Familienleben

Großfamilie: Das angemessene Transportmittel und seine Finanzierung

Großfamilie: Das angemessene Transportmittel und seine Finanzierung

Auf dem Automobilmarkt gibt es unzählige Familienkutschen in verschiedenen Ausführungen, die allesamt mit distinktiven Vor- und Nachteilen aufwarten. Welches Modell passt nun aber am besten zur eigenen Familie und wie finanziert man heutzutage das Familien-Vehikel?

Preisgünstige Alternativen zum Van

Die meisten großen Familien entscheiden sich für einen geräumigen Van, eine vergleichbare Großraumlimousine oder einen SUV, der im besten Falle sogar ein wenig sportlich daherkommt. In den meisten Fällen hat so ein Auto natürlich auch einen angemessenen Preis und oftmals wird mit etwas günstigen, jedoch sehr gut ausgestatteten Importwagen vorlieb genommen. Die Finanzierung eines solchen Autos ist natürlich eine diffizile Angelegenheit, die vor allem, wenn das Geld nicht im Übermaß vorhanden ist, gut geplant werden will!

Im Internet findet man auf Seiten wie www.autokredit.net etwaige Vergleichsmöglichkeiten vor. In die sogenannten Vergleichsrechner werden einfach alle relevanten Daten eingetragen und hernach erhält der potenzielle Autokäufer eine Auflistung infrage kommender Finanzierungsangebote. Wer indes sehr stark auf das Geld achten muss, sollte vielleicht mit einer gebrauchten Van-Alternative vorlieb nehmen. Einige Kompakt-SUV bieten ebenfalls Sitzmöglichkeiten in ausreichender Zahl an, obgleich der Innenraum selbstverständlich etwas kleiner ausfällt. Im Internet, zum Beispiel hier, findet man fernerhin Auflistungen der Hersteller, ihrer Modelle und der Anzahl der zur Verfügung stehenden Sitze.

Welche Ausstattung ist zu empfehlen?

Wer mit mehr als drei Kindern in den Urlaub fahren möchte, sollte lieber darauf achten, dass das jeweilige Beförderungsmittel auch entsprechend ausgestattet ist. Die Tour durch Südeuropa im Hochsommer kann mitunter ziemlich anstrengend ausfallen, wenn keine Klimaanlage enthalten ist. Platz ist natürlich das wertvollste Gut auf Reisen, auch damit die Kinder sich nicht zu eingeengt fühlen und deshalb die gesamte Fahrt über quengeln. Unterhaltungselektronik ist natürlich nicht notwendig, aber auf Reisen sehr praktisch. So vergeht die Zeit für die Sprösslinge wie im Fluge!

 

Kommentare anzeigen (1)

1 Kommentar

  1. Pingback: "Wann sind wir daaa?" So reisen Familien stressfrei im Auto | Absolut Familie

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Familienleben

Mehr in Familienleben

girl-1863906_1280

Gartengestaltung für die ganze Familie

Hans Wankl15. Oktober 2018
kids-2835431_1280

Einschulung – Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Hans Wankl7. Oktober 2018
camera-1840

Die Dokumentation der Familienerlebnisse ist immer lohnenswert

Hans Wankl4. Juli 2018
rose-2335203_1280

Mit Kindern über den Tod reden: Wie ist es am leichtesten?

Hans Wankl25. Juni 2018

Spielzeug aus Holz: der Klassiker im Kinderzimmer

Hans Wankl23. Mai 2018
young-791849_1280

Arbeiten von zu Hause aus: Homeoffice, Familie und Beruf

Hans Wankl10. März 2018

Der Schultasche die nötige Aufmerksamkeit widmen

Hans Wankl28. Oktober 2017

Die Familienküche – ein Ort, an dem die Generationen zusammenkommen

Hans Wankl20. August 2017

Tipps für eine ruhige Nacht im Kinderzimmer

Hans Wankl30. Juli 2017

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist

Hans Wankl23. Juli 2017