Spiele

„Mucca Pazza“ von Zoch

„Mucca Pazza“ von Zoch

Mucca-Pazza_SpielsituationVöllig neue Tiergattungen beleben die Erde. Sie kommen vom Planeten Kuhpiter. Mucca Pazza, die verrückte Kuh, hat die fremdartigen Tiere in ulkige Lebewesen verwandelt – Kopf, Körper und Beine sind durcheinander geraten und müssen wieder richtig zusammen geschoben werden. „Mucca Pazza“, das Spiel in zwei Varianten für Kinder ab vier bzw. ab sechs Jahren wurde zum „Kinderspiel des Jahres 2013“ nominiert.

 

 

Die fabelhafte Tierwelt vom Planeten Kuhpiter
In „Mucca Pazza“, dem Erstlingswerk der Autorin und Grafikerin Iris Rossbach, beleben neue Tiergattungen die Erde. Sie kommen vom Planeten Kuhpiter. Mucca Pazza, die verrückte Kuh des Spiels, hat die fremdartigen Tiere durcheinander gewirbelt. Sie müssen in den Schiebeleisten wieder richtig zusammen geschoben werden. Wer am Zug ist, versucht, mit bis zu drei Zügen, die Tierkarten so zu verschieben, dass ein Tier richtig zusammen gesetzt ist. Sieger ist, wer am Ende die meisten Tiere zusammen gesetzt hat.

Mucca Pazza_Inhalt

Anmutig sehen die Tiere aus, und wunderbar schrill zugleich: Frodraffen, Kakadroschen und Hutzehörner. Vierjährige spielen mit fünf Tieren und Sechsjährige mit zehn Tieren. Die liebevoll gezeichneten Tierfiguren und das mit viel Material ausgestatte Kinderspiel „Mucca Pazza“ – 30 Schiebeplättchen, 30 Tierkarten, eine Geisterkarte, zwölf Holzsterne und ein stabiler Spielplan – überzeugt mit seinem originellen Schiebemechanismus nicht nur die kleinsten Spieler ab vier Jahren. Wie so oft bei Zoch, haben hier nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern ihren Spaß.

Die Autorin:
Iris Rossbach studierte freie Kunst und Malerei in Kassel. Als Kinderbuchil-lustratorin und Grafikerin wagte sie sich zusammen mit Zoch erstmals an ein Kinderspiel. Die Idee war aus einem schönen Lebensgefühl heraus – Sonne im Süden nach einem grauen Winter – plötzlich geboren. „Ich wollte etwas Schönes kreieren“, sagt Autorin Rossbach. „Dabei fiel mir ein oft gespieltes Papierfalt-und Zeichen-Spiel ein, bei dem alle reihum einen Teil einer Figur auf ein gefaltetes Blatt zeichnen und weiter reichen. Danach wird aufgefaltet und das Ergebnis mit viel Freude kommentiert.“ Der Prototyp zu „Mucca Pazza“ stand nach rund zwei Monaten. Es folgten bis zur Marktreife noch rund eineinhalb Jahre des kreativen Schaffens zusammen mit der Redaktion des Zoch Verlags. Die wunderbare Illustration und die taktische Spielidee katapultierten das Erstlingswerk der Autorin prompt an die Spitze der aktuell veröffentlichten Kinderspiele aller Spieleverlage.

Die Autorin hauchte völlig neuen Tiergattungen Leben ein: verrückte Tiere – sowohl bildlich als auch spielerisch. „Mucca Pazza“ heißt verrückte Kuh auf Italienisch und dies zu Recht. „Da hat die Autorin im besten Sinne ein verrücktes Spiel für die ganze Familie erschaffen“, so die Jury „Kinderspiel des Jahres 2013“ in ihrer Begründung. „Schon die Nesthäkchen schieben vergnügt die urigen Viecher durcheinander. Jüngere Kinder lernen in der Anfänger-Version erste strategische Überlegungen anzustellen. Und die Älteren werden in diesem spannenden Taktikspiel mit einer Variante für Fortgeschrittene herausgefordert.“ Überzeugt hat auch die grafische Gestaltung der Autorin.

Mucca_Pazza_Packung

MUCCA PAZZA von Zoch für zwei bis vier Spieler ab 4 Jahren bzw. ab 6 Jahren, Spieldauer: 15-20 Minuten, ca. 25 Euro.

In die Empfehlungsliste beim „Spiel des Jahres 2013“ wurden weitere Titel von Zoch aufgenommen: Das Bau- und Geschicklichkeitsspiel „Riff Raff“ für zwei bis vier Spieler ab acht Jahren und das Partyspiel „Hand aufs Herz“ für bis zu zehn Spieler. Im Jahr 2011 wurde das Erstlingswerk von Carmen Kleinert „Da ist der Wurm drin“ zum Kinderspiel des Jahres ausgezeichnet.

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Das Kinderspiel des Jahres 2015 steht fest | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in Spiele

Playmobil setzt Mode-Trends im Spielzeugland

Thomas Meins19. Mai 2016

Virtual Reality: Der neue View-Master von Mattel (Sponsored Post)

Thomas Meins16. März 2016

Das laufende Schäfchen von Zapf Creation

Barbara Leuschner27. Februar 2016

Mit der Macht spielen: Neue Lego-Star-Wars-Sets

Thomas Meins30. Januar 2016

Spielwarenmesse Nürnberg vergibt Toy Award 2016

Thomas Meins26. Januar 2016

„Bellz!“: Magnetischer Spielspaß für die Familie

Thomas Meins27. Dezember 2015

So werden Sie zum „Dream Team“

Thomas Meins18. Dezember 2015

Zoch-Spiel „Nitro Glyxerol“: Rütteln, schütteln, siegen

Thomas Meins9. Dezember 2015

„Lift it!“: Actionspiel für Baumeister mit Köpfchen

Thomas Meins20. November 2015

Kartenspiel „Beasty Bar – New Beasts in Town“ von Zoch

Barbara Leuschner10. November 2015