einem tropfenförmigen Rumpf, um den Luftwiderstand zu verringern und Haarnadelkurven ohne Höhenverlust zu ermöglichen.

Die Filmemacher fuhren während ihrer Recherchereise zu verschiedenen Flughäfen des mittleren Westens auch zum Leaders Clear Lake Airport in Minnesota, um sich Inspiration für Dustys Heimatort Propwash Junction zu holen. Versteckt in einem Hain immergrüner Bäume entdeckten sie auch die Vorlage für Dustys besten Freund und größten Fan, den Treibstofflaster Chug.

Anlässlich des Kinostarts von „Planes“ läuft seit Juli bereits eine große Kooperation mit Disney und Lufthansa. Auf lufthansa-planes.com werden bis Mitte September mit USA, Island, Deutschland, Indien, China und Mexico nacheinander alle Schauplätze des Films als Reiseziel vorgestellt, die von Lufthansa angeflogen werden. Zum jeweiligen Reiseziel gibt es für Familien aufbereitete Informationen und ein kinderfreundliches Online-Game, bei dem Fanpakete sowie mehrere Wochenenden für Familien im Disneyland Paris inklusive Flug und Übernachtung verlost werden.

Wir haben einen Papierflieger-Bastelbogen und Malvorlagen zum Download.

Planes_005C_G_DEU-DE_84.1x118.9.inddKinostart: 29. August 2013; Regie: Klay Hall; FSK: ohne; Länge: 92 Min.; Verleih: Disney; Link: disney.de/planes

 

 

 

 

Kommentare anzeigen (5)

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016