Film

EPIC – VERBORGENES KÖNIGREICH

EPIC – VERBORGENES KÖNIGREICH

EpicDas 3D-Animations-Abenteuer entführt große und kleine Kinozuschauer ab 16. Mai in eine fantastische Welt – den für das menschliche Auge kaum sichtbaren Mikro-Kosmos der Leafmen. Die Schöpfer von „Ice Age“ und „Rio“ erzählen die spannende Geschichte vom Kampf zwischen den Mächten des Guten, die die Natur erhalten, und den Mächten des Bösen, die sie zerstören wollen. Und mittendrin die junge MK, die in „Epic – Verborgenes Königreich“ hineingeschrumpft wird, um an der Seite von außergewöhnlichen Kämpfern und ungewöhnlichen Gestalten deren Welt zu retten … und somit auch die unsere. 

 


Epic1Mary Katherine (sie zieht MK vor), eine kluge, lebhafte und eigensinnige 17-Jährige, kehrt in ihr Elternhaus zurück, um zu ihrem entfremdeten Vater, Professor Bomba, wieder eine Beziehung aufzubauen. Aber schon bald gehen MK seine verrückten Geschichten über unsichtbare kleine Wesen, die im Wald leben sollen, auf die Nerven und sie beschließt, zu ihrer Mutter zurückzukehren.

Doch der kleine Mops ihres Vaters macht MK einen Strich durch die Rechnung. Denn er entwischt ihr in den Wald – und bei der Suche nach ihm passiert etwas wahrhaft Fantastisches:
Epic2MK wird Zeugin, wie Königin Tara, die Hüterin der Pflanzen und Tiere dieses verborgenen Königreichs, bei einem Angriff der Boggans getötet wird. Tara war mit einer Knospe aus Moonhaven, dem Garten unter der Obhut der beiden Schnecken Mub und Grub, auf dem Weg, um ihre Nachfolgerin zu wählen. Und als eben diese Knospe in MKs Hände fällt, geschieht das Unmögliche: MK schrumpft auf die Größe der Leafmen.

Epic3Wie sagt MKs Vater immer so schön: „Nur weil du etwas nicht siehst, heißt das nicht, dass es nicht da ist“. Wie recht er doch hat! So findet MK sich wieder in einer wundervollen grünen Welt, die bis zum Rand gefüllt ist mit herumwuselnder Vielfalt, in der Blumen, Bäume und Tiere lebhafte Persönlichkeiten sind. Wen wundert’s also, dass hier sogar die Schnecken sprechen (wenn auch bisweilen etwas vorlaut). Und Vögel und Insekten, wie wir Menschen sie kennen, haben für die kleinen Leafmen genau die richtige Größe, um auf ihnen zu reiten!

Epic4Als sich die geschrumpfte MK vom ersten Schock erholt hat, wird ihr schnell klar, dass sie diesem Kampf in ihrem Garten nicht tatenlos zusehen kann. Denn, so erklären ihr die Leafmen, wenn diese kleine Welt stirbt, dann stirbt auch MKs eigene Welt. Nur mit vereinten Kräften können sie das verborgene Königreich vor dem Bösen retten, das alles Leben zerstören will. So verbündet sich die Teenagerin kurzerhand mit den grünen Kämpfern und tritt gemeinsam mit ihnen den Beweis an, dass Mut keine Frage der Körpergröße ist. Wird sie es schaffen, das verborgene Königreich vor dem Bösen zu retten?

Mit „Epic – Verborgenes Königreich“ ist ein wahrhaft fantastischer wie auch höchst spannender Abenteuerfilm für die ganze Familie entstanden, der Groß und Klein auf sehr spaßige und unterhaltende Weise in eine Welt von Kleinstlebewesen führt, die manchen Zuschauer an Luc Bessons „Arthur und die Minimoys“ erinnern wird. Sei‘s drum – wichtig für uns alle ist die Botschaft, dass wir im Kleinen – also in unserem Garten – anfangen können, um letztendlich die ganze Welt vor dem ökologischen Supergau zu retten.

