Film

„Die Jagd“ auf DVD und Blu-ray

„Die Jagd“ auf DVD und Blu-ray

Die JagdMit seinem siebten Spielfilm „Die Jagd“ legt der vielfach ausgezeichnete Regisseur Thomas Vinterberg das ebenso packende und hoch spannende wie bewegende Drama einer Hexenjagd vor, das ohne Frage für jede Menge Gesprächsstoff sorgt – ab 23. August bei Universum Film auf DVD und Blu-ray. 

 

Inhalt:
Nach einer schwierigen Scheidung hat der 40-jährige Lucas eine neue Freundin, einen neuen Job und befindet sich mittendrin, die Beziehung zu Marcus, seinem Sohn im Teenageralter, wieder herzustellen. Doch die Dinge gehen schief. Nur eine Geschichte – eine zufällige Lüge. Und als der Schnee fällt und die Weihnachtslichter leuchten, verbreitet sich die Lüge wie ein Virus. Der Schock und das Misstrauen geraten außer Kontrolle, und die kleine Gemeinde findet sich plötzlich in einem kollektiven Zustand der Hysterie, während Lucas einen einsamen Kampf um sein Leben und seine Würde führt. Die Hexenjagd beginnt…

10 Fakten zu Thomas Vinterberg
Thomas Vinterberg ist einer der renommiertesten skandinavischen Regisseure. Bereits der Abschlussfilm seines Studiums an der Danske Filmskole wurde 1994 für einen Oscar nominiert. Danach verschrieb er sich als Teil der Dogma 95-Bewegung an der Seite von Lars von Trier einer kleinen filmischen Revolution und bewegte mit dem Familiendrama „Das Fest“ das Kinopublikum weltweit. Das nach den Dogma-Regeln inszenierte puristische Kleinod verhalf Thomas Vinterberg zum Durchbruch. Mit „Die Jagd“ erreicht sein Schaffen nun einen weiteren künstlerischen Höhepunkt. Wir haben zum Heimkino-Start des sensiblen Meisterwerks 10 Fakten zu Thomas Vinterberg.

1. Thomas Vinterberg wurde am 19. Mai 1969 in Kopenhagen geboren und wuchs laut eigenen Angaben in einer Art Kommune auf. Aktuell lebt Vinterberg mit seiner zweiten Frau, der Schauspielerin Helene Reingaard Neumann, und seinem Sohn in Kopenhagen.

2. Als Zwanzigjähriger beginnt er 1989 ein Studium an der Danske Filmskole in Kopenhagen und ist der bis dato jüngste Student der Filmakademie. Sein Abschlussfilm „Last Round“ („Sidste omgang“, 1993) wird 1994 sogar für den Oscar nominiert, außerdem gewann Vinterberg den Jury- und Produzentenpreis beim Studenten Filmfestival in München und machte den ersten Platz beim Filmfestival von Tel Aviv.

3. Für seinen ersten abendfüllenden Spielfilm „Zwei Helden“ („De Største Helte“, 1996), ein Road Movie, wurde Thomas Vinterberg mit drei „Roberts“, einem Preis der Dänischen Filmakademie, ausgezeichnet.

4. Der internationale Durchbruch gelang Vinterberg mit „Das Fest“ („Festen“, 1999), dem ersten und einem der bedeutendsten Dogma 95-Filme. Thomas Vinterberg war, zusammen mit Lars von Trier, Kristian Leyring und Søren Kragh-Jacobsen, einer der Mitbegründer der Dogma 95 Bewegung. Das Dogma 95 Manifest richtete sich in erste Linie gegen die Wirklichkeitsverfremdung des Kinos: Um bestimmte Tendenzen im modernen Kino entgegenzuwirken, musste man zehn Regeln befolgen, wie bspw. das Verwenden von Originalschauplätzen, Handkameras oder Naturlicht.

5. „Das Fest“ wurde 1998 beim Filmfestival in Cannes mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet. Des Weiteren erhielt Vinterberg für das Drama den Fassbinder Award des Europäischen Filmpreises sowie die Kritikerpreise in Los Angeles und New York für den Besten Ausländischen Film. Das Drehbuch von „Das Fest“ wurde als Theaterstück adaptiert und in Deutschland an verschiedenen Theatern erfolgreich aufgeführt.

6. An Silvester 2000/2001 war Thomas Vinterberg mit seinen Kollegen von Trier, Leyring und Kragh-Jacobsen am einmaligen Fernsehexperiment „D-Day“ beteiligt. Die Geschichte spielte in Kopenhagen und wurde live und parallel von den vier Regisseuren gedreht. Gesendet wurden die vier unterschiedlichen Kameraaufnahmen in Echtzeit auf vier verschiedenen dänischen Fernsehkanälen.

7. Im Jahr 2003 drehte Thomas Vinterberg „It´s all about love“, eine internationale Produktion. Auf der Basis eines Drehbuchs von Lars von Trier verfilmte Vinterberg 2005 das Drama „Dear Wendy“. Mit beiden Filmen entfernte er sich von den Regeln des Dogma 95 Manifestes.

8. Für den Spielfilm „Submarino“ (2010), einer Literaturverfilmung, die von einem drogensüchtigen Vater handelt, wurde Thomas Vinterberg mit dem Filmpreis des Nordischen Rates ausgezeichnet.

9. Thomas Vinterberg drehte auch Musikvideos, unter anderem für Metallica und Blur. Im Jahr 2010 war er am Theater aktiv und inszenierte seine eigenen Stücke „Das Begräbnis“ (die Fortsetzung von „Das Fest“) und „Die Kommune“ am Wiener Burgtheater.

10. Mit seinem aktuell siebten Spielfilm „Die Jagd“ (2012) legt Regisseur Thomas Vinterberg die bewegende Geschichte einer Hexenjagd vor. „Die Jagd“ wurde bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2012 mit dem Preis für den Besten Darsteller (Mads Mikkelsen) sowie mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet. Außerdem gewann der Film den Europäischen Filmpreis für das Beste Drehbuch und wurde in vier weiteren Kategorien nominiert.

Cover_DVD_Die Jagd

DIE JAGD erscheint am 23. August bei Universum Film auf DVD und Blu-ray sowie als Video on Demand; Laufzeit ca. 111 Min.; Sprachen: Deutsch, Dänisch; FSK: ab 12 Jahren freigegeben.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016