Absolut-Reisen

Familienurlaub in Miami: Auf in die Stadt der Kuscheltiere

Familienurlaub in Miami: Auf in die Stadt der Kuscheltiere

do not harm alligators

Mit Delfinen kuscheln, Alligatoren streicheln, mit Affen spielen – in kaum einer Stadt kommen Besucher exotischen Tieren so nahe wie in Miami. Zoos und Tierparks sind bei weitem nicht die einzigen Attraktionen, die in Floridas Metropole auf Familien warten – es gibt ja noch Sonne, Strände, Shopping Malls und Speedboote.

 

Für Besucher aus Mitteleuropa ist Miamis Tierwelt absolut ungewöhnlich: In den tropischen Gärten der Stadt flattern bunte Vögel, am Hotelpool huschen meterlange Leguane vorbei, am Strand gehen Kormorane auf Fischzug. Ein bisschen Wildnis ist fast überall in Miami. Noch wilder wird’s in den zahlreichen Zoos und Tierparks in Südflorida. Während in Deutschland die Zoobesucher höchstens im Streichelgehege mit Tieren in Kontakt kommen, bekommen neugierige Gäste in Miami schon mal ein Alligator-Baby in die Hand gedrückt.

alligator farm

Kühl und ledrig fühlt sich das an – und es ist ungefährlich. Der Reptilien-Nachwuchs in der Everglades Alligator Farm in Florida City, der stündlich in Shows vorgeführt wird, zeigt keine Zähne, sondern hat die Schnauze verbunden. Gefährlich wird es höchstens für den Trainer, der sich während der Show einen Ringkampf mit einem ausgewachsenen Exemplar liefert und die ruppigen Jagdmethoden früherer Everglades-Bewohner demonstriert. 500 Alligatoren, Krokodile und Kaimane leben auf der Farm, weitere 2000 tummeln sich in den Sümpfen rund um den Tierpark.

Die aufregendste Art, einige dieser Urviecher in freier Wildbahn zu erleben, ist die Fahrt mit dem Airboat. Ein Everglades-Klassiker – die Boote starten von der Farm aus regelmäßig zu kurzen, aber heftigen Fahrten. Es ist laut, es ist feucht, und es ist ein Riesenspaß. Der Käpt’n gibt mächtig Gas, beschleunigt das leichte Boot auf 40 Meilen und prescht durch die grüne Hölle. Weitet sich die Wasserfläche, legt er lässig eine 360-Grad-Drehung hin: das Wasser schwappt ins Boot, das Publikum kreischt, meine Schuhe und Hosen sind pitschnass.

dolphin harbor

Bleiben wir im nassen Element. Das Miami Seaquarium in Key Biscayne gilt als die Attraktion Südfloridas. Das Sequarium ist die Heimat von Flipper. Hier entstand in den 60ern die legendäre TV-Serie um den berühmtesten Delfin der Welt. In einigen Ecken spürt man noch den Charme vergangener Tage, die Anlage könnte aber zumindest in Teilen eine kleine Renovierung vertragen. Wie auch immer: das Entertainment-Angebot ist riesig. Besucher haben die Wahl zwischen Shows mit Flipper-Nachkommen und anderen Delfinen, dem Orca Lolita, dem Seelöwen Salty, Aquarien mit Seekühen, Rochen, exotischen Fischen, können bei der Hai-Fütterung am Shark Channel dabei sein, Krokodile auf ihrer Insel beobachten oder einfach nur die bunten Flamingos im Gehege bewundern. Und: mit Delfinen kuscheln.

Die Begegnung mit den Meeressäugern im Delphin Harbor dauert eine halbe Stunde. Sie findet in die riesigen Meerwasser-Pool statt. Wir schlüpfen in einen Neoprenanzug, steigen in den Pool, stehen bis zur Hüfte im Wasser. Schwimmen mit den Tieren steht hier nicht auf Programm, es ist nur ein „Encounter“. Die Trainerin und ihr Schützling Ripley führen routiniert eine Show vor. Dabei hat jeder von uns die Gelegenheit, den Delfin zu streicheln, ihn zu umarmen, und wer will, auch ein Küsschen mit Ripley zu tauschen. Zur Belohnung gibt’s jeweils einen Fisch – für den Delfin. Ob das artgerechte Tierhaltung ist? Ripley macht auf jeden Fall einen gesunden und glücklichen Eindruck.

jungle island

Gibt es Affen und Kängurus in Miami? Unbedingt, und zwar sehr lebendige Vertreter. Das tropische Klima in Florida macht’s möglich. Der Tierpark Jungle Island liegt zwischen Downtown Miami und South Beach. Er wird bevölkert von kreischenden Vögeln aus den Dschungeln der ganzen Welt wie Papageien, Kakadus und Aras. Ein Exot unter den Exoten ist ein Kasuar, ein großer flugunfähiger Vogel und einziger lebender Nachkomme des Velociraptors. Das Tier von der Größe eines Vogel Strauß ist auch das einzige gezähmte Exemplar seiner Art weltweit. Das ist noch lange nicht alles: Auf speziellen VIP-Safaritouren gibt’s auf Jungle Island Gelegenheit, Affen und Kängurus nahe zu kommen.

