Familienleben

Ein Leben ohne Smartphone – undenkbar!?

Ein Leben ohne Smartphone – undenkbar!?

SmartphoneWir lieben es, und wir wünschen es zum Teufel. Es ist eine ambivalente Leidenschaft. Es hilft uns, das halbe Leben zu organisieren, und unterwirft uns seinen Regeln: das Smartphone. ZDF-Moderator Wolf-Christian Ulrich protestiert gegen ständige Erreichbarkeit – TV-Tipp für Mittwoch, 3. Juli um 0.45 Uhr im ZDF.

Das Smartphone verändert das Leben fast so wie die Weltpolitik, sagt ZDF-Moderator Wolf-Christian Ulrich. In „Ulrich protestiert“ – erstmals im ZDF-Hauptprogramm – problematisiert er die „ständige Erreichbarkeit des Seins“. In der Sendung am Mittwoch, 3. Juli 2013, 0.45 Uhr, geht er der Frage nach, wie sehr Smartphones das Leben in ein Dasein im permanenten On-Modus verwandeln.

In Deutschland werden 20 Mal mehr Smartphones verkauft als Kinder geboren. Kein Produkt ist so ambivalent wie der kleine tragbare Alleswisser. Einerseits versklavt es den Nutzer, auf der anderen Seite gibt es ihm eine enorme Freiheit in die Hand, sagt der Journalist Thomas Tuma. Das Smartphone ist Telefon, Musikstation, Fotoapparat, Wecker, Taschenrechner, Spielkonsole und Kalender.

Buchautor Christoph Koch erzählt, wie sich sein Leben sechs Wochen lang gestaltete, als er nicht mit der „Herz-Lungenmaschine der Generation On“ verbunden war. Eine digitale Fastenkur empfehlen auch Wissenschaftler wie der Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer. Er glaubt, dass durch das Smartphone die geistige Leistungsfähigkeit leidet: „Informationstechnik nimmt uns geistige Arbeit ab.“

Die digitale Welt beschleunigt selbst das politische Geschäft. „Twitter, SMS und Onlinemedien wirken wie Durchlauferhitzer für Andeutungen, Äußerungen, Meldungen. Politik war schon immer anstrengend. Mit dem Smartphone ist sie noch schneller und unberechenbarer geworden“, sagt Wolf-Christian Ulrich.

In seiner Reportage fragt Ulrich unter anderen Regierungssprecher Steffen Seibert und Hirnforscher Manfred Spitzer, wann sie zuletzt nichts getan haben. Und Experten sinnieren darüber, wie das Smartphone im Jahr 2050 aussehen könnte.

 

Foto: Cinja’s Blog

Klicken Sie, um einen Kommentar hinzuzufügen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

holzspielzeug

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018
little kid boy with school satchel, first day to school

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017
house-2565105_1280

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017
Sweet little girl

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017
festival-2456145_1280

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
dog-1328585_1280

Tiere und Familien: Gesundheitstipps für das Zusammenleben

Hans Wankl6. Mai 2017
easter-eggs-2168521_1280

Ostergeschenke – kreativ und persönlich

Hans Wankl6. April 2017
vacuum-cleaner-1605068_1280

Effektives Staubsaugen – so sparen Sie Energie und Zeit

Hans Wankl29. März 2017