MedienFamilie

„Der Blender – The Imposter“ auf DVD und Blu-ray

„Der Blender – The Imposter“ auf DVD und Blu-ray

Der BlenderAm 4. Juli erscheint das auf einer wahren Geschichte beruhende Real-Movie „Der Blender“ über einen verschwundenen Teenager und einen Betrüger bei Ascot Elite Home Entertainment auf DVD und Blu-ray. 

 

„Der Blender“ gehört zu den aufsehenerregendsten und besten Real-Movies der letzten Jahre. Die auf einer wahren Geschichte beruhende Fiction-Doku war in UK und USA ein absoluter Box-Office Hit und wurde bei den British Independent Film Awards gleich zweimal ausgezeichnet.

Inhalt:
1994 geht der 13jährige Nicholas Barclay im texanischen San Antonio zum Basketball und kommt nicht mehr zurück. Gut drei Jahre später wird in Spanien ein Jugendlicher aufgefunden und als der verschwundene Nicholas identifiziert.
Doch es ist nicht seine Geschichte! Es ist die Geschichte von Frédéric Bourdin, Rumtreiber und Betrüger französisch-algerischer Abstammung, 23 Jahre alt und ein notorischer Soziopath, der es liebt, fremde Identitäten anzunehmen – Identitäten wie die von Nicholas.

In diesem unglaublichen Real-Movie geht es nicht darum, was mit Nicholas geschah. Es geht darum, wie und warum es einem jungen Mann gelingt, mit französischem Akzent, falscher Augenfarbe und dem Bartwuchs eines Erwachsenen den Weg in eine texanische Famillie zu finden. Ein Verwirrspiel um Wahrheit, Lüge, Täuschung und Selbstbetrug.

Die Story erzählt von einem so unglaublichen Betruges, dass er in einem Spielfilm zu verrückt und zu unrealistisch erscheinen würde. „Es würde die einzige Wahrheit nicht geben und nicht die einzig richtige Art, um diese Geschichte zu erzählen.“ Deshalb entschied Dokumentarfilmer Bart Layton, die vielen widersprüchlichen Wahrheiten der einzelnen Beteiligten nebeneinander zu stellen und in ebenso spannender und überraschender Art miteinander zu verbinden, wie er und sein Team sie bei der Recherche erlebt hatten.

Layton verknüpft auf raffinierte Weise Interviews und das wenige Archivmaterial, das zur Verfügung stand, mit nachgespielten Szenen, die er unmerklich und geschickt ineinander blendet. Virtuos und stilsicher balanciert er auf der schmalen Grenze zwischen Real-Movie und Neo-Noir-Thriller. Das verwirrende Rätsel um einen verschwundenen Teenager und den Betrüger Frédéric Bourdin, der unter den unwahrscheinlichsten Umständen eine ganze Familie, das FBI, die spanische Polizei und die US Behörden täuschen konnte, ist so spannend wie die besten Psycho-Thriller, die Kino und Literatur erfunden haben.
Ab dem 4. Juli auch in ausgewählten Kinos
derblender.de

Cover_Der Blender

DER BLENDER – THE IMPOSTER erscheint am 4. Juli 2013 bei Ascot Elite Home Entertainment auf DVD und Blu-ray; Laufzeit: ca.95 Min.; Sprachen: Deutsch, Englisch; FSK: ab 12 Jahren freigegeben.

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. meike63

    3. Juli 2013 in 18:08

    Der Blender kenne ich noch nicht. Würde gerne gewinnen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in MedienFamilie

pixabay-1894735_1280

Unterhaltung mit Lerneffekt – warum Hörbücher die richtige Beschäftigung für Kinder sind

Hans Wankl16. Dezember 2017
girl-1328418_1280

Digital Natives – Förderung der Medienkompetenz von Kindern

Hans Wankl25. Oktober 2017
mario-1557240_1280

Nintendo Switch: Innovatives Familienspielsystem – jedoch bisher ohne Streaming-Apps

Hans Wankl28. August 2017
wordpress

Home Sweet Home(-page): Eine eigene Webseite für die Familie

Hans Wankl7. Juli 2017
Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
obk_compo_start

TV-Tipp: „Ritter hoch 3“ bei Boomerang

Thomas Meins12. Dezember 2016