Familienleben

Papa, ich brauche ein neues Zimmer!

Papa, ich brauche ein neues Zimmer!

Schneller als die meisten Eltern es glauben können, wachsen die eigenen Kinder zu Teenagern heran. Das bedeutet neben Pickeln und dem ersten Freund zumeist auch eine komplette Umgestaltung des ehemaligen Kinderzimmers. Weg mit den Pferdepostern und der Bettwäsche von Biene Maja und her mit dem neuen Jugendzimmer. Damit die Umgestaltung des Zimmers nicht den finanziellen Rahmen sprengt, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Accessoires im Raum verändern

Eine Neuanschaffung von Möbelstücken ist in vielen Fällen nicht notwendig. So können Sie bei den meisten Möbeln durch Umgestaltung der Accessoires oder der Farbe große Veränderungen erzielen. Das Bett kann oft im Zimmer bleiben, sofern die Größe dem Alter und den Bedürfnissen noch angemessen ist. Eine Veränderung der Bettwäsche kann ansonsten wahre Wunder bewirken und auch ein schlichtes Holzbett zum Teenie-Traum werden lassen. Denn kein 13-jähriger Teenager möchte noch in der Bettwäsche seiner Kindheitshelden schlafen. Erwin Müllers Auswahl an Jersey-Bettwäsche ist bei der Suche nach neuen Inspirationen besonders empfehlenswert.

Einen neuen Mittelpunkt schaffen

Während für Kinder ausreichend Raum zum Spielen bislang das Wichtigste im eigenen Zimmer war, ist es für Teenager eine Ecke zum Sitzen. Da die Freunde einen höheren Stellenwert im Leben bekommen ist es wichtig, dieser Entwicklung auch im Jugendzimmer Platz einzuräumen. Platz für eine Sitzecke schafft man, indem die Spielsachen endgültig aus dem Zimmer verschwinden oder in Kisten platzsparend verstaut werden. Ist das Zimmer zu klein, um ein Sofa darin unterzubringen, sind Sitzsäcke eine praktische und moderne Lösung. Sie können bei Bedarf schnell und unkompliziert positioniert werden und sind zudem bequem. Weitere kreative Wohnideen finden Sie zum Beispiel auch in diesem Artikel.

Farbe ins Spiel bringen

Passt die Farbe des alten Kleiderschranks partout nicht mehr ins Zimmer, kann man ihn mit ein paar einfachen Handgriffen umgestalten. Farbe aus dem Baumarkt macht aus dem Kinderkleiderschrank schnell ein modernes und Möbelstück und ein Poster der Lieblingsband gibt dem Jugendzimmer eine individuelle Note.

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017