Familienleben

Tipps für Sparsame: Umstandsmode kaufen

Tipps für Sparsame: Umstandsmode kaufen

Die frohe Kunde einer Schwangerschaft bedeutet für die Eltern nicht nur Glückseligkeit, sondern auch eine erhebliche finanzielle Belastung. Ist es das erste Kind, so müssen jene nun eine komplette Erstausstattung erstehen und ein Zimmer für den neuen Erdenbürger einrichten. Selbst dann, wenn dabei auch zum Teil auf gebrauchte Gegenstände zurückgegriffen wird, bleibt kaum noch Geld für die Ausstattung der Mama übrig. Spartipps für Umstandsmode sind folglich immer willkommen.

Für die ersten Monate: Mode aus dem eigenen Kleiderschrank

Tatsächlich kommen viele Schwangere in den ersten Monaten ganz ohne Umstandsmode aus. Denn auch wenn sie nicht dauerhaft rank und schlank bleiben: Im eigenen Kleiderschrank finden sich nämlich in der Regel noch einige Stücke, die Sie zur Schwangerschaftsmode umfunktionieren können. Besonders praktisch sind dabei Tops oder Tuniken im Babydoll-Schnitt: Hier sind die Oberteile ab der Brust abwärts weiter geschnitten, sodass eine kleine Kugel problemlos unter dem Shirt Platz findet. Auch dehnbare Oberteile mit einem hohen Stretchanteil können Sie noch einige Zeit tragen!

Bei Ihren Hosen können Sie sich behelfen, indem Sie ein Haargummi durch das Knopfloch ziehen und dann mit jenem den Knopf verschließen. Unter einem längeren Oberteil fällt dieser Trick garantiert nicht auf! Ebenfalls praktisch sind Bauchbänder, unter denen man die Hose sogar ohne ein solches Hilfsmittel offen tragen kann. Auch ein Hochrutschen des Shirts stellt dank Bauchband kein Problem dar.

Nach reduzierter Umstandsmode suchen

Spätestens mit dem Beginn des letzten Trimesters werden Ihnen jene Tricks jedoch nicht mehr helfen. Dann muss nämlich wirklich Umstandsmode her! Die ist in der Regel etwas teurer als herkömmliche Bekleidung, was den Kauf nicht unbedingt leichter macht. Für ihre Umstandsmode muss die werdende Mutter tief in die Tasche greifen, zumal etwa eine einzige Umstandshose längst nicht ausreicht.

Wir raten Ihnen, hauptsächlich nach reduzierter Umstandsmode Ausschau zu halten. Günstige Kleidungsstücke für Schwangere von namhaften Marken finden Sie zum Beispiel bei http://www.limango-outlet.de/umstandsmode . Dort sind viele Kleidungsstücke um bis zu 60 Prozent reduziert, sodass Sie mit Ihrem Budget gleich einen größeren Einkauf erledigen können. Einige der angebotenen Kleidungsstücke können Sie auch nach der Geburt noch tragen: Sie erleichtern nämlich dank eines speziellen Schnittes später auch das Stillen! Ist weiterer Nachwuchs geplant, so können Sie die gekaufte Umstandsmode ohnehin zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwenden.

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. megamami

    9. März 2016 in 10:48

    tricksen kann man auch mit bauchbaendern, die die wachsende luecke zw. umstandshosenbund und klassischem t-shirt/bluse kaschieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017