Näher geht’s nicht: Die Roten Kängurus, die wir zum Füttern in ihrem Gehege besuchen, sind handzahm, anders als ihre australischen Artgenossen. Die Lemuren, mit denen wir eine Viertelstunde in ihrem Haus verbringen können, sind alles andere als schüchtern. Ängstlich sind hier eher die menschlichen Gäste, denn die federleichten Primaten springen sofort auf Kopf und Schulter und greifen sich blitzschnell das Futter aus der offenen Hand. Der Trainer mahnt uns, sitzenzubleiben. Wer aufsteht, könnte von den Affen als Feind angesehen werden. Aber die Affen-Mensch-Begegnung verläuft absolut friedlich. Eine fantastische Erfahrung.

miami children's museum

Wenger friedlich geht’s gegenüber von Jungle Island zu. Wenige hundert Meter entfernt vom Dschungel befindet sich das Miami Children’s Museum. Mit einem Museum im herkömmlichen Sinne hat das Haus wenig zu tun. Eher schon mit einer Indoor-Spielhalle. Vor allem für jüngere Kinder ist das Children’s Museum ein perfekter Platz zum Toben, Spielen, Lärm machen. In 14 Themenräumen können sich die Kids nach Herzenslust vergnügen: in einer nachgebauten Shopping Mall, einer Feuerwache, beim Beladen von Containerschiffen, Klettern, Malen, Basteln und in interaktiven Ausstellungen.

thriller-bootstour miami

Ein Muss in Miami ist eine Bootsfahrt durch die Kanäle und um die Inseln der Stadt. Die aufregendste Variante diese Trips startet am Bayside Marketplace in Downtown: Die Thriller Miami Speedboat Tour dürfte die schnellste Hafenrundfahrt der Welt sein: Das Boot im „Miami Vice“-Stil pflügt mit bis zu 55 Meilen durch die Bucht. Die rasende Fahrt geht vorbei am Jachthafen, am Kreuzfahrtterminal und an der Milliardärs-Enklave Fisher Island – und hinaus aufs offene Meer, von wo es eine fantastische Sicht auf South Beach und das Art-Deco-Viertel gibt. Dort, wo die Reichen und Schönen zwischen South Beach und Festland auf exklusiven Inseln residieren, schaltet der Skipper ein paar Gänge zurück. Das Thriller-Boat gleitet vorüber an der ehemaligen Villa von Michael Jackson, am Anwesen von Gloria Estefan, dem Palast von Ricky Martin und anderen Glamour-Adressen.

bubba gump miami

Zurück am Bayside Marketplace laufen uns wieder ganz normale Miami-Einwohner über den Weg. Bayside ist eine Shopping- und Partymeile direkt am Hafenrand. Hier wird zu Livemusik getanzt, in der Bar nebenan gibt’s Mojitos und wer will, kann bis spät in die Nacht in 150 Läden Souvenirs und Klamotten shoppen. Hooters und Hard Café sind auch vertreten, Familien werden im Bubba Gump Shrimp Co. bestens bedient. Zum Dinner gibt’s dort frische Drinks und Seafood satt.

Mehr Infos zu Miami gibt’s unter miamiandbeaches.com.

Fotos: Thomas Meins

Kommentare anzeigen (4)

4 Comments

  1. Pingback: Weihnachts-Special: Weihnachts-Urlaub ohne Tannenbaum | Absolut Familie

  2. Pingback: Florida-Urlaub mit Kindern: Themenparks und wilde Tiere | Absolut Familie

  3. Pingback: Bangkok oder New York? Die beliebtesten Reiseziele für die Feiertage | Absolut Familie

  4. Pingback: Familienurlaub in Florida: 7 sonnige Traumziele | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Absolut-Reisen

Das Blog zum Thema Familie – Familienurlaub, Freizeit, Entertainment, Familienleben, Familienpolitik…

Mehr in Absolut-Reisen

beach-84631_1280

Ihre Reiseapotheke – diese Dinge sollten nicht fehlen

Hans Wankl28. Juni 2017
beach-1867271_1280

Familienurlaub – worauf ist bei der Buchung zu achten?

Hans Wankl11. März 2017
Schweiz - Grächen, Waldspielplatz2

Grächen – Familienurlaub im Sommer im größten Kindergarten der Welt

Sven Weniger10. August 2016
neckermann_familienurlaub

Günstiger Familienurlaub in der Nachsaison

Thomas Meins5. August 2016
baltic-sea-1120893_1280

Die besten Tipps für Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Thomas Meins14. Juli 2016
kinder_kostenlos

Wo Freizeitspaß für Familien nichts kostet

Thomas Meins30. Juni 2016
2 - Family Life Mai Khao Lak

Mehr Familienurlaub: TUI baut Hotelangebot aus

Thomas Meins19. Juni 2016
Best Family Falkensteiner Cristallo - Familien

Familienurlaub in Österreich: Bei der TUI reisen Kinder gratis

Thomas Meins29. Mai 2016
tropical-islands-amazonia

Tropical Islands: Frischer Wind in Amazonia

Thomas Meins23. Mai 2016
london-530055_1280

Gap Year: In diese Lücke passt eine Sprachreise

Thomas Meins14. Mai 2016