Familienleben

Raus aus der Dispo-Falle

Raus aus der Dispo-Falle

Dispo-FalleMit einem Dispokredit lässt sich ein finanzieller Engpass kurzfristig und einfach überbrücken. Wer jedoch dauerhaft im Dispo ist, zahlt zu hohe Zinsen und riskiert die Überschuldungsfalle. Einen erfolgsversprechenden Ausweg bietet die Umschuldung des Dispo-Kredites in einen günstigeren Ratenkredit. 

 

Kritik an Dispozinsen
In einer aktuellen deutschlandweiten Untersuchung hat Stiftung Warentest Dispozinsen von 1538 Banken unter die Lupe genommen. Das Urteil der Finanztest-Experten ist eindeutig: Die Dispozinsen in Deutschland sind immer noch viel zu hoch. Deshalb diskutieren Parteien intensiv über mögliche gesetzliche Vorgaben. Auch Konsumenten fordern schon seit längerem eine Höchstgrenze für Dispozinsen, wie eine Umfrage des Online-Kreditvergleichsportals smava.de bereits vor einem Jahr herausfand: 99 Prozent der Befragten finden die Zinsen von Dispokrediten zu hoch und sprechen sich für 6,5 Prozent als maximalen Zinssatz aus. 90 Prozent fordern eine gesetzliche Regelung.

Ab wann lohnt sich ein Ratenkredit?
Mit einem Dispokredit lässt sich ein finanzieller Engpass kurzfristig und einfach überbrücken. Wer jedoch dauerhaft im Dispo ist, zahlt zu hohe Zinsen und riskiert die Überschuldungsfalle. Einen erfolgsversprechenden Ausweg bietet die Umschuldung des Dispo-Kredites in einen günstigeren Ratenkredit. Dadurch sparen Verbraucher viel Geld. Wann aber lohnt es sich, einen Dispo- auf einen Raten-Kredit umzuschulden? Die unabhängigen Experten des Kreditvergleichsportals smava.de geben dazu drei wichtige Tipps:

Tipp 1: Nie zu lange im Minus sein
Ob eine Umschuldung sinnvoll ist, hängt von der Dauer der Konto-Unterdeckung ab: „Falls ungeplante Ausgaben auftreten und man keine andere Wahl hat, kann man kurzfristig den Dispo beanspruchen. Jedoch ist ein Monat die empfohlene Obergrenze für eine Kontoüberziehung“, rät Alexander Artopé, Geschäftsführer und Mitgründer der smava GmbH. „Spätestens dann sollte man wieder raus aus dem Dispo sein.“

Tipp 2: Für größere Anschaffungen ist der Dispo die falsche Wahl
Ob Autokauf, Familienzuwachs oder Hausrenovierung: es gibt viele Anlässe, die starken Einfluss auf die finanzielle Situation eines Verbrauchers haben. Bei Anschaffungen von über 500 Euro ist ein Dispokredit die falsche und zu teure Alternative: hier empfiehlt sich die Inanspruchnahme eines günstigen Ratenkredits.

Tipp 3: Monatliche Haushaltsrechnung sollte positiv sein
Als schlauer Verbraucher sollte man darauf achten, dass die laufenden Einnahmen die Ausgaben übersteigen. Gibt man dauerhaft mehr aus als man verdient, und besteht keine Aussicht auf Verbesserung der derzeitigen Finanzlage, schafft ein günstiger Ratenkredit Abhilfe. Danach sollte man jedoch auch seine monatliche Haushaltsrechnung auf den Prüfstand stellen. „Eine Umschuldung auf einen Ratenkredit verschafft bei hoher Dispoauslastung kurzfristig wichtige Linderung und spart Geld. Aber ebenso sollte man versuchen, seine laufenden Kosten zu senken“, rät Artopé.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017