Familienleben

So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher

So machen Sie Ihre Wohnung kindersicher

Jedes Jahr verunglücken in Deutschland knapp 300 000 Kinder unter 15 Jahren im Haus oder in der Wohnung. Viele dieser Unfälle sind vermeidbar – wenn die Eltern die eigenen vier Wände kindersicher machen.

Die meisten Unfälle mit Kindern passieren im Wohn- und Kinderzimmer, im Garten, in der Küche, im Badezimmer und im Treppenhaus. Kinder lassen sich nicht in Watte packen. Sie müssen ihre eigenen Erfahrungen sammeln, und die sind manchmal auch schmerzhaft. Aber Eltern können vorbeugen und ihre Wohnung oder ihr Haus auf lauernde Gefahren überprüfen.

Mit gesicherten Steckdosen, einem Treppenschutzgitter oder weggeschlossenen Medikamenten ist es allerdings nicht getan. Wichtig ist vor allem, dass Kinder ein Bewusstsein für mögliche Gefahrenquellen entwickeln. Eltern sollten sich also die Mühe machen, ihrem Nachwuchs zu erklären, dass etwa das Treppensteigen kein Selbstgänger ist. Aber Schritt für Schritt meistert irgendwann jedes Kind die Stufen im Haus oder und in der Wohnung. Lassen Sie Ihr Kind die Treppe zunächst rückwärts auf allen Vieren runterkrabbeln, später aufrecht vorwärts mit der Hand am Handlauf.

Beaufsichtigen Sie Ihr Kind dort, wo es brenzlig werden könnte – aber geben Sie ihm irgendwann das Gefühl „Du kannst das schon“. Verbote sind kontraproduktiv, sie machen mögliche Gefahrenquellen nur umso interessanter fürs Kind. Das gilt erst recht im Brennpunkt Küche. Die Küche ist häufig der häusliche Mittelpunkt des Familienlebens. Hier wird gekocht, gemeinsam gegessen und nicht selten ist der Küchentisch auch der Treffpunkt für gemütliche Spiel- und Bastelstunden. Leider drohen gerade in der Küche so allerlei Gefahren, die zu Verbrennungen, Verbrühungen, Schnittwunden oder gar Vergiftungen führen können. Aber auch das Badezimmer birgt eine Menge Gefahren mit sich. Es passiert immer wieder, dass durch fehlende Rutschmatten viele Unfälle verursacht werden. Hier schafft der für Sanitär bekannte Onlineshop von Emero Abhilfe.

Rutschmatten, Armaturen und andere sichere Sanitär- und Kücheneinrichtungen sollten nicht nur aus optischen Aspekten gekauft werden. Wichtig ist die Sicherheit der Kinder.

*Lassen Sie kleinere Kinder nicht unbeaufsichtigt in der Küche. Messer, Teller, Töpfe sind verlockend – und potenziell gefährlich.

*Beteiligen Sie Ihre Kinder dem Alter entsprechend beim Kochen. Sind die Kinder noch zu klein, ist eine Spielküche zum „Mitkochen“ eine prima Lösung.

*Stellen Sie Wasserkocher, Kaffeemaschine, Fritteuse und andere Elektrogeräte außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

*Für Herd und Ofen gilt: Herdschutzgitter und Backofenfenster-Schutz anbringen, Pfannenstiele nicht über den Herd ragen lassen.

*Messer und Schneidemaschinen nicht offen herumliegen lassen bzw. absichern. Wenn möglich, besonders scharfe Messer außer Reichweite lagern.

*Reinigungs-, Putz- und Lösungsmittel gehören in einen abschließbaren Schrank – oder zumindest außer Reichweite oben auf den Schrank.

*Glatte Küchenböden können durch Wasser-, Öl- und Fettspritzer zur Rutschbahn werden. Die Küche ist also keine Renn- oder Tobestrecke.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017