Familienleben

Nicht nur zum Muttertag: Mütter freuen sich über Anerkennung

Nicht nur zum Muttertag: Mütter freuen sich über Anerkennung

Frauen leiden heute häufig unter einer dreifachen Belastung: Sie müssen täglich am Arbeitsplatz Leistung erbringen, erledigen den größeren Teil der Hausarbeiten und wollen zudem aufmerksame Mütter und liebevolle Partnerinnen sein. Am meisten ärgern sie sich jedoch nicht über die Belastung oder den Stress, sondern über die mangelnde Anerkennung.

Wenn der Partner nur die Füße hochlegt

Auch wenn angeblich drei Viertel der deutschen Mütter in einer Umfrage angaben, dass sie keine perfekten Mütter sein sollen, fällt es den meisten doch schwer, sich dem süßen Nichtstun hinzugeben, wenn sich im Haushalt die Schmutzwäsche türmt, das Kind nach einem Pflaster für das aufgeschürfte Knie schreit und der Göttergatte zu allem übel auch noch gemütlich die Füße hochlegt, um die Fu?ballübertragung anzuschauen.

Es ist nicht unbedingt so, dass alle Frauen trotz Elterngeld darauf bestehen, dass der Mann täglich im Haushalt mithilft oder die Kinder ständig mustergültiges Verhalten an den Tag legen. Ärgerlich ist viel mehr, wenn die ganze Arbeit nicht einmal anerkannt wird und es für den Ehemann selbstverständlich ist, dass immer wieder frisch gebügelte Hemden im Schrank auftauchen, und für die Kinder, dass abends warmes Essen auf dem Tisch steht. Erst wenn die Frau irgendwann genug hat und urplötzlich allein mit der Freundin in den Urlaub fährt, reiben sich Papa und der Nachwuchs verdutzt die Augen und stehen hilflos da.

Einfach mal Anerkennung zeigen

Dabei ist es gar nicht so schwer, der Ehefrau und Mutter ab und zu Anerkennung zu zeigen. Für Männer gilt noch immer: Sag’s mit Blumen – und zwar nicht nur zum Muttertag. Der Blumenservice von Blume2000.de liefert frische saisonale Blumen ins Haus, die jede Frau erfreuen. Egal, ob duftige Frühlingsblumen oder romantische Herbstgestecke. Auch eine Flasche Champagner, spontan nach der Arbeit besorgt, ist ein nettes Dankeschön: Wenn die Kinder im Bett sind, wird die Flasche gemütlich zu zweit genossen, einfach so.

Aber auch der Nachwuchs muss lernen, dass Muttis Arbeit nicht selbstverständlich ist. Eine schöne Geste ist es, wenn Papa und die Kinder einmal für Mutti ein köstliches Sonntagsmenü zaubern – samt vorausgehendem Einkauf und selbstgebastelten Tischdekorationen. Auch das Aufräumen der Küche wird natürlich übernommen, sodass Mutti endlich auch einmal ganz entspannt die Füße hochlegen kann.

 

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familienleben

Mehr in Familienleben

house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017
familienbilder

Tipps und Tricks für gelungene Familienbilder

Hans Wankl23. März 2017
house-1158139_1280

Familienförderung beim Immobilienkauf mit Kindern

Hans Wankl14. März 2017
nachwuchs_istock

Nachwuchs hat sich angekündigt – Diese Dinge sollten Sie klären, bevor das Baby da ist

Hans Wankl3. März 2017