Die Welt von „Epic – Verborgenes Königreich“, die das Bekannte mit dem Fantastischen vereint, ist ein Wald, wie wir ihn noch nie gesehen haben: winzige Samen sehen wie Felsbrocken aus, Steine haben die Größe von Felsmassiven, Blumen wirken riesig und mannigfaltig, und ein Schmetterling ähnelt fast schon einem fliegenden Teppich. „In manchen Fällen kommt man nur mit Hilfe der Animation weiter“ erläutert Regisseur Chris Wedge. „Wir haben unsere künstlerischen und technischen Fähigkeiten immer weiter entwickelt und sind jetzt in der Lage ganze Welten zu erschaffen, die natürlich wirken. Ich hatte das Gefühl, dass ich endlich in der Lage war, das Publikum – visuell, intellektuell und emotional – in ein Reich zu entführen, das wir nur dank der Animation erleben können.“

Während Wedge die Arbeit an seinem vielgelobten Animationsfilm „Robots“ beendete, entstanden bereits die ersten Ideen für einen Film über eine verborgene Welt: Autor William Joyce schrieb das Kinderbuch „The Leaf Men and the Brave Good Bugs“, das von den Leafmen, einer Art Samurai-Krieger, und einem Krieg handelt, der in unseren Gärten zwischen den Mächten des Lebens und den Mächten des Verfalls geführt wird.

In dieser außergewöhnlichen Welt verbindet Wedge spektakuläre Kampfszenen mit ganz intimen und sehr emotionalen Szenen zwischen den Figuren und würzt die ganze Geschichte mit Humor, Spaß und Romantik. Die visuelle Umsetzung des Films, sein Realismus, die Action und das Abenteuer sind bahnbrechend für einen Animationsfilm. Das wichtigste an „Epic – Verborgenes Königreich“ sind aber trotzdem die Figuren und die Schauspieler, die ihnen ihre Stimme leihen.

Josefine Preuß und Raúl Richter sind die deutschen Synchronstimmen hinter den mutigen Helden MK und Nod, die gemeinsam das Königreich retten müssen. Reiner Schöne ist die Stimme einer klugen Raupe und Oliver Kalkofe und Oliver Welke schlüpfen in die lustigen Rollen der Schnecken Mub und Grub.

Epic_PlakatKinostart: 16. Mai 2013; Regie: Chris Wedge; FSK: ab 6 Jahren; Länge: 102 Min.; Verleih: Twentieth Century Fox; Link: epic-derfilm.de

 

 

 

 

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: Ostergewinnspiel: Familienspaß mit "Epic" und "Die Croods" | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Film

Nellys Abenteuer

„Nellys Abenteuer“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner17. März 2017
Moonlight

Kinotipp: MOONLIGHT

Barbara Leuschner9. März 2017
Trolls 1

Musical-Abenteuer „Trolls“ fürs Heimkino

Barbara Leuschner7. März 2017
Disney mitmach-kino 1

Disney Junior Mitmach-Kino am 5. März!

Barbara Leuschner2. März 2017

Andreas Bourani zu seiner Rolle in Disneys „Vaiana“

Thomas Meins23. Dezember 2016
(Pictured) DORY. ©2013 Disney•Pixar. All Rights Reserved.

Kinotipp: FINDET DORIE

Barbara Leuschner29. September 2016
tschick-start

Kino-Tipp: TSCHICK

Thomas Meins15. September 2016
elliot-der-drache-17-rcm0x1920u

Kinotipp: ELLIOT, DER DRACHE

Thomas Meins25. August 2016

Exklusiver Clip zu CONNI & CO

Thomas Meins2. August 2016
ghostbusters-start

Kinotipp: GHOSTBUSTERS

Thomas Meins1. August 2016